Zschäpes „Aussage“ ist eine klare Botschaft an die NSU-Netzwerker von CDU bis Linkspartei

Der Arbeitskreis NSU hatte es gesagt, vor Tagen schon:

  • es gibt keine V-Frau-Aussage mehr, sondern einen neuen Deal.
  • Zschäpe wusste nichts von Morden etc., nahm nicht daran teil. (blieb so)
  • dieser neue Deal ist ein Staatsschutzdeal für die Anklagebehörde und deren Chefs aus der Bundesregierung.

 

Geschrieben hatten wir es auch:

Grasel und Kollegen haben mit der im August vorgelegten Aussage aufgezeigt, wo der Hase langläuft. Darum wissen Richter und Bundesanwälte. So, wie aufgezeigt, darf der Hase aber nicht laufen, denn das wäre in dem Umfang eine klare Drohung. Ergo wurde verhandelt, wie tief die Vorlesung gehen darf.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/12/08/nsu-schweige-auch-du-2/

Wir hatten dazu Insider-Infos, nämlich:

… den sehr vertrauenswürdigen Hinweis, dass Zschäpes Aussage in den letzten Tagen UMGEARBEITET wurde.

Zschäpes Aussage umfasse nun zwei wesentliche Punkte: Die Brandstiftung und ihr (Zschäpes) Verhältnis zu den Uwes.

Die Brandstiftung wird wohl nun so erklärt, dass den „Verschwörungstheorien“ (Handwerker, Gas statt Benzin oder gar eine kontrollierte Sprengung etc..) die Grundlage entzogen werden soll.

Zum Verhältnis zu den Uwes gäbe es dann seitenlange Einlassungen, halbe Lovestories, die richtig peinlich seien.

Entgegen der ursprünglichen Fassung spielt nun der VS keine Rolle mehr im neuen Papier.

So hatten wir das auch im Video drin…  Published on Dec 7, 2015

Und es wurde erneut ein wenig umgebaut, bis das herauskam, was heute verlesen wurde.

Wer die Überarbeitung zu THE NEW DEAL nicht mitbekommen hatte, der erzählte Blödsinn:

Der NSU als VS-Mörderzelle mit Andreas Temme from fatalist on Vimeo.

zur Sicherheit: http://rutube.ru/video/6f0b08cdd2936101fc745af886b39681/

.

Und der grosse, der bundesweite NSU 2.0 mit Helfern und Mittätern an jedem Tatort ist ein parteiübergreifendes Projekt gegen alles Patriotische in Deutschland:

Das grosse NSU-Netzwerk from fatalist on Vimeo.

Reservelink: http://rutube.ru/video/142688fbf929469be85895b870286487/

.

Die Bundestags-Allparteienkoalition wird sich diesen gesellschaftspolitisch enorm wichtigen NSU 2.0 keinesfalls kaputtmachen lassen:

Zu schön:

Der NSU darf nicht sterben!

52xt2qxg

Und die Zschäpe sagte Heute aus, es gab nie einen NSU… sie war jedenfalls nicht da drin… das habe sich nur der Mundlos ausgedacht… sowas gab es gar nicht…

 

Zwischenablage39

Auch die Antifa ist happy:

Der Freundeskreis „Uwe & Uwe“ der Pink Panther Nazis, die mit dem pinken Regenschirm, denn wo Nazi drau steht, ist auch Nazi drunter:-)) hat nach der Vorlesung von Grasel eine Spontandemo in Jena durchgeführt.

🙂

Zschäpes „Aussage“ ist eine klare Botschaft an die NSU-Netzwerker von CDU bis Linkspartei

Ja schon, werden Sie jetzt sagen, stimmt irgendwie…

  • es gab nie einen NSU?
  • wenn doch, dann war Zschäpe nicht drin… sagt sie. Vielleicht 2 Uwes, sonst niemand.
  • 2 Leute reichen nicht für eine terroristische Vereinigung gemäss § 129 STGB
  • zu Helfern und Mittätern werde sie nichts sagen, es gab ja keine…
  • das freut die Anklagebehörde ausserordentlich. Sonst aber Niemanden.

Aber von wem stammt diese Botschaft?

  • von Beate Zschäpe?  (sorry, okay, aber Spass muss sein)
  • von der Bundesanwaltschaft? (rettet die Schrottanklage)
  • von den Chefs der Bundesanwaltschaft (also der Bundesregierung)

 An wen richtet sie sich?

  • an den Bundestags-Untersuchungsausschuss, „Arbeit einstellen, alles geklärt“
  • an die Länder-NSU-Ausschüsse, „Macht endlich Schluss mit dem NSU-Netzwerk-Mist!“

Kleiner Tipp:

Aus: Ausgabe vom 10.12.2015, Seite 8 / Ansichten

Zschäpe stützt den Staat

Deal mit der Anklage?

serveImage.php

Heute knallen die Sektkorken im Kölner Bundesamt: Beate Zschäpe hat die BRD freigesprochen

.

Zugegeben, dass Zschäpe die gesamte Anklage so klar bestätigen würde, das wussten wir nicht. Hat uns überrascht, wie klar und in jedem Detail sie das tun würde. Es war ein klarer Fehler, Alles zu bestätigen. Es ist total unglaubwürdig.

Wir lehnen uns zurück und betrachten das Schauspiel, wie Politik und Medien die Aussage zerpflücken, um das NSU-Netzwerk weiterhin bundesweit gegen den gesunden und bitter nötigen Patriotismus einsetzen zu können.

Merke:

Wer Sarrazins Thesen 2010 in „Deutschland schafft sich ab“ zu mehr als 80% zustimmte, der wird mit einem neuen Schuldkult nicht unter 9 rassistischen Morden bestraft.

Nur ein 2016 „weiterhin Flüchtlingsheime anzündender NSU“ ist ein sinnvoll politisch nutzbarer NSU. Nie war der so wichtig wie HEUTE… und in naher Zukunft.

Zschäpe ist jetzt verzichtbar.

20 comments

  1. diese Aussage ist mehr als unglaubwürdig. Klingt so als hätte die der BA geschrieben wortwörtlich. Vor allem die Brandstiftung mit dem Kanister und wie sie das gemacht haben will, nehme ich ihr nicht ab. Das hätte BUMMMMM gemacht bevor sie die Treppe erreicht hätte. Und vor allem die Such-Hunde hätten das Benzin sofort erschnüffelt. Für wie blöde halten die uns? Auch die Aussage zum NSU Video passt überhaupt nicht. Die ist doch nicht nach Nürnberg gefahren und hat dort das Video in den Briefkasten der Nürnberger Nachrichten gesteckt. Holla die Waldfee….

  2. Das geständnis wird niemand glauben. Ausser vielleicht das gericht, da es der einzige beweis ist. Zur beurteilung muss das urteil abgewartet werden.

    Das buch vor schorlau ist klasse. Und es zeigt auf, dass echte aufklärung fast unmöglich ist. Die staatsmafia müsste sich auflösen, sehr unwahrscheinlich.

    1. … das ist doch „Das Schöne“ bei erpressten und/oder erfolterten Aussagen … wenn solche ‚Gestaendnisse‘ mit Absurditäten und Kopfgeburten der jeweiligen Inquisition angereichert werden, so ist der „Gestaendnisse-Spass“ per Sicherheitspäckchen entwertet

  3. Zschäpe hat nun doch wie befürchtet Selbstmord begangen http://www.welt.de/politik/deutschland/article149782973/Zschaepe-begeht-den-prozessualen-Selbstmord.html lol

    Die N24-Tante in dem Video meint, auf Bekenner-DVDs seien Zschäpes Fingerabdrücke gefunden worden. Auf welchen waren die denn? Ich weiß bisher von Böhnhardt-DNA, die nachgefunden wurde.

    Was ist von der Zschäpe-wird-mit-ihrem-Kind-erpreßt-These zu halten? https://www.compact-online.de/zschaepe-irre-aussage-wurde-sie-mit-ihrem-kind-erpresst/

    1. Nun zunächst sollte sich gefragt werden, ob die „Erklärung“-welche heute verlesen wurde- tatsächlich „erpresst“ werden musste.
      Persönlich habe ich andere Favoriten als Motivation, z.B. die Beratung eines Strafverteidigers.

      Aber was soll´s?!
      Die Medien und Opfer, deren Angehörige und Vertreter, waren schon zuvor zu der Erkenntnis gelangt, das B.Z. lügt.

      Der Vermerk „ein Beweis unter Vielen“ gepaart mit dem kontinuierlichem „weder an der Planung, noch an der Durchführung beteiligt“ sollte jeden den einleuchtenden Hinweis liefern, welchen Sinn die Aussage haben sollte.

      Wem das noch nicht reicht:
      „NS-U(we)“- Pseudonym;-)
      —-
      „Kind von Beate Z.“, das sind Quotenspekulationen … . Ein Redakteur kann solche Gedanken haben und auch veröffentlichen, doch als Leser ist es ratsam sich selbst schlau zu machen.
      Das Wortprotokoll ist auf der Forenseite bei Downloads zu finden.

      -Vielleicht erspart Dir der Blick auf „grobgefilterte“ Informationen die Spekulationen Anderer mit Fragezeichen zu versehen^^

      Besser darüber Gedanken machen;-)
      Dann kommen solche Gedanken:

      Waren die Uwes Auftragskiller und wurden als Gegenleistung bei der Geldbeschaffung gedeckt?

      War der „Vertrag“ gebrochen worden, weil „Döbeln“ nicht passte?

      Egal für´s Erste.
      An den Widersprüchen hat sich nichts geändert.
      Lediglich wurde B.Z.`s Verteidigungsstrategie geändert. Was von ihr kam ist aber auch nur „Hörensagen“… .

      (Interessant wird es nach dem Urteil- das sich von der Aussage nicht beeinflusst zeigen wird… LL & SV.
      Revision – erst dann, wenn Grasel drüber gewachsen ist, wird es wieder spannend, denn sie hat ihre Schuldigkeit getan[Mundlos stand ihr Besser])·

    2. Ich habe meine Frage nach den Beweisen für Zschäpes DNS & Fingerabdrücke an DVDs & Zeitungsartikeln jetzt teilweise selbst beantwortet. Die Blogeinträge, die ich dazu gefunden habe sind „Top-News der Medien von gestern: Aussagen vom 9. Oktober 2013,“ „Deja-Vu im NSU Stadl: 2 Fingerabdrücke von Zschäpe 3. Aufguss,“ „Keine validen Nachweise, dass Zschäpe tatsächlich von den Taten wusste.“ (In welcher Akte / in welchem Blogeintrag gibt es mehr Infos zur DNS-Spur?)

      Und hier mein Abgleich der gefundenen Zeitungsartikel mit denen im
      Paulchenvideo: http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/12/10/top-news-der-medien-gestern-aussagen-vom-9-oktober-2013/#comment-10483

      Es gibt also nur 2 Fingerabdrücke auf den kaum zerfetzten & kaum angekokelten Zeitungsartikeln aus dem Bauschutt von Zwickau, so viele wie von „berechtigten Personen.“ Das Aufbringen dieser Fingerabdrücke muß aber auch eine hakelige Angelegenheit sein. Macht man das ungefähr so, wie es der CCC beim Täuschen von Fingerabdruckscannern vorführte?

      Die diesbezüglichen Infos im Einsteigerartikel „Der NSU Komplex leicht gemacht“ sind falsch (da steht, daß gar keine DNS auf den DVDs gefunden wurde)

      1. Ich habe eine halbe Ewigkeit nach der Akte „Objekt 2“ hier http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/12/10/top-news-der-medien-gestern-aussagen-vom-9-oktober-2013/ gesucht, konnte sie aber nicht finden. In der Akten-Liste im Forum findet sich nur eine Akte „Grundsatz Objekt 2,“ „Objekt 2“ scheint jedoch zu fehlen. Dann sind mir noch weitere Unstimmigkeiten
        aufgefallen:

        1. Diese Dateien fehlen in der Akten-Liste im Forum, die auf dem fdik.org-Spiegel-Server (wo einerseits vieles fehlt, anderes doppelt und dreifach vorkommt) vorhanden sind:

        18-Sachakte-EV-WOHLLEBEN-Band-7-Zeugen-helbig-Teil-1.pdf
        19-Sachakte-EV-WOHLLEBEN-Band-7-Zeugen-helbig-Teil-1.pdf
        20-Sachakte-EV-WOHLLEBEN-Band-7-Zeugen-helbig-Teil-1.pdf
        20-Sachakte-EV-WOHLLEBEN-Band-7-Zeugen-liebau-Teil-2.pdf
        8Sachakte-EV-WOHLLEBEN-Band-7-Zeugen-Teil-2.pdf
        abschlussbericht_thueringer_nsu_ausschuss.pdf
        bd-11-ass-55-bis-55-2-23.pdf bd-11-ass-57-bis-57-3-8.pdf
        bd-11-ass-58-bis-58-1-2.pdf Bd 11 Ass Grundsatz Objekt 22.pdf

        2. Diese 3 Dateien sind bei mir jeweils nur wenige 100 Byte groß und können nicht geöffnet werden, wohl aufgrund der Umlaute / Servereinstellungen:
        Manipulationen_Fahrzeuge_Mietverträge_2.pdf
        Manipulationen_Fahrzeuge_Mietverträge1_offener_Brief.pdf
        Verf-Schutz_BKA_Innenausschuss_21-11-2011/BKA_Gefährdungslage_pol_motiv_rechts_22122011.pdf

        3. In der Akte „Grundsatz Objekt 2“ wiederholt sich der Brief von
        S. 36 24 Mal, bis S. 152.

  4. Nach der anne will show zum nsu heute kann ich nur sagen:
    Eine gelungene show der staatsmafia!

    endlich ein beweis! die uwes haben gebeichtet!

    nicht eine frage nach dem sinn. Köstlich. 😉

        1. ausser uns hat niemand Akten geleakt.
          Ist wohl zu riskant, das SEK könnte Türen eintreten… Thomas Moser und Kumpels hatten explizit die HN-akte 1, die 245 Seiten, und haben sich geweigert, auch nur 1 Seite zu leaken… ich habe 20 mal um den Putin, Phantombild aus HN, gebeten.

          da kam gar nichts… feige Bande.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.