9 comments

  1. Lassen sich die Grauen Wölfe von einem Deutschen führen? Das halte ich für unwahrscheinlich, es wird vielmehr so sein, dass Temme einen Spitzel bei den
    Grauen Wölfen abgeschöpft hat. Der Spitzel selbst muß Türke oder zumindest Mohammedaner sein.

  2. Die einzigen, die mit der Schweinerei politisch nix am Hut haben können, sind die AfD-Knaller, die das irgendwie nicht merken.

    Die Situation ist noch gruseliger als zu RAF-Zeiten.
    Vermutlich wäre die Ankündigung, Beckstein, Bouffier und Öttinger zwecks Wahrheitsfindung zu entführen, schon genug Gefahrenlage, um deren GSG-9isierung zu provozieren.

    Für wen ist eigentlich der genitalgemordete Simsek eingesprungen, wenn die Serie erst 2001 begann?

  3. Weite Teile der AfD moechten im BRD-Parteienklüngel möglichst schnell dazu gehören, da ist ein Ausscheren bei der Staatsräson NSU nicht hilfreich…

  4. nach 2011 als die Opfer Familien noch das Geld der deutschen Steuerzahler kassiert hatten, hatten die schon gar kein Interesse mehr an Aufklärung und Aussagen, wir wissen ja nicht wie und ob die nicht direkt gewarnt wurden. Es existiert ja noch von einem früheren Termin ein Bericht des türk. Geheimdienstes an die deutschen Ermittler, dass hinter den Morden ein Drogenkartell aus Anatolien stehen soll, darin wurden sogar Namen dieser Familien genannt. Die Morde sollen ja aufgehört haben als ein Drogen und OK Boss durch einen fingierten Unfall getötet wurde samt seinen Leibwächtern. Angeblich soll dieser Unfall vom türkischen Geheimdienst getürkt worden sein

    Die Frage ist ja immer wieder, fährt ein Blumenhändler wegen 6 Blumensträußen die über den Tag verkauft werden fast 300km nach Nürnberg und zurück oder steckt da was ganz anderes dahinter, Schwarzgeldwäsche, Drogenhandel ?

    1. Die Morde sollen ja aufgehört haben als ein Drogen und OK Boss durch einen fingierten Unfall getötet wurde samt seinen Leibwächtern. Angeblich soll dieser Unfall vom türkischen Geheimdienst getürkt worden sein

      Wo hast du denn das her? Welcher Unfall soll das sein?

  5. Wurde Erdogan mit dem Wissen zu den Dönermorden erpresst?

    2011 war ja auch der Beginn des Syrienkrieges und ich habe mich immer gefragt, warum Erdogan gleich zu Anfang auf den Anti-Assad-Zug aufgesprungen ist, obwohl vorher immer eine gute Beziehung zum Assad-Clan bestand. Was konnte er sich von einem solchen Konflikt erhoffen, zweifelsohne war klar, dass das Kurdenproblem größer werden würde, Flüchtlinge, riesige Ausgaben und eventuell Konflikte im eigenen Land bis hin zum Putsch.
    Man hat es immer mit kurzfristig zu refinanzierenden Krediten der Golfstaaten erklärt. Erdogans Wirtschaftwunder war und ist auf Pump gebaut und wenn niedrigzinsige Kredite als Strafe nach Ablauf der Frist nur durch hohe ersetzt werden, kann das zum Staatsbankrott führen.
    Aber vielleicht steckt eben mehr dahinter. Wenn die Türkei als Terrorstaat der im Ausland mafiamäßig mordet, international geächtet werden würde, ist das schon auch ein Motiv einen alten Partner fallenzulassen.

    sicherungsblog.wordpress.com/2018/05/13/spiegel-8-2011-spur-der-doener-morde-fuehrt-zu-grauen-woelfen/comment-page-1/#comment-22398

  6. war kein Unfall sondern eine Hinrichtung oder Racheakt des PKK: Grauer Wolf Abdullah S. genannt der “Vollstrecker” wurde in Izmir 2006 erschossen, lebte vorher über 20 Jahre in Deutschland. Nach dessen Tod hörten die sogenannten NSU Morde auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.