Die Nebenklage gegen den Staat, die BAW, die Ermittler und den Verfassungsschutz 7

Die Entscheidung darüber, was der NSU war, aus wievielen Kameraden er bestand, und dass er seit dem Tod der beiden Uwes am 4.11.2011 in Eisenach nicht mehr existierte, weil nur noch Beate lebte, diese Entscheidung wurde bereits vor dem einstimmigen Urteil des Bundestages am 22.11.2011 gefällt, und zwar von der Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel, von Niemand sonst.

Die Marschrichtung der „Ermittlungen“ wurde dem Generalbundesanwalt Range und dem BKA-Präsidenten Ziercke von der Bundesregierung verbindlich vorgegeben:

  • „wir“ und unsere V-Leute wussten nix
  • das besagen auch unsere Akten, soweit ungeschreddert
  • der NSU war eine abgeschottete Kleinstzelle ohne Helfernetzwerk und Mitwisser
  • (weil… bei 600.000 Euro ausgelobter Belohnung zzgl. „Kleingeld“ Keupstrasse 20.000 etc. waere ja jeder Helfer schwach geworden)
  • die Tatortmanipulationen der Gothaer, Stuttgarter LKA und Zwickauer Polizei bis 11.11.2011 sind zu vertuschen
  • die BAO Trio des BKA darf keinesfalls die Russlungen-Selbstmordlüge im Bundestag am 21.11.2011 hinterfragen, die Grundlage des Urteils ist

Auf die Medien konnte man sich -wie immer seit 50 Jahren- verlassen, denn es duerfen keine Staatsgeheimnisse bekannt werden, die ein Regierungshandeln unterminierten. Auch klar. KDF hat seit spaetestens 8.11.2011 (Runde im Kanzleramt, Stregdaleichennaziproblem…) irgendwie seine tiefstaatlichen Finger da drin. Wahrscheinlich aber schon viel viel frueher. BMI-ÖS heisst die geheimste Putztruppe des Staates, so schrieb man es uns. Ob’s stimmt?

Die Nebenklage hat jedenfalls die BAW ordentlich abgewatscht, den Senat ebenfalls. Klar die falschen Adressaten, wenn Sie uns fragen. Die Büttel beschimpfen, was soll das?

Show-Berichterstattung, Verdummung total, was soll das?

Der Verfassungsschutz und die Bundesanwaltschaft hätten die Aufklärung der NSU-Verbrechen und eines NSU-Netzwerkes „be- und verhindert“.

Ja, das war der Auftrag, JEDER weiss das. Kam von ganz oben.

Auch ein Motiv für ein derartiges Handeln nennt Anwältin von der Behrens: „Das Ausmaß des Mitverschuldens, die Verstrickung der Verfassungsschutzämter sowie das Ausmaß rechtsextremer Strukturen sollte und soll nicht bekannt werden.“

Blödsinn. Die Linksanwaeltin solll sich mal erklaeren lassen, was „keine Spuren und keine Sichtungen der angeblichen Taeter an saemtlichen Tatorten“ bedeutet.

Immer wieder kritisiert sie die „frühe Festlegung auf das Verständnis des NSU als abgeschottetes Trio, bestehend aus Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe“. Nur in diese Richtung sei ermittelt worden.

Ja, das war der Auftrag, JEDER weiss das. Kam von ganz oben.

„Der Generalbundesanwalt hat mit seiner Fokussierung auf den NSU als Trio nicht nur das Netzwerk der Mitwisser ausgeblendet“, sagt von der Behrens, „sondern auch die Rolle der Verfassungsschutzbehörden und der V-Personen im NSU-Komplex.“ Ihr Vorwurf: „Der Generalbundesanwalt hat den Verfassungsschutz aktiv geschützt.“

Blödsinn. Die Linksanwaeltin solll sich mal erklaeren lassen, warum Regierungen „befreundete Staaten und deren Dienste“ schützen, und wenn sie Hilfe braucht: Tito liess 28 Morde in der BRD ausfuehren, und die BRD-Regierung schwieg dazu…

Tito liess mit Ceska morden, inklusive Schalldämpfer

Da sie etwas beschränkt im Geiste sind… Niemand sagt, dass Ex-Jugos die 9 Dönermorde begangen haben. Es ist eine Analogie… diesmal ging es wohl um Kurdenmorde. Da denkt man an PKK etc., an den NATO Partner vom Bosporus. Deshalb hiess ja wohl die BAO Bosporus auch genau so. Bzw. Soko Halbmond.

Es ist alles so furchtbar kompliziert.

Wirklich?

  • Ist ein Staatsschutzsenat etwa „unabhaengige Justiz“?
  • Ist eine Regierungs-Sonderstaatsanwaltschaft „BAW“  etwa geeignet, gemaess Gesetz ENTLASTENDES ebenso zu ermitteln und vorzubringen wie BELASTENDES?
  • Ist eine Regierungs-Polizei wie der BKA-Staatsschutz geeignet, echte ehrliche Ermittlungen zu fuehren, nachdem der Chef sich festlegte, „die 3 waren es, und 2 mordeten sich selbst“, Russlungen“beweis“ inbegriffen?
  • Ist ein BKA geeignet, den Gutachter zu spielen, und das voellig ohne Gegengutachter der Verteidigung?

Was läuft falsch, dass diese Punkte alle untergehen? Man findet sie nicht in den Medien, man findet sie auch nicht in den „alternativen Medien“.

Das hier ist schon richtig, aber…

Sie hoffe darauf, sagt von der Behrens, dass die Zeit Aufklärung bringen werde: „Die Aufklärung von Verbrechen mit staatlicher Verstrickung braucht Jahrzehnte, wenn sie denn jemals gelingt.“

… wessen staatliche Verstrickung, da werden die Leser wieder mal nach Strich und Faden verarscht. Die vom Bosporus?

Der Grad der Gleichschaltung ist ebenso erschreckend wie die totale Ignoranz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.