ARD #NSU-Propaganda von Aust und Laabs einmal mehr aufgeflogen

Das liest man gerne:

 

Springer-Presstituierte schreiben nicht nur Märchenbücher, sie produzieren auch GEZ-Staatspropaganda, und hauen so den Leuten die Taschen voll.

Da wurden bereits falsche Bankräuber in Stralsund erfunden:

 

Und wenn sogar das BKA sich genötigt fühlte, 2018, massiv gegen diese „Qualitätsjournalisten“ zu schiessen:

#NSU Ländle in den letzten Zügen, Teil 5: BKA gegen Aust/Laabs

Ein Schock war das:

Der BRD-Säulenheilige der RAF-Aufklärung ein Scharlatan?

Sieht wieder einmal so aus:

AUST/LAABS ERWECKEN FALSCHEN EINDRUCK ÜBER VERWICKLUNG VON RALF MARSCHNER IN CESKA-MORDSERIE

LOL:

Das Auto wurde in Zwickau ja erst um 18:00 angemietet! Bei einer zweistündigen Fahrtzeit könnte der NSU also erst um 20:00 in Nürnberg gewesen sein!

Vorsitzender Clemens Binninger: (…)Aber jetzt sagen Sie, weil die Tat, also die Tat in Nürnberg, zwischen 12.15 Uhr und 17.30 Uhr gewesen sein muss, hat eine Autoanmietung durch die Firma M., (…) die am gleichen Tag erst um 18 Uhr erfolgte, bis zum anderen Tag um 18 Uhr, weniger Bedeutung, weil Sie sagen, die Täter können es nicht gewesen sein.

Binninger musste ja vorsichtig sein, dass das Phantom nicht komplett aufflog. Daher lieber etwas dumm stellen…

Fakt bleibt: Wieder eine Medien-Ente. Mit einem 2 Fahrtstunden entfernt um 6 ausgeliehenen Auto kannste nicht zwischen mittags und halb 6 einen erschiessen.

Geht nicht.

Sicher, der Tote wurde erst sehr spät entdeckt… nach 8 Uhr oder so, aber der Todeszeitpunkt wurde ja schon 2001 eingegrenzt durch die Rechtsmediziner.

Wer also 2016 solch einen Schund produzierte, bei dem darf man davon ausgehen, dass er wusste, was er tut.

Das Machwerk weist nicht darauf hin, dass das Auto erst ab 18:00 angemietet wurde, zu einem Zeitpunkt als Özüdoğru bereits tot war. Dabei verstößt Aust/Laabs eklatant gegen das Gebot der Objektivität, dem (angeblich) öffentlich-rechtliche Sender folgen würden.

So ist es halt, das Regierungsfernsehen. Volle Pulle Staatsräson NSU, mit zugekaufter externer Propaganda.

Ist doch nichts wirklich neues, oder?

Sieh an… Jan 2018:

Es gibt keine belastbaren Indizien. Es gibt aber volle Kanne Desinfo in den GEZ-Medien, die verfertigt wird von V-Journos mit Hilfe von wahrscheinlich falsch erkauften Aussagen.

Blogleser wissen mehr als arme verblödete GEZ-Glotzer.

Was ja aber eh klar war, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.