Terrorist Amri mit V-Mann-Begleitdienst, oder selber V-Mann?

Erstaunlich ist das schon, wenn Dinge erst nach Tagen gefunden werden, die sofort haetten gefunden werden müssen, und nach Tweets von Pegida-Bachmann auch real sofort gefunden wurden.

Konkret: Der Ausweis des Anis Amri und sein Handy im Terror-LKW.

Man kann dumme Videos machen, siehe Jebsen & Co., warum Terroristen Papiere bei sich führen, ohne die sie durch keine Konrolle kämen, schon bei der Anreise zum Terrorort scheitern koennten, und ohne die ihre Familien auch keine Prämien zu erwarten haetten. Kann man machen, solchen Kram… man kann auch Blutsuchen am LKW betreiben, und aehnliche Dinge.

Man kann allerdings auch Brennpunkt schauen, Ausgabe 23.12.2016, dann duerfte man kapieren, warum die Personalie Amri unter der Decke gehalten wurde.

Tagelang.

Weil sie so fatal fuer den Sicherheitsapparat und die Justiz ist. Vorneweg fuer die Polizei, konkret LKA NRW und BKA:

Der Koranbehinderte haette bereits 2015 eingesperrt und abgeschoben werden muessen.

Der Staat versagte… und leistete Beihilfe zum Morden:

Wo bitte sind die Meldungen zu den Ruecktritten der Verantwortlichen? Warum hat man zu dieser 5 Tage alten Berichterstattung der ARD nichts gelesen bei FAZ, WELT, Spiegel & Co.?

die hier haben es:

Dickes Lob!

Politiker der Linksfraktion im Bundestag betonen dagegen, bestehende Gesetze und die Erkenntnisse der Behörden hätten ausgereicht, um den Tunesier festzusetzen, bevor er am 19. Dezember in Berlin zwölf Menschen mit einem Lkw töten konnte.

Wo sind die Meldungen der Rücktritte?

Wie kann es sein, dass in diesem Staat niemand mehr Verantwortung uebernimmt? Wie konnte der Staat derart verkommen?

Weil er vom Kopf her stinkt. Nicht wahr, Frau Merkel?

Es sind Merkels Tote.

14 comments

  1. Ausgerechnet die junge welt?

    natürlich nur, weil es in deren weltbild passt. So wie deren berichte zum nsu. Böse verbal attentate planende müssen natürlich sofort verhaftet werden. Bei einem darauf folgenden prozess hätte ich gerne die artikel in der zeitung gelesen.

    Nach deren logik müsste mindestens halb afghanistan hier asyl beantragen. Von afrika ganz zu schweigen. 😉

  2. Diese Story entwickelt sich wie ein zweites „Bad Kleinen“.
    Offiziell waren da anfangs nur 2 RAFisten ‚dabei‘ – aber dann doch 3. …und der 3. war V-Mann – steht auch in wikipedia so.

    wuerde mich daher wenig wundern, wenn in der Mailand-Story bald eine zweite Person ‚auftaucht‘ 🙂

    1. Die Polizei hatte die Männer am Donnerstag in Düsseldorf-Flingern, Oberbilk und Unterbilk festgenommen. In einer Garage im sogenannten Maghreb-Viertel hatte die Düsseldorfer Polizei fünf Maschinenpistolen und Sturmgewehre gefunden, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen. Die neun überwiegend aus Nordafrika stammenden Männer stehen im Verdacht, mit diesem Waffenlager zu tun zu haben.

      Haste den DNA-Mass-Stab vom Boehni gesehen, rechts im Bild?
      😉

  3. Die waffen und munition waren wohl wieder keim- und dna frei deponiert. Natürlich auch ohne fingerprint. 😉

    Bis auf den messstab, da werden wohl nsu spuren zu finden sein.

  4. Appropos düsseldorf.
    Da wurden auch wieder 6 afrikaner beim etwas unfriedlichen anbandeln erwischt. Während der hilfsscherrif drei laufen lies konnte der freund der jungen frau die anderen drei an die polizei übergeben.

    Die nahmen eine anzeige auf und schickten die drei dann nach hause. 😉

  5. Amri war selber V-Mann da führt kein Weg vorbei, deshalb wurde auch sofort die Karte gezogen „Du kommst aus dem Gefängnis frei“ als er beim Grenzübertritt Schweiz / Deutschland von Italien kommend mit falschen Papieren erwischt und eingesperrt wurde. Die Freilassungsverfügung kam aus NRW vermutlich vom dortigen Geheimdienst. Man geht davon aus, dass Amri diverse extremistische Moscheen, nicht nur die in Berlin, beobachten sollte.. und sicher auch Infos lieferte

    Die CIA zog da auch die Strippen, denn die wollte wissen wo die Hintermänner von Amri in Libyen sitzen um die zu bombardieren, was sie nach dem Tod von Amri auch machten

  6. Amri war CIA-Spitzel. Der VS hatte ihm nur den Rücken freizuhalten, aber nciht selber abzuschöpfen.

    Merkel weiß das. Von wem? Von Maaßen, der es KDF gesagt hat.

    Was keiner weiß. Ob Maaßen die Bombe platzen lässt oder den Schnabel hält. Das ist die fragile Konstruktion der Berliner Republik, wo jeder den anderen sofort hochgehen lassen kann. So der denn will.

    1. Ich würde eher auf einen anderen Geheimdienst tippen. Das Gebrauchsmuster LKW kam zum Einsatz in Nizza, Berlin, Istanbul und schließlich Tel Aviv. Die Nationalität einiger Opfer und Erklärbären in den Medien deuteten auch eher in Richtung Naher Osten. Erstaunlich fand ich die „14 Identitäten“ des A.A. Ein so deutlicher Hinweis in der Öffentlichkeit, dass in der Bundesdruckerei hin und wieder Aktionstage für den VS stattfinden – eher überraschend.

  7. könnte sein dass für Maaßen das Maß voll ist jetzt. Vermutlich einer der Wenigen die keine Leiche im Keller haben, deshalb auch seine Aussage und Einschätzung zu Chemnitz..

    Maaßen weiss auch was mit den Uwes passiert ist, da bin ich sicher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.