Türsteher- und Rotlichtpate Neco A. und sein Nebenklage-Gauner Attila Özer?

Der Maistream vertuscht immer noch die Tatsache, dass es ein Tuersteher und Nebenklaeger ist, der da jetzt mit einer Strafanzeige versorgt wurde:

oezer tuesteherhttp://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2015/10/05/medienlog-nsu-prozess-betrug-nebenklage/

RA Wilms, CDU-Kommunalpolitiker, als es los ging… 2012.

.

Auch die FAZkes bringen diesen Zusammenhang nicht:

Nebenkläger Ö. wird von dem Rechtsanwalt Reinhard Schön vertreten, der am Dienstag vor Gericht sofort der Darstellung seines Kollegen widersprochen hatte: „Nach meinem Stand ist es so, dass er gar keinen Kontakt zu Frau K. hatte.“ Doch, er habe K. getroffen, sagte Willms, aber Götzl schien das nicht zu überzeugen. „Schaffen Sie Klarheit!“

Rechtsanwalt Willms wird inzwischen von der Eschweiler Kanzlei „Bach und Nickel“ vertreten, die allerdings am Wochenende auf Nachfrage die neuesten Entwicklungen weder bestätigen noch konkretisieren wollte. „Wir machen dazu derzeit keine Angaben“, hieß es. Nach dem Bericht hatte Nebenkläger Ö. das vermeintliche Opfer Meral K. dem Rechtsanwalt Willms gegen Zahlung einer Provision vermittelt.

http://www.faz.net/aktuell/politik/nsu-prozess/das-mysterioese-nsu-opfer-aus-koeln-13838712.html

Hier sind offenbar massive Betruegereien gelaufen, um beim OLG abzukassieren. 100.000 Euro Steuergelder, die teilweise an den Tuersteher Attila Özer zurueckflossen. Ueber die Nebenklageanwaelte… der doppelten Opfer…

Rotlichtkrieg in Köln als Hintergrund nicht nur bei Kopfschuessen im September 2015

Dazu passt die Aussage des Staatsanwalts, 2015, dass es ein Stahlblech im Bombenkoffer gegeben habe, damit die 700 Nägel in den Friseursalon hineinflogen… was nicht funktionierte.

Dazu passt ebenfalls die zeitliche Verschiebung am 9.6.2004, man wartete offenbar auf die Zielperson, und das fast eine Stunde lang. Erst nach deren Eintreffen ging dann die Bombe hoch.

Das steht so seit Monaten auch im Blog, eigentlich bereits seit Juli 2014!

Der „Schwarzaushelfer“ beim Frisör an jenem Tag hat ausgesagt: Türsteherszene-Leute waren anwesend. Die Herren Ö. zum Beispiel: Attila Ö. und „Kollege“. auch ein Ö.

.

attila ö-türsteher

Hallo Herr Özer, Nebenklaeger und mutmasslicher Betrueger! Wie laeuft es denn so in der Tuersteher- und Rotlichtszene?

.

Die Zeitung schrieb: Ein „Soldat“ von Rotlicht-Pate Neco A. war dort. Tamer A. Der wurde verletzt, siehe:

Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ erfuhr, wurde ein mutmaßliches Mitglied aus der Bande des inhaftierten Rotlichtpaten von Köln, Neco A., bei dem Anschlag verletzt. Die Polizei bestätigte, dass sich Tamer A. in dem Haarstudio aufhielt, vor dem der mit Nägeln gespickte Sprengsatz explodierte. Der 31-Jährige ist in den Augen der Staatsanwaltschaft ein „Soldat“ der mächtigsten türkischen Gruppierung auf den Ringen.
Dieser Tamer A. verschwand aus dem Krankenhaus:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/07/26/auflosung-die-keupstrassenbombe-richtete-sich-gezielt-gegen-kurden/

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/01/25/ali-demir-versus-offizielle-geschichtsschreibung-die-kolner-lugen/

Halten wir Ali Demir einfach mal zugute, er weiss genau, was da lief. Schliesslich ist Demir auch der Geburtsname der Ehefrau des Friseurs.

Unter den Geschaedigten sind mindestens 3 Tuersteher. Attila Özer, 6.9.1974, der Apo Ö., eigentlich Abdullah Özkan, 13.6.1974, und der Tamer A., die mutmassliche Zielperson des Anschlages.

Aufgenommener Geschädigter im Krankenhaus
Leverkusen: Tamer ALDIKACTI, 19.07.1972

Ein weiterer Verletzter war der Tuerkische Oberstleutnant.

Oberstleutnant a. D. Talat Türkoglu
24.06.1948 in Üsküdar/Türkei

Der Spiegel schreibt heute Erstaunliches:

Eine Frau namens Meral Keskin, angebliches Opfer des Bombenanschlags in der Kölner Keupstraße und Nebenklägerin im NSU-Prozess, gibt es nicht. Das räumte Nebenkläger Atilla Ö. nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen am Samstag gegenüber Beamten des Bundeskriminalamtes (BKA) ein. Weiter habe Ö. sich nicht geäußert, sondern sich auf sein Recht berufen, sich nicht selbst belasten zu müssen, teilte der Kölner Anwalt Reinhard Schön mit, der Ö. im NSU-Prozess vertritt.

Atilla Ö. droht nun ein Verfahren unter anderem wegen Betrugs. Rechtsanwalt Schön wird ihn in einem solchen Verfahren nicht verteidigen. „Wir sind mit Herrn Ö. zu dem Ergebnis gekommen, dass in einem solchen Verfahren, in dem Herr Ö. Beschuldigter wäre, eine Vertretung nicht durch Anwälte unserer Kanzlei erfolgen wird“, teilt er mit.

Willms‘ Anwalt Peter Nickel wollte sich zu der Frage, ob auch Willms am Wochenende Besuch vom BKA bekommen hat, nicht äußern. Nickel teilte mit, „dass im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen vorerst keine weiteren Stellungnahmen zur Sache erfolgen werden“.

Das ist ein Posse, die bei der Aufklaerung rein gar nicht hilft…

bka posse

Warum wurde diese Tuersteher-Friseurtreffbude zerbombt, und von wem? Darum muesste es gehen!

Langsam sollte man wirklich mal versuchen, den Anschlag aufzuklaeren. Es wird Zeit… wer deckte den Anschlag dort ab? Wer sind die 2 Bewaffneten des Ali Demir, und warum findet man die nicht?

Weil es Graue Woelfe mit dem Tuerkischen Geheimdienst waren?

Von heute:

Das Bundessicherheitshauptamt und der Staatsschutz der FDGO

9 comments

  1. Ich hoffe mal schwer, dass der Typ mit der Optik eines … berufs- und strafrechtliche Konsequenzen zu erwarten hat. Ich gehe jedoch nicht davon aus, dass dem was passiert. Gibt genug kriminelle Anwälte,
    viele Anwälte lügen… also…
    Attila, „der Türsteher-Sohn“ dieses Phantoms gehört dorthin, wo der Anwalt hingehört.
    So werden wir Deutschen immer wieder verarscht und abgezockt.

    „Langsam sollte man wirklich mal versuchen, den Anschlag aufzuklaeren. “
    Will niemand. Die Täter sind evtl. Nebenkläger.

    „Bezeichnendes Schlaglicht“ ist sehr passend. Für die Wahrheit wird man zur Verantwortung gezogen und fürs Lügen wirste ausgezeichnet. Ich will auch Geld aus dem „Opferfonds“.
    Weder bei der Journaille wurde darauf geachtet, „was“ man zulässt, noch bei den „Nebenklägern und ihren Anwälten“.
    Die geben sich alle nach und nach der Lächerlichkeit preis und schön, dass die Wahrheit immer öfter aus ihrem Kellerloch ans Tageslicht kommen „darf“. Nur muss sie auch gesehen und verinnerlicht werden.

    Wie hoch dürften die Entschädigungen für Wohlleben und Zschäpe sein?

    1. http://www.tagesspiegel.de/politik/nsu-prozess-anwalt-des-erfundenen-opfers-muss-mit-schweren-konsequenzen-rechnen/12415824.html

      „Anwalt des erfundenen Opfers muss mit schweren Konsequenzen rechnen“

      Wetten, dass dem Typen NICHTS passieren wird!

      „Im schlimmsten Fall droht Willms der Verlust seiner Zulassung als Anwalt. Als schwacher Trost bleibt ihm nur, dass die Staatsanwaltschaft München offenbar auf ein Verfahren gegen ihn wegen der unrechtmäßig kassierten Honorare im NSU-Prozess verzichtet.

      „Wir müssen davon ausgehen, dass der Anwalt selbst getäuscht worden ist“, sagte am Dienstag ein Sprecher der Behörde in Anspielung auf die dubiose Rolle von Atilla Ö.“

      Die Krähen und die Augen… es ist nur noch pervers in diesem Land.

      Ich wurde auch getäuscht, wer entschädigt mich?
      Nun wollen Manche sogar Percy Hoven alias Dr. Proebstl verklagen, weil sie auf ihn reingefallen sind, seinen Spendenaufrufen gefolgt sind und sich getäuscht fühlen.

      Genau! Manfred Krug ist verantwortlich für den Kauf der T-Aktie, die Politiker sind Schuld, dass die Dummen Riester und Rürup abgeschlossen haben und ganz Intelligente schließen die immer noch ab.

      IMMER sind die Anderen Schuld. Ich kann auch nichts für meine eigene Blödheit, die Anderen waren’s.

      1. http://www.n-tv.de/ticker/Zschaepe-Verteidigung-fordert-Aufklaerung-article16088446.html

        „Rechtsanwalt Wolfgang Heer verwies darauf, dass die Bundesanwaltschaft bereits vor Beginn des Prozesses im Mai 2013 den Verdacht geäußert habe, „Meral Keskin“ existiere möglicherweise nicht. Schon damals habe es den Verdacht gegeben, das von Rechtsanwalt Ralph Willms in ihrem Namen vorgelegte Attest könne gefälscht sein.“

        Was bekommt ein Nebenkläger pro Tag?
        Charakterlos, gewissenlos, schamlos…

        1. „…eine Summe von insgesamt mindestens rund 123.000 Euro brutto bis zum heutigen Verhandlungstag. Gebühren werden üblicherweise erst nach einer Verurteilung gezahlt. Ob Anwalt Willms in dem seit Mai 2013 laufenden Prozess bereits einen Vorschuss erhalten hat, ist nicht bekannt.“
          Ist das abartig!

          http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-wer-ist-fuer-das-erfundene-opfer-verantwortlich-a-1056664.html

          „Denkbar ist, dass Ralph Willms wirklich arglos war und Ö. auf den Leim gegangen ist. Das jedenfalls glaubt sein Kollege Hühne. Dann aber müsste Willms sich den Vorwurf gefallen lassen, äußerst leichtgläubig zu sein. Immerhin taucht seine Mandantin wohl als einzige Nebenklägerin in den Akten der Ermittlungsbehörden an keiner Stelle auf.“

          „Als ich ihm sagte, dass ich die Frau unter anderem Namen kennen würde, war er sichtlich geschockt. Er ist regelrecht aus den Latschen gekippt“, so Hühne.

          Wie schrieb ich: kriminelle, lügende Anwälte…
          Solche bringen die ehrlichen unter ihnen in Verruf bringen.
          Der Typ hat ne Optik wie… und soll leichtgläubig sein?
          Da sind sie, die Krähen, die füreinander lügen und die Augen der anderen Krähen schonen.
          Kennen wir doch schon von Zschäpes Verteidigung.

          Wie wäre es alle Nebenkläger-Anwälte auf echte Opfer-Mandanten hin zu überprüfen?

          1. PZ hautnah ‏@PZhautnah 34 Min.Vor 34 Minuten
            #Zschäpe sei nicht mehr ordnungsgemäß verteidigt, stelle Revisionsgrund dar und wirke sich auch auf Verteidigung Wohlleben aus. #NSU

            PZ hautnah ‏@PZhautnah 9 Min.Vor 9 Minuten
            #Zschäpes Neuverteidiger #Grasel schließt sich dem Wohlleben-Antrag, den #NSU-Prozess platzen zu lassen, übrigens an.

            Prozess platzen lassen?
            Der Prozess ist ne Beschäftigungsmaßnahme für Linke und Franken.
            Die Worte der Wohlleben-Anwälte in Gottes Gehörgang.

  2. Diese Geschichte haut gewaltig rein in die öffentliche Meinung zum NSU!
    Leute, denen ich vor einem Dreivierteljahr das Russlungen-Dossier zum Lesen gegeben habe und die zuerst betreten und später beharrlich dazu geschwiegen haben, kommen derzeit auf mich zu und fangen an, über das Dossier und den Prozess zu sprechen und Fragen zu stellen. Diese eigentlich kleine, aber symptomatische Geschichte schließt die Hirne auf für die Tatsache, dass da etwas gewaltig kaputt sein könnte.

    1. PZ hautnah ‏@PZhautnah 35 Sek.vor 35 Sekunden
      Götzl unterbricht für heute die Hauptverhandlung. Vorher Schlagabtausch zwischen Nebenklagevertretern und Klemke. #NSU

      Das habe ich gewusst. Auf meinen Animus ist Verlass.

      1. „Der Münchner NSU-Prozess ist am Donnerstag erneut ins Stocken geraten. Die Verteidiger des wegen Beihilfe zum Mord angeklagten Ralf Wohlleben verlangten zu Beginn des Verhandlungstages die Aussetzung des Verfahrens und die Entlassung Wohllebens aus der Untersuchungshaft. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe, …schloss sich dem Antrag an.“

        http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.nsu-prozess-zschaepe-und-wohlleben-verlangen-aussetzung.0a32b377-1dd1-4e4a-bef2-69508563b21c.html

        „Die Bundesanwaltschaft widersprach dagegen und wies darauf hin, dass die „Grundsätze des fairen Verfahrens“ in dem Prozess gewährleistet seien.“

        EFFENBERGER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.