Wie grünrote Medienpropaganda wirkt

Monatelang wurde den Leuten eingeredet, dass die Jugend grün sei, Greta Thunfisch und Langstreckenluisa waren Dauergast im Zwangsgebührenfernsehen, und das Ganze war eine unzulässige Wählerbeeinflussung durch zur Neutralität verpflichtete Staatssender.

Und dennoch liegt die FDP bei den Erstwählern gleichauf mit den Grünen.

Erstaunlich. In Thüringen lag gar die AfD bei den Jungwählern vorn.

Nachdem sich die DauerBärbockPropaganda nicht mehr aufrecht erhalten liess ob der gar zu dummen „Kanzlerkandidatin“, schwenkte man seitens der Medien auf Scholz um, der das Geschenk freudig annahm, und die Wähler waren auch dämlich genug die SPD zu wählen, obwohl die seit 8 Jahren Regierungspartei ist und ebenso für den Schlamassel verantwortlich ist wie Merkels linksgrün versiffte CDU/CSU.

Von 1998 bis 2021 war die SPD ganze 4 Jahre NICHT Regierungspartei.

auch die Parole von Union und SPD

Fazit: Die Deutschen sind ganz genau so dämlich wie die Politiker (und die Medien) es glauben. Sie wählen tatsächlich ihre Metzger selber.

Die einzige seriöse Wahlberichterstattung gab es bei Tichys Einblick:

In allen anderen Medien wurde „Bahamas“ ausgeblendet, ebenso wie die Fortführung der CDU-SPD-Groko, es ging immer nur um Grüne und FDP, die sich die Union oder die SPD als Kanzlerpartei „aussuchen könnten“.

Wie ist der Wahnsinn noch zu stoppen?

1 Woche bundesweiter Blackout.

Den wünsche ich mir ab sofort, nur noch der kann helfen.

3 comments

  1. Meine Prognose zur Regierungskoalition nahm am Wahlsonntag ab 18 Uhr Formen an und wurde von mir bis Montag Mittag optimiert:

    DIE LINKE fiel bei den Zweitstimmen auf 4,9 Prozent ab, erzielte aber bei den Erststimmen drei Direktmandate, was den Verbleib im Bundestag trotz der 5-Prozent-Hürde begründet. 8,7 Prozent Sonstige scheiterten an der 5-Prozent-Hürde.

    Die ehemals große Koalition schrumpft zu einer kleinen zusammen und wird sich vermutlich eine dritte Partei ins Boot holen, um eine stabile Zweidrittelmehrheit für eine ausbaufähige Diktatur zu bilden. Der SPD-Kanzler dürfte Bündnis 90/Die Grünen zugeneigt sein, da er die Richtlinien der Politik bestimmt. Entscheidend ist die Sitzverteilung aus 299 Direktmandaten und prozentual ermittelten Zweitstimmen.

    Sitzverteilung auf 735 Sitze
    SPD 206 und CDU 151, Grüne 118 und CSU 45 = 520 bzw. 71 Prozent
    FDP 92 und AfD 83, Die Linke 39 und SSW 1 = 215 bzw. 29 Prozent

    1914 und 1939, 1990, 2005 und 2020 wurde planvoll gehandelt. Staatsgläubige und Autoritätshörige sind jedoch blind für diese Sichtweise. Weder die Staatsform noch die Regierungspartei spielte in allen fünf Situationen eine Rolle. Wer wird denn noch die Altparteien wählen, wenn die Maskierten, Getesteten und Gespritzten langsam und sicher vorzeitig wegsterben?

    1. Es ist doch hanebüchener Blödsinn davon auszugehen, dass die Geimpften aufgrund der Impfung wegsterben… alle Menschen sterben langsam und sicher weg.

      Die Umprogrammierung des Immunsystems gerade bei Kindern durch die mRNA-Impfstoffe ist jedoch eine echte Gefahr, eben weil Langzeitstudien fehlen. Also Kinder und Jugendliche nicht impfen lassen, Stiko hin oder her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.