#NSU: Auf das richtige Werkzeug kommt es an

Ein Beitrag von @angler

Das ist nicht etwa eine Baumarktwerbung. Es ist sogar das Gegenteil. Wer fiel denn noch
nicht auf Reklamebegriffe wie Profi, Premium, Industrie usw. rein? Aber nicht die Qualität,
sondern das Werkzeug an sich soll uns hier interessieren.

Ein 22er Schraubenschlüssel z.B. ist das Werkzeug der Wahl, wenn es gilt, einen 22er
Maschinenschraubenkopf zu drehen. Natürlich lassen es Bauform, Material und Gewicht des
Werkzeugs zu, damit einen Nagel einzuschlagen. Auch Kronkorken lassen sich damit von
Flaschenhälsen entfernen. Zwischen Tür und Angel geklemmt verhindert die geschmiedete
ChromVanadium Legierung, dass man sich aussperrt und zur Not läßt sich damit auch ein
Kalbsschnitzel auf die richtige Stärke Wiener Art umformen. Es soll hier jedoch nicht
simuliert werden, nur mit einem Löffel ausgerüstet, Borneo zu durchqueren. Das
Hauptaugenmerk dieser Zeilen liegt auf der Auswahl der effektivsten Mittel zur Bewältigung
einer Aufgabe. In den vorgenannten Fällen wären das also Hammer, Flaschenöffner,
Türstopper und Fleischklopfer.

Diese beiden Bilder lassen sich im Internet finden. Fotografisch halte ich sie für gelungen.
Die Wärme, der Genuß, die Vorfreude. Da stimmt einfach alles. Noch vor der
Bildbearbeitung musste ich mir ein Zwiebelsüppchen zubereiten, so ansteckend wirkt das
(auf mich jedenfalls)

Aber zurück zum Thema. Achten Sie doch mal darauf, wie klug die beiden Protagonistinnen
bei der Auswahl ihres Werkzeugs vorgingen, um den Inhalt der Suppengrale seiner
sättigenden Bestimmung zuzuführen.

Ist doch logisch! Wie denn sonst?? fragen Sie??
Schau mer mal…

2013 endete die Verschlußzeit für US-Akten, die beinhalten, das 1953 der demokratisch
gewählte Präsident des Iran, Mossadegh, von der CIA weggeputscht wurde. 60 Jahre lang
stritten die verschiedenen US-Administrationen diese unerhörten Verschwörungstheorien
ab. Nach der Öffnung der Akten durfte sogar „Die Anstalt“ im zweiten Staatsfunk korrekt
darüber berichten und die Schweinerei kabarettistisch anprangern.

Ähnlich verhielt es sich mit den Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein, nur daß in
diesem Falle bei der Aktenöffnung etwas nachgeholfen werden mußte.
Völlig logisch. Die Akten sind das richtige Werkzeug, um Klarheit über den Sachverhalt zu
erlangen.

Betrachten wir doch mal eine vergleichbare Problemlösungsstrategie, die zum Staunen
einlädt.

Am 04.11.2011 wurden via Qualitätsmedien zwei Ereignisorte in Zwickau und in Eisenach
bekannt gegeben. Ein Wohnmobil wurde abgebrannt und eine Wohnung gesprengt.
Dennoch war das zunächst eher unspektakulär. Als die Polizei jedoch beide Tatorte noch am
selben Tag versaute, war der Boden für breite Verschwörungstheorien bereitet. Das WOMO
wurde mitsamt Leichen in einer Fahrzeughalle versteckt und das zunächst mäßig
beschädigte Wohnhaus mittels eines schweren Baggers zu einem Gutteil eingerissen. VOR
der Tatortarbeit!! Das Narrativ wurde weiter gesponnen. Dienstwaffen sollen gefunden
worden sein. Bankraubbeute, Todesliste, Blutjogginghose, Nichtbekenner DVDs, eine
tschechische Dönermordwaffe, die mittlerweile schon zwei sind usw..

Passend zur insgesamt zwölfjährigen Deutschen Geschichte wurde der Öffentlichkeit nun
ein frisch erfundenes NSU Terror Trio ZMB präsentiert.

Man konnte wohl bis Berlin hören, wie einigen mutigen Beamten der Geduldsfaden riß und
sie in einer in der Geschichte einmaligen Aktion die Ermittlungsakten der Öffentlichkeit zur
Verfügung stellten. Das war im Mai 2014. Bereits ab Juni 2014 wurden nach und nach
Aktenteile vom Fatalist veröffentlicht. Innerhalb weniger Wochen war bekannt, dass das
LKA NRW bereits 2004, sieben Jahre VOR der Erfindung des NSU Trio, ermittelte, dass auf
dem Keupstraßendönerbombennsuschieberfahrradvideo UNTER KEINEN UMSTÄNDEN!!
die beiden Uwes zu sehen sind. Die Größe paßt nicht. Von den Segelohren ganz abgesehen.

Nun sollte man damals meinen, da isses, das Werkzeug. Heureka!!
Pustekuchen.

Was taten die saublöden Deutschen schon wieder??
Sich einlullen und anlügen lassen.

Warum??

Das bedeutet für die zukünftige Werkzeugauswahl??

Das führt zu welcher für die blöden Deutschen optimalen Problemlösung???

Das führt wohin??

Herzlichen Glückwunsch!!! Aber mir gefielen die beiden besser, als sie noch selber denken durften.

Nur die Kleinen können sie nicht verarschen. Die können ja noch nicht NAZI sagen.
Aber kommt schon noch.
Nur weiter so.

Es ist so ungeheuerlich einfach zu begreifen.
Möglicherweise ist das die nicht zu bewältigende Herausforderung.

3 comments

    1. Ganz so doof auch wieder nicht. Auch Renner ist nur ein Werkzeug. Für manche Leute jedenfalls. Die setzen das ganz in ihrem Sinne für genau den gebuchten Zweck ein. Und siehe da, das Tool funktioniert.

      Irgendwer hat mal rausgekriegt, wie man das automatisieren kann. Und siehe da. Das Tool funktioniert sogar vollautomatisch. Jahrelang. Wie die Karnickel mit der in den Arsch eingepflanzten Longlife-Batterie. und so höckert das Tool mit unerschöpflicher Energiequelle Blödsinn auf Blödsinn in die Welt.

      https://www.youtube.com/watch?v=dSkgIrmuofY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.