DIE NEBENKLAGE GEGEN DEN STAAT, DIE BAW, DIE ERMITTLER UND DEN VERFASSUNGSSCHUTZ 13

Es ging mit linkem Bloedsinn weiter, ganz so wie es im Dez. 2017 geendet hatte:

DIE NEBENKLAGE GEGEN DEN STAAT, DIE BAW, DIE ERMITTLER UND DEN VERFASSUNGSSCHUTZ 12

Heute wieder mal “Rassismus bei der Polizei” Grosskampftag, Mord Simsek, das Spektakel wird wieder ueber Tage gehen, die Kurden(?)Anwaeltin des kurdischen Opfers Simsek ist irgendwie nicht integriert in die deutsche Gesellschaft?

Sieht so aus:

 

Ob sie wohl jemals Teil der deutschen Gesellschaft war? Ist Dreimalgueler ein bekennender Teil der deutschen Gesellschaft?

Na denn…

Goldbach, da denk ich ans Eichsfeld. Haskala, Mossad-Kaethe, Denkmal der Schande, ein weites Feld…

Da gibt es nichts zu entschuldigen. Die Moralkeule duerfen sich die Moslemanwaelte sonstwohin stecken.

Siehe:

NSU-NEBENKLAGE-ANWÄLTIN: DUMM, UNFÄHIG, FAUL ODER DREIST?

Auf folgenden Artikel wurde im ZEIT-NSU-Blog in einem Kommentar verlinkt:

DIE WELT, 16.11.2011:

„In einigen Behörden ist Rassismus verankert“

Vertuschten Behörden in NRW die Aufklärung der NSU-Morde? Besaßen die Rechtsterroristen Helfer in Köln und Dortmund? Ein Gespräch mit Seda Basay-Yildiz, die im NSU-Prozess Angehörige der Opfer vertritt.

Dort ist zu lesen:

Seda Basay-Yildiz: Selbstverständlich will Familie Simsek wissen, wie es zu der Mordserie kommen konnte und warum nur sie verdächtigt wurde. Aber die zuständigen Stellen werden darauf keine Antwort geben.

Nur sie? Was ist denn das für ein Blödsinn? Totaler Quatsch. Umfeldermittlungen gehören dazu, die waren keineswegs exzessiv. Andere Blumenhändler wurden sehr viel stärker verdächtigt als die Familie. Im Gegenteil war es so, dass die Familie auf Auftragsmord durch einen Friedberger Konkurrenten „Chengiz“ hinwies. PKK etc. inklusive.

Peinliche Vorstellung, damals wie heute. Lügen.

Eine Show ist das, eine miese antideutsche Show.

Da ruft das Pissoir?

Das interessiert in einem Schauprozess nicht, schon gar keinen Goldbach 😉

dunkle suedliche Typen im BMW statt Fahrradfahrer ohne Fahrraeder und ohne Radlerkleidung.

Kein Scherz.

Schrottanklage im Cover-up Prozess? PKK versus MIT/Tuerkisch Gladio?

Wir denken eher, dass die Haupttaeter frei herumlaufen.

Ha ha ha. Wo lebt die?

Was fuer ein bizarres Schauspiel.

Dieser Prozess hat den Graben zwischen den Biodeutschen und den Moslemmigranten eher vertieft, und die “vorbildliche Integration” als gescheitert vorgefuehrt. Islam-Internatszoegling Simsek jun. wird morgen reden? Ob er sich als Teil der deutschen Gesellschaft fuehlt? So wie seine Anwaeltin es -nicht- tut?

Wir meinen, dass Simsek erpresst wurde, aus Holland “etwas mitzubringen”, so wie es seinem Bekannten in Laichingen ging, ebenfalls kurdischer Blumenhaendler, der am 4.10.2011 erschossen wurde. Moeglich ist durchaus, dass Simsek sich weigerte. Und deshalb erschossen wurde. Er brauchte offenbar Geld, sogar fuers Finanzamt?

Im Fall Şimşek prüften Ermittler die Finanzen des Blumengroßhandels – es folgte ein Steuerstrafverfahren. Eine Steuernachzahlung von 65 000 Euro und eine Geldstrafe waren für lange Zeit das konkreteste Ergebnis der Ermittlungen nach dem Mordfall.

Die Maerchenstunden im OLG-Stadl werden noch Monate lang weitergehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.