Tag Archives: Staatsterror

Ist Covid 19 ein Hoax? Too big to fail…

Warum willst du Tagesschau-Glotzer und Enamag-Leser damit konfrontieren, dass Covid 19 gar nicht existiert, so in etwa denke ich immer, wenn ich Leute wie Oliver Janich lese auf Telegram, was ab und zu durchaus vorkommt.

Sobald du damit den GEZ-Propagandierten kommst, landest du in der Spinnerecke, Klappe zu, Affe tot.

https://rumble.com/vmen9n-unzensiert-evi-dance-der-typ-feat.-skitekk.html

Ähnlich skeptisch sehe ich das Truther-Dings vom komplett gefakten Breitscheidplatz-Anschlags-Hoax, so wie es bei Geomatiko (Andreas Hauß) oder beim hochgeschätzten @brain freeze zu lesen ist.

Weil komplett fingierte Anschläge mit Opferdarstellern etc. für Otto Normal-Staatshörig weit ausserhalb des Vorstellbaren liegen, da fällt die Klappe sofort, Spinnerecke, abgehakt.

Auch die „no planer“ bei 9/11 und die „Mondlandungs-Fake-Fans“ haben imo lediglich das Potential, die unkritische Masse komplett und nachhaltig zu verprellen, auch wenn der Sheriff von Shanksville bei Wisnewski damals 2003 mehrfach sagte, dass da am Absturzloch gar kein Flugzeug war.

Dahautsdichglattnieder: https://youtu.be/ATd7knKOn9c?t=162

Aber was war am Pentagon, was war bei den Twintowers? Warum stürzte auch der 3. Turm an jenem Tag ein, so ganz ohne Flugzeug, und das im freien Fall?

Ganz schwierige Themen. Letztlich kommt man gegen das offizielle Narrativ nicht an, ob NSU, Amri oder 9/11. Selbst Trump hat da nichts erreicht.

Und nun also Covid 19, der totale Hoax

Der Autor (Klaus Peter Krause, Jahrgang 1936, Publizist und Autor, war von 1966 bis 2001 Wirtschaftsredakteur bei der „FAZ“) hat da „ganz schön einen rausgehauen„, wie man so sagt:

Ich schrieb es schon: Diese Covid-19-Seuche ist nur deshalb eine hochgefährliche Pandemie, weil sie die Politiker und die politischen Führungen in allen Ländern der Erde erfasst hat – hochgefährlich für die Freiheit der Menschen. Die massiven staatlichen Eingriffe in die Grundrechte und die Freiheit ist echter Extremismus, nicht nur behaupteter. Von Anfang an hat es sich weniger um eine medizinische Herausforderung gehandelt, sondern vielmehr um eine politische Machtergreifung. Das medizinische Bemühen und die ärztliche Pflicht, des Coronavirus’ Herr zu werden, wird politisch dazu missbraucht, des Volkes Herr zu werden. Das ist nicht nur in Deutschland so, nicht nur national, sondern international. Die zur Pandemie erklärte Covid-19-Erkrankungswelle ist rein politischer Natur. Es handelt sich um eine politische Seuche.

Unwidersprochen ist das so. Covid 19 ist das Vehikel, mit dem die Globalisierer der „New World Order“ ans Ziel zu kommen hoffen.

Es gab keine Pandemie im Jahr 2020

Und es erklärt auch die masslose Zensur bei all diesen Zuckerbergs & Co., die unter dem zustimmenden Schweigen der Regierungen zensieren, was das Zeug hält.

Facebook löscht deutsche Opposition

jedenfalls fast:

Es wird wohl soweit kommen, dass freie Meinungsäußerung als klandestiner Widerstand begriffen und betrieben werden muss (und werden wird).

Und die Bundesregierung nimmt dieses Geschenk gerne an, anderthalb Wochen vor der Wahl von Facebook von der einflussreichsten außerparlamentarischen Opposition befreit zu werden. Hier hat mehr als ein Player keinen Zweifel dran gelassen, wessen Geistes Kind er ist.

Exakt, fast die gesamte Altparteienriege jubelt, hierzulande ebenso wie fast weltweit. Na wenigstens ist dieses jahrzehntelange Geschwafel von

den universellen Menschenrechten für die der Westen doch stehe

endlich endlich vorbei.

Und nun auch das noch:

Eine Grippe, die Covid nur genannt wurde

„So kamen wir durch all unsere Forschungs- und Laborarbeit zu dem harten Schluss, dass Covid-19 imaginär und fiktiv war. Die Grippe wurde nur ‚Covid‘ genannt, und die meisten der 225.000 Todesfälle waren durch Komorbiditäten wie Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes, Lungenemphysem und so weiter verursacht. Sie bekamen die Grippe, die ihr Immunsystem weiter schwächte, und sie starben.“

Covid-19 existiert nicht, es ist nur ein weiterer Grippestamm

Neu ist diese Erkenntnis ja nun nicht gerade, Dr. Wodarg und andere Wissenschaftler sagen das seit April 2020 oder noch länger, aber das Kind liegt längst im Brunnen, wirtschaftlich gesehen, die Grundrechte des „ach so tollen Grundgesetzes“ haben sich als weitgehend wertlos erwiesen, und der Abstieg Deutschlands scheint beschlossene Sache… Energiewende, Klimarettung, Migration, Gender, 63 Geschlechter, und wie die Idiotismen auch sonst noch alle heissen mögen…

Die Karre steckt komplett im Dreck, und Besserung ist nicht in Sicht:

Was nun?

Damit sollte das Thema Corona ausgestanden sein – sollte, wird aber nicht. Denn die Mainstream-Medien werden über diese Erkenntnis ebenso nicht informieren, wie sie über die massive Kritik einschlägig sachkundiger Wissenschaftler an den diktatorischen Corona-Maßnahmen schon bisher nicht informiert haben. Und die politischen Führungen mit ihren Drahtziehern werden sich von sich aus „Corona“ als Machtinstrument zu totalitärer Kontrolle und Freiheitsentzug schon gar nicht aus der Hand schlagen lassen.

Einschub: Was Krause meint, das ist wohl das hier: Einflüsterer setzten die Lockdowns durch, mittels Planspielen:

Helfen können vielleicht noch mehr Demonstrationen mit noch mehr Menschen. Aber woher soll die Mehrheit der Bürger das wissen, wenn sie nicht informiert wird und nicht willens oder in der Lage ist, sich die Informationen von außerhalb des Mainstreams zu holen?

„Global Research“ – „Is the Virus fictitious?”

„Rubikon“ – „Das Phantom-Virus“

Wie bekloppt kann man eigentlich sein?

Und so werden an die 80% der Wähler wieder einmal gegen ihre ureigensten Interessen wählen, weil sie in ihrer selbst verschuldeten Unmündigkeit verharren. Unfähig, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen… vor allem im Westen nichts neues.

Es gab keine Pandemie im Jahr 2020

Kurz und bündig:

Der Wirtschaftsinformatiker kam zu dem Schluss, dass die Sterbefallzahlen von Destatis

keine Übersterblichkeit für das Jahr 2020

im Vergleich zu den Vorjahren bis 2012 zeigen, wenn man Faktoren wie Bevölkerungswachstum, demographischer Wandel oder Lebenserwartung mit berücksichtigt und die Rohdaten dementsprechend korrigiert.

Eine Gegenprobe mit den Rohdaten aus Schweden überzeugte Barz, dass die im Vergleich zum schwedischen Ansatz sehr restriktiven deutschen Corona-Maßnahmen kaum einen Effekt auf die Sterblichkeit hatten.

Na das ist doch mal ein echter Hammer, und die Daten stammen vom Bundesamt für Statistik selbst.

Selbstverständlich wurde dieses Video immer wieder von Zensurtube gelöscht, weshalb seine Verbreitung umso wichtiger ist:

Es reicht schon die erste halbe Stunde.

Screenshot:

In Schweden war die Altersgruppe 90+ besonders sterbeanfällig, aber insgesamt kam Schweden besser durch die Pandemie als die meisten anderen Staaten.

Quarks wieder mal tacken doof, durchaus passend zum Staatsfunk aus erpressten Gebühren.

Der Betrug mit den abgebauten Intensivbetten und der (dadurch) erhöhten Auslastung.

Man sieht klar und deutlich, dass die Gesamtbelegung trotz „Pandemie“ gleich blieb, weshalb die Lügenmedien auch stets auf „prozentuale Auslastung“ abheben.

Ganz billige Propaganda, und die deutschen Schafe schlucken sie.

Unter die Kategorie „Staatsterror“ einzuordnen sind die aktuellen „3G, 2G“ etc.-Totalitarismen, mit denen die Impfskeptiker zur Impfung genötigt werden sollen.

Den Braten konnte man durchaus schon vor 1 Jahr riechen:

Es steht tatsächlich mindestens 10:1 für die Corona-Skeptiker, der ganze Wahnsinn ist eine einzige grosse Lüge.

Staatsterror light ist aber auch das Urteil des Landgerichts gegen „Hallo Meinung“ Peter Weber :

24.000 Euro Strafe für Blogger
Wie sich das Totalitäre in diesem Land zuzieht.

Da hat der Danisch recht: Es wird richtig unfrei in diesem „besten Deutschland aller Zeiten. Egal wie lächerlich Transen als Abgeordnete auch sein mögen, sagen darf man das nicht mehr.

Voll am Arsch ist dieses Land nach 16 Jahren Merkel und ihrer DDR 2.0.

Und man macht fröhlich weiter mit dem Obrigkeitsstaat, obwohl man weiß, das unterstelle ich denen einfach mal, dass das alles nichts bringt:

Völlig egal ob Lockdown oder nicht, völlig egal ob Maskenpflicht oder nicht…

Wussten Sie schon, dass in England die 12 bis 15-jährigen Kinder NICHT geimpft werden, weil das Risiko der Impfung den zu erwartenden Nutzen übersteigt?

Leider ist die deutsche Stiko eingeknickt, zu wenig Arsch in der Hose.

Typisch deutsch halt.

Der Staat delegitimiert sich selbst, dazu braucht es keine Querdenker und keine alternativen Medien. Das bekommen Hetzpresse und die Regierenden fast ganz alleine hin, zumal ja die Justiz stets gern helfend die Hand reicht…

Hamburg führt „2G“ ein…

„2G“ heisst:

Und die Untertanen gehorchen, lassen sich gegeneinander aufhetzen, anstatt am 26.9. den grossen Stinkefinger zu zeigen in der Wahlkabine?

Hat sie recht.

Immer noch.

Und es gilt dann eben, immer noch: Selbst schuld. Geliefert wie gewählt.

.

Und wo bleibt das Positive?

Na hier, bitte sehr:

Sarah Connor, dein erkältetes Kind lebt noch? 👍 = Impfung nicht notwendig!
Du hast dich trotz Impfung infiziert? 🤡 = Impfung wirkt nicht!

Auf Einsicht zu hoffen ist allerdings vergeblich.

Disclaimer: Auch 2021 gibt es -selbstverständlich- KEINE Pandemie, auch wenn die Schwatzbude dies beschlossen hat.

Staatsterror? IG Metall lässt Antifa die Konkurrenz zerschlagen?

Wer den Linksterrorismus in Deutschland auf dem Schirm hat, der ahnt, dass dieser ähnlich stark unterwandert und gesteuert sein muss wie es der rechte Terror ist: Die Geheimdienste, Teil des Tiefen Staates mischen kräftig mit, und andere Teile des Staatsapparates liefern Anklagen, Beweise und sorgen für die „korrekte Medienbegleitung“.

Beweisen lässt sich das nur unvollständig, aber es ist bei weitem vernünftiger anzunehmen als eine völlig unbeeinflusste und ungelenkte gewalttätige Szene, die aus sich selbst heraus agiert. Links wie rechts ist das gleichermassen nicht zu vermuten.

Und exakt dafür gibt es im Prozess gegen die Antifa-Terroristen in Stuttgart neue Belege und Indizien, dass da Terror verabredet und beauftragt wurde, und dass die gewalttätige Antifa als verlängerter Arm der Altparteien fungiert, ganz speziell wenn man um die engsten Beziehungen zwischen SPD und Gewerkschaften weiss… ist quasi fast dasselbe bzw. grossteilidentisch. Ca. 80% der SPD-Mandatsträger sind Gewerkschaftsmitglieder.

Und man wehrt sich mit allen Mitteln gegen Konkurrenz von Rechts. Das ist bei den Blockparteien in den Parlamenten so, die die einzige Oppositionspartei AfD ausschliessen, und das ist bei der Gewerkschaft IG Metall kaum anders, die sich mit allen Mitteln gegen eine rechte Gewerkschaft wehrt und sie „zerschlagen will“, was dann zu Mordversuchen führt, welche die Genossen von der Antifa dann umsetzen, ebenso wie sie mit Gewalt und Brandstiftung gegen politische Gegner vorgeht.

Dort liest man:

Der Administrator der WhatsApp Gruppe » NoZentrum«, in dem auch die beiden Tatbeschuldigten Philip Huppernthal und Linus Pungier aktiv sind, ist der IG-Metall-Sekretär Andre Kaufmann. Im Chat unterhält er sich mit dem führenden IG-Metall-Daimlerbetriebsrat Michael Clauss.

IG-Metall-Funktionär Rosé Miguel Revilla ist ebenfalls dabei: Revilla fiel mit offener Hetze, Entmenschlichung und versteckten Gewaltaufrufen auf.

Hauptsache gegen rechts, und peinlich scheint es den Linkssozialisten offenbar nicht zu sein, mit Gewalttätern von ganz links gemeinsam „zerschlagen zu wollen“.

Passt jedoch sehr gut zur generellen Entwicklung in diesem besten aller Deutschlands, welches auf ein ökonomisches Desaster zusteuert.

Dazu passend:

Kein Linksterror ohne staatliche Unterstützung

und auch das kann staatliche Unterstützung genannt werden:

Heute regte der Richter an, bloß Körperverletzung anzuklagen. Nach Zeugenschilderungen der gezielten Gewalt aus politischen Gründen ist das unfassbar. Die Nebenklage stellten einen Befangenheitsantrag.

Getreu dem Motto

guter Terror, schlechter Terror

scheint man da auch bei der Justiz zu handeln.

Merke(l): Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her…

Nicht einmal mehr zweitklassig ist diese BRD…

#STERN „Der Betrug mit den Intensivbetten ist Freiheitsberaubung“

Langsam aber sicher kippt die Stimmung, die Leute haben die Schnauze voll von Lockdown, Korruption und Bevormundung durch den Obrigkeitsstaat?

Was sich dieses Regime Merkel geleistet hat, hätte zum sofortigen Rücktritt führen müssen:

Ausgerechnet der Stern:

Die Zahl der belegten Intensivbetten war Grundlage für die Bundesnotbremse und Lockdown. Die Intensivstationen füllten sich rasant, hieß es, deshalb müssten nun radikale Maßnahmen ergriffen werden. Jetzt stellt sich heraus, dass die Zahlen falsch waren. Das ist Freiheitsberaubung…
Von Frank Schmiechen

Seit Januar weiß das Gesundheitsministerium in Berlin, dass die Zahlen der gemeldeten Intensivbetten falsch sind. Das RKI hatte bereits im Januar dieses Jahres Alarm geschlagen und darüber informiert, erklärt der Bundesrechnungshof in seinem Bericht. Und weiter konstatierte das RKI: Die Intensivbelegung sei „nicht mehr für eine Bewertung der Situation geeignet“.

Trotzdem wurden auf Grundlage dieser falschen Zahlen die dramatischsten Einschränkungen der bürgerlichen Freiheiten in Deutschland nach dem Krieg beschlossen und durchgesetzt. Obwohl man wusste, dass die Zahlen nicht verlässlich sind.

Sofortiger Rücktritt der gesamten Regierung hätte die Folge sein müssen. Tatsächlich geschah… nichts. Der Lockdown ist weiterhin in Kraft, und die Schwatzbude im Reichstag verlängerte gar den „Notstand“ bis nach der Bundestagswahl im September.

Das Mindeste wäre doch gewesen, alle Lockdownmassnahmen sofort aufzuheben, die „Pandemie“ (die niemals eine war…) für beendet zu erklären und Merkel aus dem Amt zu jagen, samt ihrer elenden Bagage.

Nochmals der Stern:

Viele Medien haben die Notfall-Erzählung der Politik und die Zahlen über Monate ungeprüft übernommen. Kritiker und Zweifler wurden niedergemäht. Doch jetzt ist klar: Krankenhäuser haben zum Teil weniger Intensivbetten gemeldet, als tatsächlich vorhanden waren. Es kann sein, dass Kapazitätsengpässe abgebildet worden seien, „die in diesem Maße nicht existierten“. So heißt es im Bericht des Rechnungshofes. Wenn das stimmt, ist das Betrug an den deutschen Bürgerinnen und Bürgern. Die verantwortlichen Politiker müssen die Verantwortung übernehmen – und zurücktreten. Schnell.

Das ist jetzt fast 10 Tage her, und die korrupten Kriminellen sind immer noch im Amt, und die Schwatzbude im Reichstag hat immer noch nicht reagiert.

Man muss sich das klar machen: Ein Volk welches sich so einen Betrug gefallen lässt ist wirklich am Ende.

Im Gegenteil wird dieses von Versagern und Betrügen geführte Regime die Kinder wohl auch noch zwangsimpfen lassen und ihnen weiterhin das Tragen von Masken aufnötigen.

Unfassbar, was sich die Deutschen gefallen lassen, obwohl sie doch wissen müssten, dass all die Maßnahmen und Zwänge rein gar nichts gebracht haben, wie der Vergleich zu Schweden beweist:

Guter Mann, diese Professor aus Hannover. Mutig. Sagt seine Meinung, auch wenn das nicht mehr ratsam ist im autoritären, bevormundenden, scheindemokratischen Staat BRD mit scheinbar unabhängigen Abgeordneten und scheinbar unabhängiger Justiz.

Alles eine Farce.

Geliefert wie gewählt.

Rohwedder-Mord kann nur die RAF gewesen sein?

Nichts Neues von Springers zum 30-jährigen:

Immer wieder fällt er auf, der „Leitende“ in Sachen Staatspropaganda bei der WELT, ein gewisser Kellerhoff… unkritisch, staatsnah, so wie sein Herausgeber Aust beim NSU oder beim Breitscheidplatz-Islamterror.

Der Mord an Detlev Karsten Rohwedder war, wie man im Rückblick weiß, das letzte Attentat der Terrorgruppe Rote Armee Fraktion (RAF) auf eine Person, die Staat oder Gesellschaft repräsentierte: Er wurde das 36. Opfer des Amoklaufs gegen den Rechtsstaat, auf dem deutsche Linksextremisten zwischen 1970 und 1991 waren

Wissen tut man eigentlich herzlich wenig, aber man folgt dem staatlichen Narrativ, getreu dem alten Propaganda-Motto „man muss es nur oft genug wiederholen, dann wird es zur Wahrheit“

„Das Bekennerschreiben der RAF war authentisch“, ist der Kriminalbeamte Rainer Hofmeyer auch drei Jahrzehnte später noch überzeugt. 1991 liefen bei dem damaligen Leiter der Terrorismusbekämpfung im Bundeskriminalamt (BKA) alle Informationen zusammen – nach dem Attentat und auch schon davor. Das BKA war nach dem Mord an Rohwedder vom Generalbundesanwalt mit den Ermittlungen beauftragt worden.

Das Bekennervideo ohne Bekenntnis des sogenannten NSU war auch „authentisch“, und schon vor 30 Jahren kam bei den Ermittlungen des Staatsschutzes des BKA exakt das heraus was gewünscht war.

Zwei Fragen treiben den heute 73-jährigen Polizeipensionär immer noch um: Warum konnte der Anschlag am 1. April 1991 trotz aller Prognosen und Warnungen nicht verhindert werden? Und weshalb halten sich bis heute wilde Verschwörungstheorien über dieses Attentat?

Mögliche Antworten: Weil er gar nicht verhindert werden sollte, und weil das Regierungsnarrativ fast ohne Beweise auskommen muss.

Ähnlichkeiten mit anderen Staatskonstrukten sind ganz sicher rein zufällig:

Ähnlich einfach lässt sich wohl auch ein „authentisches RAF-Logo“ faken.

Rückblickend erklärt Hofmeyer: „Rohwedder war nach der Wende und dem Zusammenbruch des Ostblocks das einzige plausible Anschlagsziel der RAF. Sie wollte mit diesem Attentat eine zweite Revolution in der ehemaligen DDR auslösen. Viele Menschen dort waren höchst aufgebracht über die wirtschaftlichen und persönlichen Folgen der Auflösung der volkseigenen Betriebe – und sie hatten gerade eine erfolgreiche Revolution hinter sich.“

Nö, ganz sicher waren der Kanzler Kohl und sein Wirtschaftsminister ebenfalls potentielle Anschlagsziele; und Rohwedder war doch derjenige, der möglichst viele DDR-Betriebe erhalten wollte, während seine Bankster-Nachfolgerin Birgit Breuel danach „alles platt machte“, oder etwa nicht?

Ein seniler alter weißer Mann, dieser 73-jährige Pensionär des BKA?

Der US-Streamingdienst Netflix verbreitete in einem technisch exzellent gemachten Vierteiler im Herbst 2020 neben der zutreffenden Täterschaft der RAF gleich drei weitere Versionen.

Demnach sollen entweder ehemalige Stasi-Scharfschützen, frustrierte andere frühere DDR-Bürger oder sogar westliche Geheimagenten Rohwedder ermordet haben.

Dabei bestand nie ein begründeter Zweifel an der Täterschaft der RAF…

Am plausibelsten erscheint mir persönlich die Gladio-These: Aus dem Weg geräumt von westlichen Auftragskillern, die im Auftrag von Konzernen handelten. Man schaue sich den Trailer bei Netflix an!

Was für ein Propagandist dieser Kellerhoff ist wird deutlich an der Formulierung „zutreffende Täterschaft der RAF“, es geht ihm ganz offensichtlich darum, Zweifel zu diskretieren, so als „Wahrheitsministerium“. Genau deshalb ist er eine Propagandatröte des Tiefen Staates, ein Teil der Lügenpresse.

Seine ersten beiden „Beweise“ sind keine, und auch der dritte Beweis deutet eher auf Gladio, also staatlich bestallte Akteure als auf Linksterroristen:

Schließlich konnte drittens ein in einem Handtuch am Tatort Rohwedder gesichertes Haar zwar noch nicht 1991, wohl aber acht Jahre später per fortentwickelter DNA-Analyse zweifelsfrei dem RAF-Terroristen Wolfgang Grams zugeordnet werden – der jedoch bei der versuchten Festnahme 1993 auf dem Bahnhof von Bad Kleinen Selbstmord begangen hatte.

Ach, der hat Selbstmord begangen? Weshalb man ihm die Schmauchspuren an Kopf und Schusshand im Beisein des BKA sofort entfernen liess, bevor sie untersucht und einer Tatwaffe zugeordnet werden konnten?

Leider ist die Leserschaft bei Springers WELT weitestgehend intellektuell wehrlos, da nichtwissend.

Indirekt bewies noch eine weitere, ebenfalls erst nachträglich analysierbare Spur in dieselbe Richtung: Im Fluchtwagen der Täter, die auf die US-Botschaft geschossen hatten, wurde ein Haar des RAF-Mitglieds Daniela Klette gefunden. Nach ihr wird bis heute gefahndet, inzwischen wegen mehrerer Überfälle auf Geldtransporter.

Die RAF-Rentnergang der sogenannten „3. Generation“, die 3 Meilen gegen den Wind nach Geheimdienst riecht…

… was auch ein Kommentator recht gut erkannt hat:

Sie geben die Verschwörungstheorie nicht gut wieder, so versteht man die Faszination daran nicht. Die gängigste geht ungefähr so: Rohwedder wollte die DDR nicht abwickeln, sondern die Industrie dort nach Möglichkeit erhalten. Das passte dem tiefen Staat der BRD nicht und so beschloss dieser die Eliminierung. Die RAF wird hier wie Gladio als Geheimarmee der BRD dargestellt, die zur Einschüchterung der Bevölkerung dient und zur Eliminierung von Managern, die auf abstruse Ideen kommen, wie vorher auch schon Herrhausen mit seinem Schuldenerlass für Afrika. Wunderschön passt die Untätigkeit der Personenschützer in dieses Bild wie auch die Beseitigung vom mutmaßlichen Täter in Bad Kleinen. Spannende Story oder?

Buback hatte als Generalbundesanwalt und Hauptfeind der RAF Generation 1 nicht einmal einen gepanzerten Dienstwagen, möchte man ergänzen. Passt gut zur „Verschwörungstheorie“ in Sachen Herrhausen und Rohwedder.

Das Highlight der Bräsigkeit Kellerhoffs offenbart der dann selbst in den Kommentaren:

Wie meinen?

Unfug sind sie ausnahmslos alle. „Ihre“ schon deshalb, weil es so etwas wie einen „deep state“ nun einmal weder in den USA noch in der Bundesrepublik gibt.

Wieder was gelernt: Es gibt gar keine ausserhalb der Legalität agierenden staatlichen Institutionen? Kann das eventuell damit zu tun haben, dass Staat und Tiefer Staat teilidentisch sind?

Schönen Sonntag allen Selberdenkern!