Der neueste Terror des Apparats, Sergej W., Franco A. und (wieder) Johann H.?

Es muss „neueste“ heissen, nicht „neue“, denn der neue Terror des Apparats ist der NSU-Fake, wie Riethmüller, Geheimdienst-naher Rechtsanwalt und Journalist schon vor Jahren erkannte, in einem Kommentar zu:

Wie Fiktion zur Realität wurde, und wie man sie aufbricht

Riethmüller schrieb:

Merkwürdige Amtshilfeersuchen sollten nicht völlig vergessen werden. Denke an das Celler Loch und die Hilfe der GSG 9.
Wie viel Staat ist in mysteriösen Anschläge der letzten Jahre zu finden? Je nach dem wie Du „Staat“ definierst, steigt dieser Anteil enorm.
Wir wurden [vor] Jahren auf Radio Utopie noch ausgelacht, als wir die V-Mann Entlohnung als staatliche Förderung der Rechtsradikalen Szene outeten. Heute wissen wir, das diese Art von Staat viel weiter ging als wir es vermutet hatten. Radio Utopie ist keine Veranstaltung von Neonazis , auch wenn sich ein gewisser „Rolf“ [fatalist war das…] dort einige Zeit als Kommentator sich einen Namen machte.
Nein, Thein war es nicht, der Fatalist und mich zusammenbrachte. Eher ein Artikel von Daniel Neun vom 14.11. 2011, der mit einfachen Worten sagte: „NSU – das glaube ich nicht.“

https://www.radio-utopie.de/2011/11/14/der-neue-terror-des-apparats/.

Was ist alles Staat? Das ist die Frage, der wir uns ständig stellen müssen. Über diese Anwaltskanzlei mache ich mir keine Gedanken. Wenn die nicht wissen wie sie sich aus der Affäre ziehen müssen, dann sollten sie vielleicht anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen. 🙂

Daniel Neun sieht das immer noch so wie 2011, und wundert sich über die Links-Knaller wie Wetzel & Co. War eine lange Skype-Unterhaltung.

Das Ding vom November 2011 ist immer noch ein must read. Ein Augenöffner.

Der einzige belastbare Beweis, der im Zusammenhang des vermeldeten Todes der mutmaßlich (nur) durch das Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz geschützten Kontaktpersonen / V-Leute Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in einem explodierten Wohnwagen in Eisenach, einem am gleichen Tage entweder explodierten oder nur teilweise und selektiv „abgebrannten“ Haus in Zwickau, in welchem die mutmaßliche Kontaktperson des Landesamtes für Verfassungsschutz in Thüringen Beate Z. wohnhaft war, der Mordserie Bosporus („Döner-Morden“) an sechs Türken, zwei Deutschtürken und einem Griechen in den Jahren 2000 bis 2006, sowie am Mord an der Polizistin Michele Kiesewetter am 25. April 2007 in Heilbronn bislang der Öffentlichkeit in Deutschland vorliegt, ist der, daß diese sich mehrheitlich aus Leichtgläubigen und faulen Säcken zusammensetzt und sich demzufolge auch die entsprechenden Abgeordneten, Staatsanwälte, Richter und Journalisten leistet.

Unerreicht bis heute, dieser Satz.

Exakt dieser Apparat aus Sicherheitsbehörden, Abgeordneten, Sonderstaatsanwälten der Regierung und V-Journaille erzählt uns aktuell 3 Terror-Sagas, von einem Russlanddeutschen mit jüdischen Wurzeln?, der den BVB-Bus mit 3 Bomben angriff, aber das strikt abstreitet, von einem Franco Albrecht, Oberleutnant der Bundeswehr, der eine scharfe Waffe im Flughafen Wien verstecken konnte, einfach so, und von einem Johann Helfer, Spitzel das VS, bekannt aus dem NSU-Bömbchen-Plot in der Probsteigasse Köln, der eine NSU-Nachfolgekombo unterwandern sollte und dafür reaktiviert wurde. Weil da Zigeuner exekutiert werden sollten, oder so ähnlich. Lesen Sie das selbst!

Vorneweg marschiert die V-Journaille…

und hintennach die Linksverdummten aus Thüringen:

Richtig erkannt, wir haben es mit einem Netzwerk der Verdummer zu tun, das sich in Regierung, nachgeschalteten Dienststellen, in den Parlamenten und in den Medien breit gemacht hat.

Daniel Neun, wat sachste zu diesen Irren?

Und die erzählen der Öffentlichkeit weiter das, was sie hören will, damit diese sie weiter dafür bezahlt nichts zu tun, außer immer weiter Dreck zu erzählen.

Diesen Kreislauf der Idiotie, der sich um einen Sumpf aus profitablem Verbrechen, Schmuggel, Korruption und unkontrolliertem Apparat dreht, einen demokratiegefährdenden Hurrikane produziert und dabei genau diesem Sumpf im ruhigen Auge des Sturms ein verdammt gutes und privilegiertes Leben ermöglicht, kann niemand anderes als die Öffentlichkeit selbst unterbrechen.

Da stimmen wir zu. Voll und ganz.

Glauben Sie zunächst mal gar nichts, was da ständig als neueste Terror-Sau durch das Dorf gejagt wird. Warten Sie ab.

7 comments

  1. 1. würde ich einen Oberleutnant nicht für blöde halten. Als Oberleutnant war er wie es aussieht Kompaniechef (hat man in der Zeitung verklausuliert geschrieben) -war Vorgesetzter von 100 Mann- haha
    2. wenn der angeblich in Wien festgenommen wurde als er die Pistole abholen wollte, wußte er doch dass er überwacht wird. Wieso war der Rechts ? Vielleicht war der Links oder Moslem als Algerier ? Beweise scheinbar null ! V-Mann vielleicht ? Oder Agent Provocateur ?
    3. wer hat die Pistole dort hinterlegt ? Wer sollte sie abholen ? Weltkriegs II Waffe ?
    4. Russe bei dem BVB Bus ? Beweise bisher ? NullKommaNull ! Wie soll der die Bomben in 3 m Höhe angebracht haben ? So lange Arme ? Wo ist der Sender für die Auslösung der Bomben ? Wo hat er die militärischen Zünder und den Sprengstoff her ? Wo ist die Bombenbauwerkstatt ?

  2. Die bei Terroristen traditionell übliche Todesliste wurde jetzt auch gefunden:

    Der unter Terrorverdacht stehende Bundeswehroffizier und Rechtsextremist Franco A. hat nach Erkenntnissen der Ermittler eine Liste möglicher Anschlagsopfer geführt. Darauf steht auch der Name der Berliner Abgeordneten Anne Helm, die darüber vom Landeskriminalamt (LKA) informiert wurde.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/falscher-fluechtling-berliner-abgeordnete-steht-auf-terrorliste-von-franco-a-/19737742.html

    Man bekommt den Eindruck irgendjemand bestellt den Terror und gewisse Behörden liefern.

    1. Die antideutsche Schlampe Helm ist durchaus qualifiziert für eine Todesliste, um Welten besser als die Döneropfer oder Kiesewetter/Arnold.

  3. Todesliste ? Steht da drüber „Meine Todesliste“ ? Wenn nicht könnten ja auch seine Kameraden von der Antifa sein oder seine mit V-Leute ?

    Immer wenns von Links brennt oder der blanke Moslem Terror zuschlägt kommt mal eine 6 Jahre alte DNA zum Vorschein irgendwo im Wald auf einem Stofffetzen oder ein Terrorist von Rechts mit Todesliste. Das sind doch wieder Fake News, denn seit er die Pistole in Wien abholen wollte wusste der doch dass der vom MAD BND VfS beobachtet wird

    1. Das ist auch meine Meinung. So doof kann man gar nicht sein, nach der Nummer mit der Pistole und der Festnahme einfach weiter zu machen, egal womit. Es gibt aber auch Volltrottel, bzw. V-Leute wie Petereit, Stichwort NSU-Brief brav für das BKA aufheben bis Mitte 2012…

  4. viele Volltrottel arbeiten als V-Leute für das System, wenn sie nicht mehr gebraucht werden, werden sie fallen gelassen und notfalls hinter Gittern versteckt damit sie nichts ausplaudern können

  5. der angebliche schweizer Agent der in Frankfurt verhaftet wurde, der angeblich deutsche Steuerfahnder ausspionieren sollte war eigentlich ein deutscher Agent der die schweizer Bankdaten beschaffen sollte, ein Agent Provocateur. Die schweizer Behörden haben den erwischt und umgedreht hahahaha

    Wieder ein Stück aus dem Tollhaus unserer Dienste. Da wird ein Schweizer angeworben um Bankdaten zu klauen für den deutschen Staat bei einem angeblich befreundeten Staat Schweiz! Die Schweiz sollte jeden Politiker, jeden Finanzbeamten der die Grenze zur Schweiz übertritt einsperren. Einfach gesagt der deutsche Staat läßt klauen und zahlt fürs klauen !

    Ich gehe mal davon aus dass der deutsche Staat auch fürs Morden bezahlt hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.