Urteile im #NSU Schauprozess, die Türkei meint, die Mörder laufen noch frei herum

Binninger meint ja, es könne noch unbekannte Täter geben.

Ja wer denn dann? Hat Zschäpe also gelogen?

Die Nebenklage meint, je linker je mehr, es war das unbekannte Netzwerk, aber unbedingt der NSU, und Zschäpe verschweige die Wahrheit:

Verschweigen setzt Wissen voraus. Kennt Zschäpe denn die Wahrheit, und wer hat den Opfern das eingeredet?

Die Türkei ist da viel viel weiter:

Die BRD habe alles vertuscht, sei als Staat verstrickt in die Ermordung von Türken, während die wahren Killer noch geschützt (verborgen) würden, und Zeugen seien (vom Staat?) ermordet worden.

Oups, das klingt aber doch sehr nach einem Verschwörungs-Plot.

Wer soll da jetzt die Mörder finden, und wo, lieber Aussenminister?

  • der MIT in der Türkei, bei den Kurden der PKK?
  • der MIT in der Türkei, bei den Grauen Wölfen?
  • der MIT in der BRD, unter Temmes V-Grauen Wölfen?
  • die Grauen Wölfe bei der Linkspartei und deren PKK-Mündeln in der BRD?

Sie sehen, das kann noch heiter und blutig enden.

Fern jeglicher Realität wurden beim Staatsschutz in München heute die Urteile ausgewürfelt:

Zschäpe zu lebenslanger Haft verurteilt. Besondere Schwere der Schuld inklusive. Da kann man sie schön der Öffentlichkeit entziehen.
.
Strafmaß Holger Gerlach: 3 Jahre wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung
.
Strafmaß Carsten Schultze: 3 Jahre Jugendstrafe, wegen Beihilfe zum Mord in 9 Fällen
.
Strafmaß Ralf Wohlleben: 10 Jahre wegen Beihilfe zum Mord in 9 Fällen
.
Strafmaß André Eminger: 2 Jahre und 6 Monate wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung, im Übrigen wird er freigesprochen
Also in etwa so:

25, 10, 3, 3, 2,5,
and the winner is eminger…

Der kann womöglich heute noch nach Hause
… zur Katzentante 😉
.
Und das alles, wo doch am Morgen noch Zschäpe angeblich Pläne machte…
.
Ein bisschen Kino gibt es noch, einen Mitschnitt von knapp 30 Minuten des ARD-Livestreams.
.
ab 9:44 Uhr.
.
.

In ersten Stellungnahmen äußerten sich AfD-Landtagsabgeordnete, die in ihrem Bundesland den parlamentarischen NSU-Untersuchungsausschüssen angehören, gegenüber COMPACT. So sagte Christina Baum, MdL in Baden-Württemberg: „Der Prozess hat trotz aufwendiger Arbeit kein Licht ins Dunkel gebracht. Die Bevölkerung muss sich wohl damit abfinden, dass die volle Wahrheit im Verborgenen bleiben wird. Umso unverständlicher ist diese Verurteilung als Ergebnis eines reinen Indizienprozesses. das Prinzip „Im Zweifel für den Angeklagten – und Zweifel sind mehr als genug geblieben – wurde meiner Meinung nach aus rein politischen Gründen missachtet. Der Eindruck drängt sich auf, dass Frau Zschäpe stellvertretend für einen unfähigen und zur vollständigen Aufklärung nicht bereiten Staatsapparat verurteilt wurde.“

Andreas Galau, MdL in Brandenburg, äußerte sich gegenüber COMPACT: „Es sollte offensichtlich ein Exempel gegenüber Frau Zschäpe statuiert werden. Das Urteil ist durch die unzulängliche Beweislage nicht gedeckt. Alleine schon die Morde in Heilbronn und Kassel lassen Zweifel an der Täterschaft des NSU aufkommen. Eine Überprüfung des Urteils durch den Bundesgerichtshof ist unverzichtbar.“

Morgen mehr…

9 comments

  1. der türkische Minister ist sicher auf der richtigen Spur, sein Geheimdienst MIT weiss sicher ganz genau wo die Täter zu finden sind. Aber auch unsere Geheimdienste halten alles geheim was zur Wahrheitsfindung führen würde aber auch zum Sturz der etablierten Politik und Parteien, der tiefe Staat läßt grüßen

  2. 12.13 Uhr: Das Gericht macht nun eine einstündige Pause. Inzwischen ist auch klar, was die Person rief (Eintrag von 11.42Uhr). „Es gibt keinen Gott außer Allah“, soll der Vater von Halit Yozgat, eines der Mordopfer, gerufen haben. Das bestätigten Angehörige des Konsulats gegenüber FOCUS Online.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/nsu-urteil-im-live-ticker-zschaepe-zur-lebenslanger-haft-wegen-mordes-verurteilt-sie-regt-sich-kaum_id_9239914.html

    sein pixifoto hatte offenbar ebenfalls dabei. peinlich, er wurde dann aus dem saal gefuehrt

  3. Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat nach dem Urteil im NSU-Prozess weitere Ermittlungen gefordert. „Obwohl die Angeklagten zugegeben haben, Unterstützung speziell vom Geheimdienst und vom Staat im Staate erhalten zu haben, wurde nicht aufgeklärt, wer diese Personen oder Institutionen sind“, sagte Çavuşoğlu am Rande des Nato-Gipfels in Brüssel dem türkischen Staatssender TRT.

    Deshalb reiche es nicht, „nur die Hauptangeklagte und die anderen Angeklagten“ zu bestrafen. „Wer steckt hinter diesen Morden? Wer vom Geheimdienst steckt dahinter? Wer vom Staat im Staate steckt dahinter?“ Das müsse weiter ermittelt werden.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-07/nsu-urteil-prozess-muenchen-live

  4. Guck mal hier, wurde mir gezwitschert, ist recht lesenswert:;

    „…Wäre Deutschland also nun ein Rechts –
    staat, also ein Land, wo vor Gericht der
    oberste Grundsatz gilt, das vor dem Ge –
    setz alle Menschen gleich zu sein haben,
    und wäre die ´´ mediale Vorverurteilung „
    nicht nur der Zug von Winkeladvokaten,
    dann wäre Beate Zschäpe längst frei.
    Der Prozess gegen Beate Zschäpe war
    von Anfang an ein Schauprozess, in dem
    ausländische Journalisten die Größe des
    Gerichtsraum festlegten und schon vor
    dem eigentlichen Prozess, der Richter
    sich erblödete, sensationsgeilen Journa –
    listen die Gefängnisbettwäsche der Beate
    Zschäpe vorzuführen. Und wie in jedem
    Schauprozess, stand das Urteil schon im
    Vorfeld fest und musste nur durch wei –
    tere juristische Winkelzüge, in vollkom –
    menem Mangel an echten Beweisen,
    vollstreckt werden.“

    „Heute spricht dieselbe Presse, welche
    die Zschäpe vorverurteilt, von einem
    ´´ historischen Urteilsspruch „. Der ist
    in der Tat ´´ historisch „, denn noch
    nie ist in der Geschichte der BRD-Jus –
    tiz eine Frau zu lebenslanger Haft ver –
    urteilt worden, auf Grund des einzigen
    Beweises für ihre Schuld, nämlich dem,
    den eigentlichen Tätern den Haushalt
    geführt zu haben!
    Immerhin ist in der Bunten Republik
    noch nie die Freundin oder Ehefrau
    eines Mafiosis, eines kriminellen arab –
    ischen Familienclan-Mitgliedes oder
    etwa der gerade verbotenen Osmanen-
    Rocker, dafür verurteilt worden, daß
    sie dem eigentlichen Straftäter den
    Haushalt geführt habe ! Auch all die
    Freundinnen von ´´ Flüchtlingen „, so –
    fern sie von denen nicht gemessert,
    werden nie deshalb angeklagt und
    selbst die IS-Bräute, die man nach
    Deutschland zurückgeholt, brauchen
    solches hier in der Bunten Republik
    nicht zu befürchten ! So ist es also
    in der Tat ein historisches Urteil, daß
    wie selten ein Prozess den stetigen
    Niedergang der Justiz in den grellsten
    Farben beleuchtet!“

    Gesamter Text: https://deprivers.wordpress.com/2018/07/11/ein-wahrlich-historisches-urteil-im-beate-zschaepe-prozess/

    1. Angeblich ein V-Mann innerhalb der „Weissen Bruderschaft Erzgebirge“, der Eminger als Provokateur beschrieb.
      In der Doku wird Eminger unverpixelt gezeigt, wohl weil man dachte, er wird Uwe Nummer 3 und bekommt 12 Jahre, wie es beantragt war.

  5. Hat es eigentlich einen tieferen Sinn, warum N. Schneiders die Tage verpixelt wird? BZ wohnt wohl die nächsten ~ elf Jahre in Aichach. Ein richtiger Deal klingt anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.