Erfurter #NSU-Fragestunden vom März 2018 Teil 3

Zeuge 3:

Vernehmung des Zeugen W. (unteoptischer Abschirmung und Pseu­donymisierung des Namens) Vernehmung deZeugen zur Person erfolgte in nicht öffentlicher Sitzung.

Es ist wirklich das komplette Gedöns, wenn die Zeugen gleich zu Beginn erklären, das sie eh nix beitragen können…

… und dann noch 50 Seiten Befragung folgen.

Wozu soll das gut sein?

Besser noch 10 mal nachfragen:

Doppelt hält besser:

Noch 45 Seiten… ABM-Massnahme.

Sei gnädig, W. !!

Na endlich… ein Zuckerl…

noch 32 Seiten…

Ein Sigmar Gabriel-Leidensgenosse gar?

Oha… das gab sicher ordentlich Pluspunkte.

Verarschte er die Kaethe gar?

Hmmm…

Er wusste nichts von Dienel und Brandt, nichts vom Satansmoerder Möbius, er wusste nichts vom NSU, aber reuig war er.  Ansonsten ein wertloser Zeuge, einer mehr…

Ende Teil 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.