Die manipulierten Leichen im Wohnmobil Eisenach, und das Schweigen der Leitmedien

Woran genau kann der als Michel verlachte (zurecht!) gemeine Bundesbürger sehen, dass etwas NSU-Wichtiges passiert ist, welches Indiz ist so todsicher, so wie die Erwähnung einst bei Sudel-Ede im Schwarzen Kanal ein absolut sicherer Beleg für Relevanz war?

sudel ede

Was nicht beim Schwarzen Kanal, der staatlichen DDR Satiresendung erwähnt wurde war irrelevant.

Und da die BRD nicht die DDR ist, auch wenn sie sich mehr und mehr so anfühlt, ist es heutzutage ganz genau anders herum: Relevant ist, was nicht berichtet wird, oder völlig falsch.

Was zum Thema Terrorismus allgemein, und zum NSU speziell nicht von den Leitmedien erwähnt wird, das ist von höchster Relevanz.

Immer dann, wenn NSU- Ereignisse nicht berichtet werden, sind sie relevant. Klingt komisch, ist aber so:

Siehe auch: Russlungenlüge, Ceska-Debakel, Benzinsockenlüge, SMS-Womo-Lüge etc pp:

DIE GRÖSSTEN MEDIENLÜGEN BEIM NSU – NENNT MAN DAS GLEICHSCHALTUNG?
Welches sind die “big points” der Leitmedien-Propaganda zum NSU?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/15/die-grossten-medienlugen-beim-nsu-nennt-man-das-gleichschaltung/

Man nennt es natürlich nicht Gleichschaltung, obwohl es eine ist. Klingt auch komisch, ist aber so. Zu den Aussagen der Feuerwehrleute zum 4.11.2011 in Eisenach am 4. Juni 2015 gab es keine Berichterstattung, ausser desinformierenden, grob unvollständigen „Berichten“ wie in DIE WELT, die alles, aber auch wirklich alles Wichtige wegliessen.

TURNSCHUHE MIT BEINEN DRAN, FOTOS VERSCHWUNDEN, LEITMEDIEN SCHWEIGEN

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/06/05/turnschuhe-mit-beinen-dran-fotos-verschwunden-leitmedien-schweigen/

Moin Josef!

Was bitte war nochmal der Unterschied zwischen dem Schwarzen Kanal und dem Spiegel, der FAZ und so weiter? Das erklärt uns sicher gerne die Staatsantifa, die mitschwieg. Mitvertuschte. Ginseng, die Pflaume zum Beispiel.

Kleine Anfragen dazu von DIE LINKE sind ebenfalls nicht bekannt geworden, Genossin Pumuckl etc erkundigen sich sonst zu wirklich jedem Gedöns, der Takt ist beinahe wöchentlich, in dem Kleine Anfragen an die Bundesregierung gestellt werden. In Sachen Beweismanipulation NSU gibt es diese Anfragen nicht. Da kümmert man sich lieber um das Deutsche Reich.

Die BRD ist das Deutsche Reich

Auch die Desinformanten der Linkspresse wie die junge Welt, die taz! und die junge Freiheit (sic!!) üben sich in Zurückhaltung, während Compact den Fall aufklärt:

8. JULI 2015 • 16:02 5
3sat und COMPACT erschüttern offizielle NSU-Märchen

Das Besondere an dem Film ist, dass er dem Millionenpublikum einige der wichtigsten Zweifel an der staatsoffiziellen Story ganz plausibel rüberbringt, und dass er – neben linken Gewährsleuten – auch einen Pionier vom Arbeitskreis NSU – das ist die Truppe um Blogger fatalist – zu Wort kommen lässt. Sowohl die Selbstmorde in Eisenach, wie den Polizistenmord in Heilbronn und die Brandstiftung in Zwickau werden kriminaltechnisch und durch Zeugenaussagen auseinandergenommen. Ein Highlight: Der wichtigstn materiellen Beweise gegen das Trio, nämlich das Auffinden der Ceska 83 im Zwickauer Brandschutt, wird mit vielen guten Argumenten angezweifelt. Chapeau an die Filmemacher!

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/07/08/3sat-und-compact-erschuttern-offizielle-nsu-marchen/

Die FAZ hat es vorgezogen, den NSU-Sex-Bullshit vom BRD-Staatsfunk-Propagandaschweinchen Fromm zu bewerben, der lediglich als Wiederholung Gestern lief, jedoch hatten die FAZkes zu den Aussagen der Feuerwehrleute in Erfurt und zu den Manipulationen der Leichen und zu den verschwundenen Tatortfotos des KOK Lotz und der Berufsfeuerwehr rein gar nichts zu vermelden.

Zur Doku von 3 SAT natürlich ebenfalls nichts in der Atlantikbrückenzeitung. Auch nicht im NATO-Spiegel… oder beim BND-Focus, oder gar bei DIE ZEIT, dem Zentralorgan der Staatspropaganda 😉

So geht Lügenpresse. Propaganda und Weglassen sind 2 Seiten derselben „unabhängigen Medienlandschaft“. Die Presse als 4. Gewalt, so geht wohl dieser Witz, den Schafe für die nackte Wahrheit halten…

Die Ehre retten musste die TA, eine kleine Regionalzeitung:

nix neues TA

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Fotos-der-Loescharbeiten-am-NSU-Wohnmobil-verschwunden-41073717

.

Elsässer schreibt zutreffend:

Doch gab es nach der Ausstrahlung irgendeine Reaktion in den großen Medien? Nada! Niente! Null! Selbst die halbwegs seriöse FAZ schreibt heute nichts davon, sondern über die Sitzordnung beim Münchner Zschäpe-Prozess nach Verpflichtung des vierten Pflichtverteidigers (Seite 2) und stürzt sich ansonsten im Feuilleton auf “NSU privat”, einen voyeuristischen Schwachsinn, der heute Abend im TV zu sehen sein wird. Heimliches Motto: Das Trio infernal und die unersättliche Beate…

Die Umlagerung der Leichen im Wohnmobil ist Thema hier: Meine spezielle Freundin König, und Sigis spezieller Freund Förster:

Nicht schlecht. Die Dinge klar benannt. Es geht natürlich um beide Leichen, denn die Blut/Hirn-Spritzer hinter/über Mundlos fehlen ebenfalls komplett.

DER ARBEITSKREIS NSU STELLT DEN DOPPELSELBSTMORD IM WOHNMOBIL MIT PUMPGUN NACH

Pistole auf dem Herd: Laut Tatortbefund Revolver schwarz, laut Einsatzbericht KOK Lotz (seine Fotos sind auch „weg“) silbern. Der silberne Revolver ist aber laut Tatortbefund im Schrank versteckt gewesen.

Dumm gelaufen, 3,5 Monate lang den Bericht x-fach korrigiert, und immer noch falsch, Herr Lotz.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/06/07/eisenach-stregda-wo-die-leiche-die-schiefe-rampe-hinaufrutschte/

Wann wurden die Waffenfotos gemacht? Das ist wohl klar: Als am nächsten Morgen die 6 Schwaben vom LKA Stuttgart angekommen waren, samt ihrer Dienstwaffen.

Warum wissen wir das ziemlich sicher? Weil die Leichen bereits in der Gerichtsmedizin waren, gab es keine Fingerabdrücke auf der „Dienstwaffe Arnold“ im Badeingang neben Mundlos. dumm gelaufen… es gab gar keine Fingerabdrücke auf irgendwelchen Waffen… alles gereinigt, und zwecks „DNA-Beweis“ ins Blut gelegt… deshalb wurden wurden die Leichen bewegt? Um die Pumpguns, aus Zwickau herbeigeschafft, unter sie zu schaffen?

Leiche raus, Kopfschuss, Pumpguns rein, Leiche rein, leider falsch herum, shit happens, ist es so einfach wie es fatal ist?

.

„links neben der Leiche“. steht da.

Wo ist die Leiche? die sieht man doch gar nicht. Das einzige „Dienstpistolenfoto“ überhaupt auf 1400 Seiten, und kein Mundlos drauf…

Wo ist die Leiche?

Na bei der Obduktion

Sie müssen besser mitdenken… ist doch ganz einfach. Das versteht jeder 4. Klässler.

.

Ach, da ist ja auch der silberne Revolver. Der auf dem Gasherd lag… oder auch nicht.

„Wann hat Mundlos von wo Böhnhardt erschossen?“ 

Falsche Frage, Frau Staatsantifa. Woher nehmen Sie die Gewissheit, dass Mundlos Böhnhardt erschoss?

Etwa aus den Akten, demnach Böhnhardt gar nicht dort war? Warum verschwanden 18 von 22 Aussenspuren am Wohnmobil, und es wurde kein Fahrer festgestellt?

Woher stammen die 6 Munitionsteile in Böhnhardts Kopf, und warum sind die als irrelevant erklärt worden?

Was ist mit dem Polizeischmauch?

Bei einer Schmauchsorte handelt es sich zudem um POLIZEI-MUNITION!
.
Schmauch
.
Da die beiden Uwes keine Polizeiwaffen bei sich hatten, muss dieser Schmauch von ihrem Mörder stammen.

Wie manipuliert und desinformiert Frau König? 

Indem sie die falschen Fragen stellt. Es existieren Null komma null Beweise dafür, dass Böhnhardt und Mundlos sich wie auch immer selbst töteten. Mord ist anzunehmen. Nicht Selbstmord.

Staatsantifa König weiss das. Sie lenkt aber davon ab. Der Supermoser, quasi. Immer die falschen Fragen stellen gehört dazu. Ist unabdingbar, zum Erhalt des linken Traumes: Rechtsterrorismus.

Und weil dieser feuchte Traum vom NSU-Rechtsterrorismus gleichzeitig auch die BRD-Staatsräson verkörpert, deshalb schweigen die Medien, und lügen was das Zeug hält.

Ist doch recht einfach zu verstehen, oder nicht?

Der Schwarze Kanal erscheint täglich, vielfach, 24 Stunden lang, und nicht nur am Montag Abend. Das ist der Unterschied zur DDR.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Ob sie zu mehr taugen als zum Feigenblatt bleibt abzuwarten.

geiles cover#

https://www.youtube.com/watch?v=9b2npkTMn4s

15 comments

  1. Wie bringt man diese gesamte „NSU – Story“ unter das Volk?
    Wie erreicht man die Masse?
    Wo ist der Multiplikator?

    Vielleicht kurdische Portale mit in das Boot nehmen? (in Teilen, temporär)
    Haben die daran überhaupt Interesse, oder ist die Gegenwart profitabler?

    Was kann der Einzelne sinnvoll tun?

  2. Das verschweigen von Informationen ist eindeutig unter Manipulation der Zuhörer/Leser einzuordnen! Jeder so genannte „Journalist“ lernt das während des Studiums der Journalistik.

  3. Mal ganz ernst: Wie steht es mit Wikileaks?

    Quasi die geleakten Akten „leaken“, inkl „Zusammenfassung“ der Widersprüche, (…) Hinweise auf Beweismittelfälschung und all das, was der AK NSU + fatalist hier und anderswo leisten?

    HIER hält die „freie Presse“ die Fresse – ääh – ..Füße still.

    – international, wird DAS nicht funktionieren? Btw ist der sog. NSU im Ausland gar kein Thema.
    (nicht mal in der Schweiz – soweit ich das beurteilen kann)

    Kann das funtionieren? Ist das ein gangbarer Weg?
    Ihr habt die Munition – vielleicht ist Wikileaks das Geschütz?

  4. „Wie manipuliert und desinformiert Frau König?

    Indem sie die falschen Fragen stellt. …“

    Man könnte Ihr ggf. zu­gu­te­hal­ten, daß sie ein so damenhaftes Verhalten an den Tag legt, die Dame ist schlicht damelich und nicht herrlich. Soweit ohne derber und deutlicher zu werden.

  5. In all dem hier Aufgezeigten ist wohl schon mehr wie ein Beweis für eine NSU-Inzenierung.
    Aber ich glaube den gerichtsfesten Beweis wird man am 4.11. finden. Das WOMO und das im WOMO, da muss man noch weiter suchen. Auf Fotos sind die Ausschusslöcher am Ereignissort zu sehen. Wer hat die gemacht? Sind die unverfälscht? Hat ein Anwohner die Löcher vielleicht schon beim Einparken des WOMOs bemerkt? Denn sonst müsten die Brenneke vor Ort abgefeuert worden sein. Von wem auch immer. Auch kann man von oben durch das Brandschadendach bis in den Aufendshalsbereich blicken. Haben Anwohner keine Fotos gemacht? Auch frag ich mich z.B. beim Kühlschrankinhalt wer hat die Bockwürschen ohne Fingerabdrücke geöffnet und gegessen, die Nussschitte, Salat, Kakaoflasche, Ketchup?
    Oder der PC über den Wasserflaschen die Maus mit Handschuhen geführt? Und dei der Auswertung des PCs?
    Nagut, schauen wir weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.