Binniger: „Wir wissen nichts“ – BKA: „Uns geht’s genauso“

Besser geht nicht:

nix1

Die BAO TRIO hat nichts ermittelt, die wissen (offiziell) nichts.

Daran änderte sich auch in den kommenden viereinhalb Stunden der Befragung des Zeugen nichts, obwohl Kühn sich bemüht zeigte, die Fragen des Ausschusses nach bestem Wissen zu beantworten. Die Abgeordneten konfrontierten Kühn mit einer Vielzahl unterschiedlicher Unstimmigkeiten und Ermittlungsansätze im NSU-Komplex. Der CDU-Abgeordnete Armin Schuster fragte Kühn etwa nach Erkenntnissen zum Intimverhältnis der drei Terroristen.

Kühn antwortete: Nach allem, was er wisse, seien Mundlos und Zschäpe in den neunziger Jahren ein Paar gewesen, danach soll Zschäpe mit Böhnhardt zusammen gewesen sein. Womöglich habe es auch eine wechselnde Beziehungskonstellation zwischen den dreien gegeben. Inwieweit das Trio während seiner Zeit im Untergrund noch weitere Liebesbeziehungen zu anderen Personen pflegte, sei nicht bekannt. Ob ihm denn die womöglich pädophile Neigung Uwe Böhnhardts vor dem jüngsten DNA-Fund im Mordfall Peggy Knobloch bekannt gewesen sei, hakte Schuster nach. Das verneinte Kühn.

Sie wissen nichts.

  • wo wer wohnte, all die Jahre, nicht bekannt
  • wen wer liebte, all die Jahre, nichts bekannt
  • eventuelle Kinder der Uwes, offiziell nichts bekannt
  • Mordalibis, nie geprueft, trotz (oder gerade wegen) fehlender Spuren und Zeugen

Was ist das peinlich…

Kühn war noch bis vor einem Jahr einer der leitenden Ermittler des BKA in dem Fall. Er gehörte dem Führungsstab der sogenannten Besonderen Aufbauorganisation „BAO Trio“ an, die im Zuge der Enttarnung des NSU im November 2011 gegründet worden war. Für die BAO arbeiteten zwischenzeitlich rund 400 Beamte. Im September 2012 wurde die BAO zur sogenannten Ermittlungsgruppe „EG Trio“ umstrukturiert und deutlich verkleinert. Dieser stand Kühn bis vor einem Jahr als kommissarischer Leiter vor.

Was haben diese bis zu 400 Ermittler eigentlich gemacht?

Wie Kühn in seinem Eingangsstatement ausführlich berichtete, seien im Rahmen der BAO und EG rund 1.500 neue Hinweise bearbeitet, 7.000 Asservate noch einmal neu ausgewertet und mehr als einhundert Zeugen noch einmal neu vernommen worden. „Es wurde umfassend in alle Richtungen ermittelt“, versicherte Kühn. Neue Ermittlungsansätze hätten sich trotz des immensen Aufwands aber nicht ergeben.

Was war mit den DNA-Spuren?

Gestern:

dna-fiel-asFiel aus?

Nur Gelaber, 4 Stunden lang? Was interessiert denn bitte die Meinung eines BKA-Beamten zum BfV? Ist der  dazu kompetent? Inwiefern? Als Staatsschutzmann des BKA?

kor-kuhn1

Da haben sie aber abgekotzt, die Netzwerk-Fans aus dem Parlament…

kor-kuhn2

Was fragen sie denn auch das BKA, die Hinermittler der Bundesanwaltschaft? Die Polizei haelt Netzwerk fuer Quatsch, V-Leute erst recht, denn die Mitwisser haetten die Taeter verraten. Bei 600.000 Euro Belohnung immer. Genau das sagte gerade erst auch BAO BOSPORUS- Chef Geier aus.

Haben die in Berlin aber wieder mal nicht mitbekommen… und dieselben bloeden Fragen gestellt.

kor-kuhn3Komisch, davon hat der Bundestags-Pressedienst gar nichts geschrieben, von weggegrinsten Antworten, von endlosem Gedoens, und von nicht bekanntem NSU.

upload

Kannte niemand in der Szene. Was wohl daran lag, dass da keine Ceska und kein Doener drauf abgebildet war.

4 Stunden Gedoens gestern, wieder einmal?

Sieht verdammt nach Staatsschutz aus, was da Gestern in Berlin abging. Labern statt aufklaeren.

Die beim BKA wollen keine einzige der zahlreichen Manipulationen an den Tatorten des 4.11.2011 bemerkt haben?

Es sieht eher so aus, als sei KOR A. K. unfaehig.

Also bestens geeignet als Leiter der BAO TRIO.

Die Dienstwaffen aus Heilbronn hatten gar keine Wappen?

Dank an Georg Lehle, der sehr fleissig die Protokolle aus dem Ländle analysiert auf seinem Blog Friedensblick.de für dieses nette Fundstück:

wappen

Seite 63,  http://www.die-anstifter.de/wp-content/uploads/2015/09/UA-NSU-Sitzung-29.pdf

Das BKA, in Person eines Kriminaloberrates der BAO Trio, danach EG Trio, insgesamt über 3 Jahre am Fall NSU in leitender Funktion dran, weiss offenbar Bescheid über die Wappen auf den Dienstpistolen aus Heilbronn.

Sie muessen sich da entscheiden, ob die beim BKA alle bescheuert sind, ob die luegen, ob die nach der 8. Klasse Hauptschule ohne Abschluss beim BKA Karriere machten, oder was da eigentlich los ist.

Selberdenken. Ist KOR Axel Kuehn der Dumme, oder sind es die Abgeordneten? Oder ist das alles nur Theater, in dem jeder seine Rolle spielt?

Der AK NSU denkt an Mafia, an Kriminelle Vereinigung, aber das ist Ansichtssache. Selberdenken!!

 

Wappen Bananenrepublik

 

8 comments

  1. Das kommt davon, weil die nicht in den eigenen Reihen ermitteln.

    Hätte man den Merbitz ein Jahr lang eingebuchtet und jeden Tag 8 Stunden nach FBI-Methode dritten Grades bespaßt, dann wäre der Doppelmord von Stregda längst aufgeklärt. Außerdem wüßten sie dann, wozu die Uwes und Beate an die Sachsen verkauft worden sind.

    Nun kriegen sie nichts mehr raus, denn keine Sau, egal ob Nazi, Bürger, Polizist oder Schnüffler, verspürt die Lust, sich von den linken Spaßaufklärern öffentlich grillen zu lassen.

    Der Zug ist abgefahren.

    1. Der Merbitz…den haben wir jetzt als Polizeipräsidenten. Der kümmert sich persönlich um verlorene Fahrradventile.
      Die gehörten einem sog. Flüchtling, Merbitz vermutete in diesem Fall Fremdenfeindlichkeit bei dem betroffenen Revier.

    2. Der Zug ist abgefahren? Das kann schon stimmen.

      Den AK gibt´s aber immer noch. Ich erinnere, dass pünktlich zum 50er vom fatalisten Indimedia den internen Zweiflern entgegenwirken musste und den Blog verteufeln.
      Ist das nichts?
      Die König steht genauso mit dem kalten Arsch an der Wand.
      „Um eine Diktatur zu erkennen, mußt Du sie zwingen, sich wie eine Diktatur zu verhalten“ hat mal ein kluger Mensch gesagt.
      An dieser Schwelle stehen wir. Sind sie so blöd, oder nicht?
      Mit jeder weiteren Lüge riskieren sie, dass DIE BLÖDEN zumindest merken, dass da was nicht stimmt. Das ist keine Gratwanderung. Das ist die Wanderung auf einer endlosen Rasierklinge. Und sie haben nicht das passende Schuhwerk für diese Wanderung.

      Laß doch mal einen Veteranen ausrasten und sich irgendeinen schnappen. Die Liste kann ich gar nicht vervollständigen. Nur so aus dem Gedächtnis fallen mir da Queda, Merbitz, Beckstein, Nordgauer, Kindermann, Menzel, Horn, Lenk, Rieger, Penna, Barthelt, Tamer, Yozgat, Neco, Seybold, Kind, Fromm, Chaussy, Ramelsberger, Ramelow, Aust, Labs, König, Binninger, Schuster, Edathy, Pflieger, Biehl, Diemer, Götzl, Merkel, Friedrich, Harms, Range, Ziercke usw. usw. usw…… ein. Das ist nur ein klitzekleiner Ausschnitt der Ahnungsträger. Und wenn ich das mitbekomme, dann bin ich einer von ganz schön Vielen. Ich bin sonst nicht so der Mitbekommer.

      Ich berufe mich hier auf meine Meinungsfreiheit und erkläre, dass ich diesen Zug nicht für abgefahren erkenne. Ganz im Gegenteil meine ich, dass der Hosenanzug diesen Zug Hollywood mäßig auf den Rammbock aufsetzen wird. Zack, Bumm Crash!! Feuerwerk, Sektchen, Tschüß!
      Drecksbande

  2. Dafür kriegen sie die einfachsten Dinge der Welt nicht auf die Reihe, z.B. die Beprobung der 6 Munitionsteile aus dem Restschädel Böhnhardts.

    Sie sind auch unfähig, die im WoMo gefunden Gegenstände zu beproben und mit der Gerlach-Sippe, Zschäpe und den Emingers abzugleichen.

    Was wollen diese unfähigen BKAler der Welt damit sagen?

  3. Wir wissen aber zumindest, dass die Uwes nicht die Mörder sein können, da nirgends Spuren ihrerseits hinterlassen wurden.

    Wir wissen, dass der NSU eine linke Erfindung ist, die vom Staatsschutz und allen speichelleckenden Politikern und Lügenpresse unterstützt wird.

    Wir wissen, dass die wahren Mörder bekannt sein müssen, weil alles unternommen (Zeugensterben) wird, um diese zu decken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.