Der Mann mit der Garage in Jena, die schon 1998 Furore machte?

Angeblich hat er sie immer noch.

Hochgeladen am 25.01.2016

Exklusiv beim GBH… der bislang unentdeckte Star der Naziterrorbärentruppe singt uns ein Liedchen…wie schön die Zeit mit Böhnhardt war und das er die Garage noch hat…

Einer der Künstler hat dazu im Sicherungsblog  Kommentare beigesteuert:

Und weil die B.hörden so gern im Dunkeln tappen (Grüße nach Wiesbaden, Mittelfinger nach Köln ..)
Die echte Zschæpe haben wir nicht vor die Kamera bekommen,
aber dafür den echten “Garagen-Mieter” im Jahre 2015/16…
er gab schon zu sich eine Simson mit Böhnhardt geteilt zu haben und so weiter… seht selbst

Garage, Kläranlage Burgau, Bombenwerkstatt, da fiel uns sofort Enrico Theile ein, bei dem auch 2012 durchsucht wurde.

enrico

Darauf angesprochen kam dann von der Künstlertruppe:

Naja, es gibt da noch mehr Leute, keiner packt aus, es will sich ja auch niemand mit “dem System” abgeben…eigentlich auch verständlich. Die Thüringer P wird ihren Ruf wohl auch noch 10 Jahre behalten, es hat sich viel gebessert, aber man kann auch nicht den Laden in einem Jahr umkrempeln…

Der Boy in der Lederjacke ist ziemlich echt, sein geistiger Zustand ist vermutlich das Resultat von jahrelangem Alkoholismus gepaart mit chemischen BtM …

„ziemlich echt“, da darf sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen. Und gespannt sein, was sie als Nächstes bringen. Uns gefällt’s.

Mutmassungen nach Aktenlage gab es Gestern auch im ZDF:

Allerfeinste Staatspropaganda im ZDF zur besten Sendezeit.

Besonders nett die Interviewszene mit dem Filmemacher, der „mal reinschauen durfte“ in das VS-nfD-Protokoll des EKHK Rainer Binz vom BKA-Staatsschutz.
Wer NSU-Propaganda macht, der darf auch geheime Akten bekommen. Ein Geschäft auf Gegenseitigkeit. Die Bundesregierung bekommt dafür die Gehirnwäsche-Dokus, die sie so dringend braucht.
Ob Ley oder Fromm, es ist immer dieselbe Sosse. Auftragsarbeiten…

Da zahlt sich die Demokratie-Fersehsteuer doch gleich noch viel leichter.

12 comments

  1. Beängstigend authentisch? Aha? Woher wissen die das denn?
    Doch Spitzel in den eigenen Reihen, die beim Film schnorren?
    Niemals hat Zschäpe so einen Coolen gemacht, niemals. Ich kenne sie nicht, wie niemand, der über sie urteilt, sie kennt und trotzdem sage ich: Niemals. Und ein Doppelkinn hat sie auch nicht wie diese komische Schauspielerin.

    Narzisstisch und psychopathisch ist sie auch nicht.
    Mitleid gegenüber Anderen fern? Was für ne …, woher weiß der Typ das? Projektion!
    Sie hatte Mitleid mit den Kindern ihrer verschwenderischen „Freundin“.

    Ich habe, so Leid es mir tut, auch kein Mitleid mit den sog. Opfern. Nicht mal Mitgefühl.
    Mein Mitgefühl gilt unschuldigen Menschen, die grundlos Opfer wurden. Mein Mitgefühl gilt Kindern, die man wie Dreck behandelt, in diesem Land.

    Sie kann einem Kreuzverhör mit Götzl nicht standhalten? Ist er Friedman, der immer unterbricht und beleidigend wird? Wer Äh Äh sagt, der kann gar nichts, als nur unterstellen und frech werden.

    Die Türkin wollte sie sogar umbringen. Klasse. Für die Äußerung kommt die nicht in den Knast?

    Auf dem T-Shirt muss natürlich eine Pyramide und ein Stern prangen. Man, da sieht man doch, wer die Fäden zieht.

    Im Video vom GBH wird u.a. die 5 erwähnt und Karlsbad und der Regisseur dieses Letzte-Ausfahrt-Schundfilms ist Finne.
    Außerdem macht der Suffkopp das Satanszeichen.
    Robin Schulz, Olli Schulz, Angst vor Mischgemüse… November Rain…
    warum können die nicht Klartext reden, so dass es jeder versteht?
    Knicker kenn‘ wa alle.. ick nich’… Luftgewehr.

    „Die Vernetzung zur Szene belegte bereits der Umstand, dass der Jenaer Republikaner Wilhelm Tell ein Haus im Zentrum Jenas kaufte, welches der Normannia vor der Nutzung des „Braunen Hauses“ zur Verfügung stand“, informiert Frau König.

    Richard-Zimmermann-Str. 16 und 22 in Lobeda, Politiker, war bis 1952 Mitglied der SED-Kreisleitung Jena.

    Kuscheln mit Böhni? Doch schwul? Der hatte so ein Babygesicht. Sachsensumpf.

  2. noch mehr Lokalkolorit zu Bernd Merbitz:

    Überraschende Personalie: Bernd Merbitz wird neuer … – LVZ
    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Ueberraschende-Personalie-Bernd-Merbitz-wird-neuer-Polizeipraesident-in-Leipzig
    21.09.2012 Überraschend? Nö wurde langsam Zeit!

    Bernd Merbitz Archives – – Friedensblick
    ***friedensblick.de/tag/bernd-merbitz/
    http://friedensblick.de/6801/nsu-die-spaete-entdeckung-der-nsu-schusswaffen/#more-6801
    Wann und wie die anderen Waffen dazukamen, vor allen Dingen die Ceska-Mordwaffe ist unklar. Erst nach diesen Funden hätte Merbitz das Bundeskriminalamt (BKA) um Unterstützung gebeten:

    “Am 9. 11. 2011 rief ihn der Leiter der PD Zwickau an und informierte über eine Pressekonferenz zum Waffenfund in Zwickau. “Niemand hätte irgendwo geglaubt, dass es dann solche Dimensionen annimmt”, man sei zu erst von Fahrlässigkeit oder einem Arbeitsunfall ausgegangen. Nach der PK habe man weitere Waffen gefunden, “es werden wohl nicht die letzten seien” sagte der Beamte aus Zwickau. Später ergänzt er: “Wir haben jetzt eine Waffe gefunden mit Schalldämpfer”, Merbitz sagte daraufhin am Telefon “lass es bitte nicht wahr sein”, der Zwickauer “ja es ist eine Ceska (mit Schalldämpfer)”, die Waffe sei bekannt gewesen aber die Ermittlungsrichtungen wären ja andere gewesen, weswegen man zunächst verblüfft über den Fund war. Der Zeuge habe an dem Abend dann den BKA-Chef Jörg Zierke angerufen und das BKA um Hilfe gebeten. …“

    Aus Dresden, vom Innenminister Ulbig (CDU), kam die Info, dass man keine polizeilichen Kräfte zur Verfügung hätte. Nun ist der Leipziger Polizeipräsident Merbitz (CDU) nicht nur ein guter Parteikumpel von Ulbig, sondern auch eine gehörige Altlast in öffentlichen Amt u. Würden. Man muss sich einfach mal die Frage stellen: „Was hat der Bernd vor 25 Jahren gemacht?“ Das ist die Antwort:
    +++ h**p://www.karl-nolle.de/medienservice/download/id/548 +++
    *** Schon damals war der Bernd ein hohes Polizeitier. Ja, er gehörte genau der Volkspolizei an, die in Leipzig auf das Volk einprügelte. Ob er selber Hand angelegt oder er einem „Führungsstab“ als geistiger Brandstifter angehörte, wissen wir nicht.

    1. *** so what? Hat 1. nichts mit dem Thema zu tun, und ist 2. völlig normal. ***
      siehe Gottfried Benn. Das Hündische Kriechen vor den politischen Zweckmässigkeiten.
      Ist weltweit so, und schon immer so gewesen.

      1. Gottfried Benn,passt meines Erachtens gar nicht. Ist der Leumund eines Bernd Merbitz unwichtig (davon ausgehend, dass dies Thema) … dazu „Bernd Merbitz … Völlig unter Wert beachtet bisher…“ (11. Oktober 2014 by admin; Die Waffen-Mauscheleien des BKA in Zwickau, Stand 10.11.2011)

        @ Admin … einerseits hier die Denkrichtung „STASI: Gladio“

        http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/01/27/der-mann-mit-der-garage-in-jena-die-schon-1998-furore-machte/
        … anderererseits wird was „Ein unbequemer Querulant in der sächsischen SPD – Karl Nolle“ über Protagonisten zu berichten wenig gewürdigt

        http:://www.karl-nolle.de/medienservice/download/id/548
        http://www.karl-nolle.de/aktuell/medien/id/7415

        „Morde sind eine saubere Sache, da ist nichts Politisches dran.“ (Bernd Merbitz)
        [ Quelle: „Süddeutschen Zeitung“ vom 25./26. August 1990 siehe in Anlage zur Kleinen Anfrage des sächsischen Landtagsabgeordnete Karl Nolle Seite 2 Spalte 3 oben … auch http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article127040365/Glaube-Liebe-Polizeieinsatz.html ]

        und

        „daß ich es auch schaffen und auf solchen Festen feiern will und solche Privilegien haben möchte“,
        Anlage zur Kleinen Anfrage Seite 2 Spalte 2 unten

        „Ich bin überzeugt, dass die Umstellung auf den neuen Staat Leuten wie mir leichter fällt als den Menschen, die im Herbst die Revolution gemacht haben. Diese Menschen werden auch in Zukunft nur Außenseiter bleiben.“
        Anlage zur Kleinen Anfrage Seite 2 Spalte 3 unten

        Zur menschliche Motivlage des Beteiligten

    2. “Am 9. 11. 2011 … (wurde Bernd Merbitz) rief ihn der (vom) … Leiter der PD Zwickau an (-gerufen) … … Der Zeuge (Bernd Merbitz) habe an dem Abend dann den BKA-Chef Jörg Zierke angerufen und das BKA um Hilfe gebeten.“

      Die offizielle Story:
      Identifizierung der Uwes am 4.11.2011
      Identifizierung der Kiesewetter-Pistole am 4.11.2011 16 Uhr
      Verbindung zwischen Jena-Eisenach (Thüringen) und Zwickau (Sachsen) mindestens ab 6.11.2011
      Beate Zschäpe ab 8.11.2011 gestellt

      Und angeblich kein BKA, wieso will der PD von Sachsen dann erst an dem Abend des 9. 11. 2011 das BKA bestellt haben, was sind denn das für „übliche Dienstwege“?

      Dem derzeitigen Polizeipräsidenten von Leipzig Bernd Merbitz sollte da durchaus mehr Beachtung geschenkt werden.

      Ist es eigentlich ein Aufstieg oder Abstieg von Polizeidisektor Sachens zum Polizeipräsidenten von Leipzig, bezüglich Schulterpickel und auch finanziell?

      PS: Gute Zusammenfassung zum Wunder des BKA …
      Heute vor 4 Jahren: Was geschah am Sonntag, den 6.11.2011?
      https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/11/07/heute-vor-4-jahren-was-geschah-am-sonntag-den-6-11-2011/

  3. Märchenfilme sind sein Metier, dafür regnet es sicher wieder höchste Auszeichnungen.
    Leys Ausstrahlung erscheint kühlschrankartig, roboterhaft.
    Als Gebrauchtwagenhändler hätter er keine Chance.

  4. Was ist den das für ein Kasper, der sich Regiesseur nennt, darf in ein paar Protokolle schauen und stellt sich dann frech und dreist vor die Kamera, um Zschäpe zu kennen und über sie urteilen zu können.
    Zum Garagenmirko muß ich ehrlich mal sagen. Für mich dummes Rumgesülze, da blickt doch kein Schwein durch, was die überhaupt rüberbringen wollen oder gehen die davon aus, dass jeder ihre rätselhaften Äußerungen lösen kann, der nicht jeden Tag sämtliche Akten durchwühlt. Mensch, sagt doch einfach was ihr wollt bzw. wisst !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.