Blinde Kuh Spiele im #NSU-Ausschuss Erfurt 4

In Teil 3 war das LfV Erfurt dran, in Teil 2 ebenfalls, und jetzt ist KHM Mario Melzer vom TKLA dran.

Schorlaus Held beklagte sich zunächst darüber, dass seine Kollegen mauern statt aufzuklären, und seine eigene Behörde ihm alle möglichen Steine in den Weg legte:

.

Wieder mal eine sehr (un)geschickte Zeugenauswahl, Dorle?

Von diesen durchaus explosiven Aussagen Melzers hat keine einzige Zeitung berichtet, weder in Thüringen noch überregional?  Massive Zeugenbeeinflussung, Verweigerung von Akteneinsicht, das sind keine Kleinigkeiten, so das denn alles so stimmt. Er kam nie an seine eigenen Aufzeichnungen heran. Was für ein Hohn.

Melzer sagte aus, es werde kräftig vertuscht, und es gäbe keine Mordkommission in Thüringen, es gäbe auch keine Brandkommission:

Das ist natürlich „prima“, wenn man dann 2 Leichen in einem halb ausgebrannten Womo findet, und jahrelang den vermutlichen Doppelmord gar nicht untersuchen kann mangels Mordkommission, und sich dann innerhalb weniger Stunden auf DoppelSELBSTmord festlegt… und warum es nur ein nachträglich hingerotztes baden-württembergisches Brandgutachten ohne Brandauslöser-Ermittlung etc. zum Womo gibt, ja nun, wen wundert das?

Sauladen Thüringen, oder wie sollte man das bezeichnen? Sauladen, oder doch mafiös-kriminelle Polizeistrukturen, die aus dem Innenministerium heraus gedeckt werden? Oder befehligt?

Melzer hatte auch ziemlich viel zu OK etc zu erzählen, zu Aufbauhelfern aus den alten Bundesländern, die er nicht mochte, und dazu gehört ein gewisser Bauer…

Den Friedrichs wollte Melzer gerne dabei haben, damit der bestätige, was er so erzählte, aber … siehe oben. Der kommt dann irgendwann später, damit die Aussage Melzers abkühlen kann, und dann niemanden mehr juckt?

Der Amtsleiter Kranz war aus Bayern importiert worden, die Wessis arbeiteten gegen die Ossis, irgendwie so.

Wollte niemand hören… Hollandt hatte eine ahnliche Show im Ländle abgezogen vor Kurzem, nur anders herum: die Ossis pflegten ihre alten Seilschaften gegen die Wessis…

Wie meist wird die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte liegen.

Falls es jemanden interessiert…

Damals wurden V-Leute des LKA Erfurt in der OK Jena geschützt, soagr die Zwillinge sollen bekanntlich beide Spitzel gewesen sein. Und Ceska 83 SD in der Schweiz sollen sie besorgt haben… aufgeklärt ist da gar nichts, die BAW tut nur so als ob, und ermittelt fleissig weiter, um die Ceska 83 W04 doch noch irgendwie glaubhaft nach Zwickau in den Schutthaufen zu bekommen…

Die Zwillinge waren Spitzel, beide, des TLKA… da wurde wieder kräftig herumgeeiert:

Er weiss nichts.

Kein Wunder, V-Mann-führung gehörte ganz sicher nicht in sein Dezernat, und er war nur KHM, nicht Leitwolf.

Er würde ja gerne helfen, aber da war nichts?

Warum der angeklagte Ceska Deal via Medley Laden Jena um Wohlleben und Schultze, wenn sich doch Böhnhardt und Theile so gut kannten?

In Wahrheit versucht die BAW zu ermitteln, wer da 2 Ceskas im Laden in der Schweiz kaufte… mittels einer schwarz gehandelten Waffenerwerbs-Berechtigungskarte und einer Ausweiskopie… das Märchen vom Versand ist längst widerlegt, aber offiziell immer noch wahr… weil das BKA das seinerzeit so hinermittelt hatte.

Kleiner Einschub zu einem Beweis-Vernichter vom BLKA in Sachen Oktoberfest-Bombe:

.

Was hatte der denn vernichtet? Das Handfragment am Tatort, oder die 6 Sorten Zigarettenkippen aus „Einzeltäter“ Köhlers Auto? Den Koffer, den Köhler in der Hand gehabt haben soll, der aber nie gefunden wurde?

Wie hiess der Kollege denn?

Oups, die Landesregierung was not amused:

Wo war denn da nur wieder die Presse, hat der Mudra von der TA tief und fest gepennt, oder bat man ihn, nichts über diese sensationellen Aussagen zu schreiben?

Bei Haskala gibt es offenbar auch kein einziges Wort dazu. Oder doch?

2010 lief diese Aktion Feuerball, da ging es um Hoffmann, Kapke, Wohlleben, C4-Sprengstoff, das ist alles im Blog vorhanden. Ziel war doch sogar Kathilein selber, deren Bus (der jungen Gemeinde vom Zeckenpfarrer) da irgendwie abgefackelt werden sollte… wir haben dazu Akten.

Soko Feuerball: Hoffmann und der C4-Sprengstoff, Krieg in Jena ab 1998.

Das ist zwar alt, aber witzig, und passt recht gut zu dem, was der Melzer da 2017 sagte.

Krieg in Thüringen, Antifa gegen Rechts, von 1998 bis heute?

Alle Prozesse hat Kathi verloren, das ist nachzutragen.

Melzer ist ein begnadeter Erzähler? Schade, dass es keine Audiomitschnitte gibt…

Hab ich noch nie von gehört. 1994 ein Doppelmord in Heilbronn, OK-Bereich, Drogen, durch 2 Erfurter Täter? aber viel zu weit weg von 2007, Polizistenmord.

Irrelevant, wahrscheinlich.

KHK Gerstberger ist der „ja so läuft das hier in Thüringen“, der Name den sogar der MDR verschweigt. Der hatte eine ziemlich mutige Aussage gemacht.

Die Rotlicht-Spitzelzwillinge geoutet, und noch mehr… siehe:

#NSU Erfurt: Keine Polizistennamen mehr in den Medien, und Desinfo bis zum Abwinken

Melzer weiss nichts…

Es gab keine ihm bekannten Verbindungen der Rechten zur OK.

Jürgen Länger, Thomas Birnstiel, Kathi fragte dann, aber ohne Akteneinsicht, und 20 Jahre her… was erwartet man da?

Das Zeug wollte man damals ankaufen, Melzer und Kollege als NoeP, aber TLKA-Chef Kranz verweigerte das Ankaufgeld bereitszustellen, und dann wurde ratzfatz das Dezernat aufgelöst.

Wilde Geschichte aus Neufünfland…

An die Hintermänner sei man nicht herangekommen, und V-Mann sagte auch niemand… das Zerwürfnis dürfte doch sicher irgendwas mit V-Leute schützen zu tun gehabt haben…

Aber zum NSU gehört es wohl nicht.

Frau König hatte sicher Freude an dem hier: Hatten wir doch alles schon 2013…

Und das waren V-Leute der eigenen Behörde. Ein Tollhaus! Was für ein LKA! Irre, total irre!

Kathi… fein aufgepasst. Ich war schon am Verzweifeln, ob denn niemand die Wunderlich-Ankaufstory erzählen würde.

Uwe Kranz hatte die Spitzel seiner Behörde schützen wollen, und deshalb das Ankaufgeld nicht voll bereitsgestellt?

Und die Ceska-Stafette über Theile, Länger und Madley-Andreas Schultz wurde aus demselben Grund vom BKA choreografiert? Wegen der Spitzel Ehrhardt, die in Wahrheit in Waffenankäufe in der Schweiz verwickelt waren? Bar bezahlt im Laden, so wie es im Waffenbuch steht? Gegen Schultz durfte nie ermittelt werden, zum Dank für seine Gefälligkeitsaussage am 7.2.2012, als er Carsten Schultzes Ceskamärchen vom 1.02.2012 beim BGH bestätigte, welches er noch am 25.1.2012 recht glaubhaft bestritten hatte, eine Waffe ohne Schalldämpfer habe er besorgt, die dann plötzlich zur Ceska 83 SD wurde?

Ja hätte der Wohlleben doch nur eine brauchbare Verteidigung 🙂

geht bald weiter… aber den Namen vom BLKA-Oktoberfestbomben-Beweisvernichter hättet ihr wirklich erfragen müssen…

6 comments

  1. So so Thüringen hat also keine Morduntersuchungskommision. Und Gutenberg erwähnte der Herr Melzer, sehr intersesant. Ich habe mich jahrelang gefragt warum der „Amoklauf“ in Thüringen so statt gefunden hat wie er es hat, auch voller Fehler wie beim NSU. Seit dem ich mich so intensiv mit dem Thema NSU und dem Sumpf in Thüringen beschäftige weis ich warum. Denn da konnte gemauschelt und erpresst werden um alles passend zu biegen.

    1. Zufällig kam ich gestern mit einen 64-jährigen ehemaligen Berufssoldaten unserer Wehr auf genau das Thema Winnenden zu sprechen. Als ausgebildeter Scharfschütze war er mit mir gemeinsam der Ansicht, daß der Tathergang niemals derart abgelaufen sein kann, wie man es dem Doofmichel zu vermitteln versucht. Ist es nicht merkwürdig, daß die Weltelite beim olympischen Triathlon nach vierjährigem Schießtraining immer noch am Ziel vorbeischießt, obwohl die Zielscheibe völlig regungslos verharrt, der Schütze über ein Zielfernrohr verfügt und selbst ganz entspannt daliegt? Dagegen war der vermeintliche Täter von Winnenden doch aus ganz anderem Holze geschnitzt; denn der hat das einmalige Kunststück fertig gebracht, als völlig ungeübter Schütze im Dauerlauf aus einem Knäuel in Panik davonlaufenden Menschen einen jeden mit einem einzigen tödlichen Kopfschuß zu erledigen. Ist es nicht schade, daß er nun tot ist und nicht mehr bei Olympia dem ganzen Globus zeigen kann, wie weltmeisterlich ein armer deutscher Gymnasiast auf den Umgang von Waffen getrimmt wurde?

      Warum stellt man die Szene nicht nach, indem man die Opfer nachträglich durch Puppen ersetzt, und einen Meisterschützen auffordert, mit gleicher Geschwindigkeit wie vor einem Jahr den diesmal regungslosen Ziele die todbringenden Verletzungen beizubringen? Wißt Ihr warum man von dieser Demonstration absieht? Ich sage es Euch: Man wird feststellen, daß die Schilderung des Tathergang so niemals stattfinden konnte!

      1. Zu Winnenden gibt es ein Buch von Guido Grandt (das Beste was der Mann zu Papier gebracht hat, ansonsten ist er nicht so mein Fall) er war an diesem Tag vor Ort um über irgend was Anderes zu berichten und hat alles hautnah mit erlebt. Das kann ich empfehlen zu lesen. Dort geht er auch auf das Thema zwei komplett unterschiedliche Schussarten, einmal clean Headshotkills und dann wahrloses rum geballere mit 0% Trefferquote, ein. Auch dort war der Polizeieinsatz eine einzige Katastrophe.

  2. FUNDSACHE:

    Patrioten.

    Wer dem link weiter unten folgt, der bekommt einerseits einen Einblick in das gewaltige Verbrechen rund um die NSU mit vielen um die Ecke gebrachten Tätern und Zeugen sowie mindestens 10 Opfern die wahrscheinlich keine waren, der für die Gutinformierten aber bereits nicht grundsätzlich Neues mehr bringt – andererseits wird er in dem darunter befindlichen Video über den DASH (islamischen Terror) aufgeklärt wenn er sich das Video „KenFM im Gespräch mit Uwe Kranz“. 1:46:09 anhört. Sehr, sehr empfehlenswert!

    Da wird dann jedem klar, womit wir im Zusammenhang mit der Invasion der asiatischen Moslems und der moslemischen Neger konfrontiert sind und was uns bevorsteht. Wir bekommen tiefe Einblicke in unsere Machtlosigkeit als Volk und in die Verruchtheit unseres Establishment. Wir begreifen die wahre Gefährlichkeit dieser von uns selbst geschaffenen Unmenschen im Nahen Osten. (Sind wir dann selbst Unmenschen?) Herr Kranz ist ein absoluter Kenner unserer Sicherheitslage weil er die Invasoren kennt, und deren Fähigkeiten als tödliche Bedrohung folglich richtig einschätzt. Als ehemaliger Chef des BKA ist er eine der kompetentesten Personen auf diesem Gebiet!

    Aber auch bei diesem Intellektuellen wieder dieselbe furchtbare Beobachtung im Hinblick auf seine geistige Verfassung wenn es um sein Geschichtsbild über das eigene Volk geht und damit seine Identität als Deutscher und Europäer überhaupt. Auch hier: Induziertes Irresein in seiner klarsten Form! Das wird aber nur deutlich wenn man ihm genau zuhört und wenn man „ein Ohr dafür“ hat – gemeint ist ausreichender historischer Sachverstand.
    Eine schlimme Einsicht bestätigt sich auch in seinem Falle: Man kann den Intelligenzquotienten eines Menschen beim Angriff auf seine Identität vollkommen intakt lassen obwohl man ihm seine deutsche Identität raubt indem man ihn durch das sog. Reeducation-Programm leitet. Herrn Kranz Ansichten über das zu schaffende Europa und über sein eigenes Volk, speziell in den besagten 12 Jahren, sind haarsträubend und machen ihn folgerichtig zu einem Zombie derer, die ihn indoktrinierten. Und zwar ohne dass er das überhaupt realisiert, das ist die hohe Schule der „Umerziehung“ die ja eine Persönlichkeitsumkehr ist, bzw. eine Persönlichkeit nach deren Blaupause erst erschafft. Am Falle von Herrn Kranz wird deutlich, dass es möglich ist das Bewusstsein, und damit auch das Unterbewusstsein Intelektueller selektiv zu manipulieren, denn das ist ja das eigentliche Ziel. Ohne dass dem Opfer dieser psychologischen Kriegsführung das überhaupt bewußt wird. Die Generation der Zeitzeugen hatte noch eine heile Identität und ein intaktes Selbstbewußtsein, das allerdings durch Mord und Totschlag und ständige Bedrohung an Leib und Seele (Rheinwiesen, Entnazifizierung) neutralisiert werden musste. Meine Generation fiel der gezielten Indoktrination und Verblödung zum Opfer und ahnte nichts davon, weil es meisterhaft gemacht wurde, und die Generation des Herrn Kranz rennt nun bereits geschlossen als mit Irresein Induzierte durch die Gegend und ahnt ebenfalls nichts mehr davon. Diese Diagnose trifft heute bereits für uns Deutsche flächendeckend zu.

    Jene kommen folglich in all seinen Analysen bezüglich unserer Lage, im Angesicht einer laufenden Umvolkung, überhaupt nicht zur Sprache. Damit bieten seine sonst sicherheitstechnisch ausgezeichneten Analysen keinerlei brauchbare Perspektiven wie wir die laufende Umvolkung überhaupt noch verhindern könnten. Da ihm die Initiatoren der Umvolkung absolut unbekannt zu sein scheinen, so der Eindruck den er vermittelt, ist ihm offensichtlich unbekannt, dass er sich mitten in einem hervorragend gemanagten Völkermord befindet. Dass er sogar, natürlich unwissend, ein Teil desselben ist.
    Andererseits; besäße er den erforderlichen Durchblick bezüglich dessen was wirklich abläuft, und würde er das dann auch nur am Rande erwähnen, dann wäre er, als ein Mann mit absolutem kriminalistischem Sachverstand hinsichtlich der technischen Seite unserer Sicherheitssituation, ein toter Mann. Siehe Möllemann, Ulfkotte und zahlreiche andere. Einer jener Strategen und Vordenker, die dafür verantwortlich sind was Herr Kranz als Symptom des Wirkens Jener sauber beschreibt, ohne sie auch nur am Rande zu erwähnen, der hatte die Parole bereits 2005, als die „Globalisierung“ in die Endphase ging, klar durchgegeben: „We shall kill them“. Gemeint sind jene, Personen oder Nationen, die sich dem Marsch in die Weltherrschaft Jener in den Weg stellen. Der islamische Terror (DASH) und die Islamisierung Europas sind ein Teilaspekt dieser Machtübernahme durch Jene, nicht durch den DASH! Der DASH ist nur Kampfelefant, ausführendes Organ, mehr nicht. Ob das der wahrscheinlich bereits neutralisierte DASH-Kalife Al Baghdadi ahnte?

    Zum Schluss die Frage: Wie hätten wir jemals wieder aus diesem Sumpf von Alleinschuld, Kollektivschuld, Hass Jener auf uns die uns unbedingt vernichten wollen, herauskommen können? Ein Hass der uns jetzt Abermillionen von primitivsten Todfeinden ins Land spült, wenn selbst hochintelligente Deutsche wie Herr Kranz
    dem induzierten Irresein, der Charakterwäsche durch unsere Todfeinde, zum Opfer gefallen sind?

  3. das alles folgt einem bestimmten Plan und unsere Politiker folgen denen die im Hintergrund die Strippen ziehen, wie und warum die das machen und womit man die gefügig macht ?

    Die Kanzlerin ist auf jeden Fall wahnsinnig und keiner will es merken. Die behauptet dass sie mal so ganz nebenbei Deutschland aus den Klauen der Alliierten befreit hat, so praktisch einen Friedensvertrag geschlossen hat, und wir nun kein besetztes Land mehr sind und damit die Feindstaatenklausel auch ungültig ist.

    Das Problem ist, keiner der Anwesenden dort ist in schallendes Gelächter ausgebrochen, ob dieser unverschämten und dreisten Lüge

    https://www.youtube.com/watch?v=SM7lmd3-5Cg

  4. Wie es die geschätzten Kommentatoren hier schon angesprochen haben, sind die wahren Täter auch leider an den Schaltstellen des Ofens zur Verhüttung der im Rahmen des NSU-Komplexes angefallenen Verbrechen.
    In diesem Herdfrischverfahren wurden Verbrechen ausländischer Dreiaffendienste mit Legierungszusätzen in Hexagrammstruktur vermengt um als Endprodukt wieder ein Gitter mehr auf die deutsche Seele zu legen.
    Es wird sich herausstellen, dass vom Oktoberfest-Attentat, die Ereignisse von Mölln, Solingen, München, Berlin bis zum NSU, von der „Schwarzen Hand“ mit der Menora angeordnet, geplant und umgesetzt worden sind.
    Diese schwarze Krake hat über den gesamten Erdball ihr Netz gespannt und sieht ihr Ziel des Weltkommunismus mit der Weltregierung in greifbarer Nähe. Sämtliche große Verbrecherorganisationen sind in die Befehlsstrukturen fest mit eingebunden. Da die Erschaffer dieser kommunistischen NWO auch gleichzeitig die Herren des Geldes sind und darüber hinaus „Jenen“ noch mindestens die drei hinterhältigsten Dienste auf das Wort gehorchen, da braucht sich niemand mehr zu wundern warum keinerlei Aufklärung gerade in diesem Deutschland möglich sein wird.
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/geheimdienste-unglaublich-wuetend-insider-erklaert-vault-7-cia-enthuellung-von-wikileaks-a2069169.html
    Wer diese seit vielen Jahrhunderten hinter der Wand wühlenden Kräfte und deren einäugigen Januskopf nicht kennt, dem erschließen sich beim Studium des sogenannten „Rakowski Protokolls“ von 1938 die Hintermänner und Ziele. Gerade aus diesem Dokument, erstmalig 1949 als Buch erschienen, sind die aktuellen Ereignisse und der Hintersinn, die Deutschen abzurichten und ihnen nicht begangene Verbrechen unterzuschieben, hervorragend & strukturell begreifbar.

    http://politik.brunner-architekt.ch/wp-content/uploads/2013/12/rakowski_protokolle.pdf

    Vielleicht sollte Fatalist mal etwas näher jewisse Verbindungen seiner liebsten Aufklärungsfreundin und ihres zauseligen Erzeugers dahingehend beleuchten :

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/28281

    Wenn wir als weitere Alternative zur Aufklärung des NSU in die überstaatliche & kosmopolitische Ansicht überwechseln, dann werden vordergründlich nicht zusammenhängende Verbrechensfälle auf einmal begreifbarer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.