Die totale Inszenierung? Der Auftritt der Yozgats war peinlich wie erwartet. #NSU Hessen

Es kam wie es kommen musste: Eine Busladung voller Linker, orientalische Tauschgeschaefte, und jede Menge Aussagen, die sich in den Polizeiakten voellig anders lesen, das war die grosse Abschlussgala des Schuldkult-Gedöns in Wiesbaden gestern. Leichte Gegenwehr gab es von CDU-Honka und FDP-Hahn, zum Entsetzen der Linksversifften.

Aber immer schoen der Reihe nach:

Du linker Depp kanntest Halit doch gar nicht, und 5 Jahre lang war Dir der Mord an ihm scheissegal. Richtig?

Grossveranstaltung der Antifa.

Beim Bruder, was auch sonst.

Klar. Bestens integrierte Kurden. 30 Jahre in Deutschland…

War klar.

Peinlich.

aber genau wie erwartet. Die sind so…

Sie wollten Show, sie bekamen sie.

Ein Maertyrer? Auch das noch…

Reste von Verstand sind offenbar noch vorhanden.

Aber dann: Nachbau des Internetcafes:

Das steht in den Akten. Alles.

Falsch. Halit war tot.

Das ist wichtig und sollte nicht verfaelscht werden.

Nicht sterbend.  Renanimation durch den 16-jaehrigen Abu Tamam. Der Halits Kopf hoch hielt.

Weiss Papa Yozgat denn nicht mehr, was er der Polizei damals sagte?

Zuerst war es ja auch eine Pruegelei, die gemeldet wurde.

So kam der Notarzt wegen der Beulen am Kopf zu Totschlag:

 

Beulen heisst: Nicht sofort tot gewesen. Wichtig.

Albanische Drogendealer benutzten das Cafe Yozgat zum Drogenvertrieb 2004/2005. Das ist aktenkundig.

Auch so ein Trollo:

Ich halte es, angesichts der fünf Zeugen im Internetcafe, für nicht durchführbar, den Tatort komplett zu fälschen, so wie es „ordo ab chao“ oder teilweise „roger“ vorschlagen. Mit fälschen meine ich konkret die „fatalist“-theorie, dass halit yozgat gar nicht sofort tot war, der angriff also eine halbe stunde früher stattfand, gegen 16:30.

Haeh? Meine Theorie? Was soll der Scheiss? Das ist nicht meine Theorie, das ist ein Gutachten. Mein Punkt ist dessen Nichtbeachtung seit 2006. gutachten-yozgat.pdf

Man muss fragen, ob er reingetragen wurde, der arme Halit, von seinen Moerdern, und deshalb keiner der Zeugen 2 Schuesse hoerte, keiner was roch, und keiner was gesehen haben wollte.

Reingetragen vorne, Polizeistation nur 30 Meter entfernt, oder reingetragen hinten?  So wie geschildert offiziell war es nicht. Die Zeugen luegen. Alle. Oder nicht?

Na ja…

.

Das haben sie 2006 nicht gesagt. Da war von Monaten die Rede. Nicht von Jahren. Dolmetscherfehler?

Der Oberdepp der Linken:

Wieso DIE Taeter? Voellig unklar, wieviele es waren. Papa Yozgat scheint sich seine eigenen Maerchen ersonnen zu haben.

Alles Show?

Man muss da immer skeptisch sein. Kurden vs. Tuerken… und beschoenigt wird viel. Papier ist geduldig.

Ja was denn nun? War der Bilgic der Boese?

Nein, haben sie nicht. Nie von gelesen. Das scheint mir ein Maerchen zu sein.

Oha. Drogenhandel war ausdruecklich ein Motiv. Bedrohung fand statt. Was erzaehlt der da?

Der Depp wieder:

Bei der Demo 2006 ging es nicht um rechte Morde, das ist nicht wahr.

Jetzt widersprechen sie sich selber. Nun gut, sie sind Opfer. Nur von wem?

So war das. Mit Nazis hatte das rein gar nichts zu tun damals.

Das wird einfach umgedichtet seit die Antifa sich der Mordserie angenommen hat, also seit Ende 2011 .

Mit seiner Chefin?

Lehle passt auf, besser als die Kasper vom Ausschuss:

Pornobilder-Surfer Temme, gern auch in Begleitung?

Wer soll das glauben?

Klar, waren ja auch nur Hirnamputierte dort 🙂

„Zuschauer*innenfraktion“…

Sag mal, gehts noch?

Exakt die Sorte meine ich…

Endlich vorbei:

Big brother is watching u… und den Bericht vom FR-Linken schenken wir ins. Es reichte auch so schon.

Dreist, oder islamische Normalitaet?

.

Mit welcher grossen Frau war Temme mehrfach im Internetcafe? Soweit erkennbar anhand der Tweets war das die einzige neue Info.

Und Temmes Pornobilder, latuernich. Mann o Mann…

5 comments

  1. Könnte es sein, daß Papa Yozgat irgendwie oder sogar berechtigte Schuldgefühle wegen der Ermordung seines Sohnes hat, und er sich deshalb so verhält?
    Das mit der Finanzierung seiner Immobilie in der Holländischen Straße 82 über Drogengelder, kann jetzt stimmen oder nicht: http://s1.directupload.net/images/140701/iyeuyy9u.jpg
    Aber daß Duran Önder und seine Genossen (Pistole Kaliber 7,65 und Patrone Kaliber 6,35 +++ Mord 1 und Mord 3, Zweitpistole +++ dabei) 2001 ausgerechnet AN DER TEESTUBE ANADOLU CAY EVI festgenommen wurden, in deren Räumen sich 2006 das Internet-Cafe befand, in dem sich der Mord an seinem Sohn ereignete, ist doch nie und nimmer ein Zufall. Waren die 2001 auch bei Papa Yozgat, um Drogengelder einzutreiben und er hat dann die Polizei gerufen?

    Galt der Mord an Halit Yozgat vielleicht indirekt seinem Vater? Aus Rache wegen der Geschichte von 2001?

    1. Ich denke die Waffenspuren wurden leicht angepasst.
      So wie man 2 Mordserien zu einer zusammen fasste.

      Die Zentralstellenfunktion des BKA bei den Waffen-Forensikern eroeffnet dazu die noetigen Moeglichkeiten.
      Machte das jedes LKA selbst, welch Katastrophe fuer gelenkte Ermittlungen… der GBA waere voll am Arsch.

  2. Zustimmung!
    Wobei aber schon bei der ersten Serie 2000/01 nicht unbedingt die immer identischen Waffen zum Einsatz gekommen sein müssen. Die Täter dürften von der selben Organisation stammen, vielleicht auch deshalb die Zusammenfassung der Morde zu einer Serie.

    Wahrscheinlich gehören da noch einige andere Morde dazu. Kann man da in Zukunft überhaupt noch richtig gegen diese Bande ermitteln, ohne den NSU-Betrug zum Einsturz zu bringen?

    1. Schwierig… aber Du weisst ja, was zu Junk Science im Blog steht…
      Ja, es gehoeren noch mehr und andere Morde dazu, das denke ich auch. Die Klammer ueber allem ist der Tiefe Staat in Ankara und dessen Kampf gegen die Kurden, davon sollte man ausgehen.

  3. Ich bin auch immer noch der Meinung das Vater Yozgat weis aus welcher Richtung der Mord an seinem Sohn weht. Und er weis auch genau was Temme dort wirklich zu suchen gehabt hat. Ich habe auch immer noch den Verdacht das er es war der den sterbenden Sohn in das Caffee verbrachte. Also sind die zwei Aussagen „sterbenden Sohn gefunden“ und „Sohn lag tot hinter dem Schreibtisch“ nicht unbedingt falsch. Er fand den sterbenden Sohn und verbrachte ihn hinter den Schreibtisch um vielleicht einen Raubmord oder sont was zu inszenieren.

    Für Vater Yozgat ist es heute wahrscheinlich einfacher die Schuld einem fremden Milieu zu geben anstatt dem eigenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.