Keupstrasse: Die Augenzeugin sagt heute vor Gericht aus

178. Tag: 27. Januar 2015, 09:30 Uhr, Gerlinde B. (Keupstr.)

http://www.swr.de/blog/terrorismus/termine-und-zeugen-im-nsu-prozess/

.

.

Die Aussagen bei der Polizei 2012:

a) Ich sah nicht den Mann mit dem Bombenfahrrad von den Überwachungscameras bei Viva, sondern einen anderen Mann mit dem Fahrrad samt Topcase hinten drauf.

b) „Mein Bomber“ war ein mediterraner Typ, etwa so alt wie mein eigener Sohn (*1977), im Fernsehen (Nov 2011) erkannte ich Uwe Böhnhardt wieder. Böhnhardt schob das Bombenfahrrad.

c) Ich habe auf den mir vorgelegten Lichtbildern Uwe Böhnhardt (Führerscheinfoto von 1996) wiedererkannt. Mundlos habe ich ausgeschlossen (blond, nicht mediterran).

.

.

.

Wie man seitens der Ermittler versuchte, ihr -mit aller manipulativen Macht- doch noch Uwe Mundlos abzutrotzen, das können Sie hier in der Teilakte nachvollziehen: 2 MB.

Borghoff-Keupstrasse-aussage komplett mit lichtbildern.pdf

.

Man darf gespannt auf ihre Aussage heute im OLG-Stadl sein. Es ist die wichtigste Aussage zur Keupstrasse überhaupt. Weil es um die angeblichen Täter geht, zu denen die Beweise nicht passen, weder Fingerabdrücke (Vordergabel Tatfahrrad) noch DNA …

.

Bd 11 Ass 31 Anschl Köln 2004 Keupstr.pdf

(da können Sie auch sämtliche Nägel zählen, alles drin zu „Zimmermannsnägeln“ 5*100 mm)

.

Wenn Sie nochmals die Sache mit den 2 Versuchen nachlesen wollen, die Bilder (Viva) stammen ALLE vom abgebrochenen 1. Versuch, das sagt man Ihnen aber nicht…), dann lesen Sie die BKA/LKA Operative Fallanalyse (Profilerakte), da steht es ganz unzweideutig drin… alle NSU-Berichterstatter der Leitmedien -und die „Aufklärer!!!“) wissen das. Und lügen… Uterschlagen allerwichtigster Fakten, das ist Verarsche. Lüge.

SH Fallanalyse BKA Keupstrasse.pdf

.

Wir werden im Nachgang der heutigen Aussage die Medienberichte dazu ebenso wie die Tweets sehr genau analysieren.

Es ist nötig… es gibt da „gewisse Ehrlichkeitsprobleme“ bei der Berichterstattung, generelle Wahrhaftigkeitsprobleme bei den Medien, nicht nur beim NSU…

.

lars keupstrasse

.

Es wird längst im Hintergrund ermittelt, wer die Täter waren, und welche Rolle das Schaulaufen vor dem eigentlichen Anschlag dabei spielt; und wer das war. wir gehen mal davon aus, dass diese Ermittlungen intensiviert werden…

.

8 comments

  1. Am 178. Verhandlungstag hat erstmals seit Prozessbeginn mit Florian Schulz ein vierter Anwalt auf der Verteidigerbank von Beate Zschäpe Platz genommen. Er vertritt den abwesenden Rechtsanwalt Wolfgang Stahl. Beide Anwälte gehören in Koblenz zur Kanzlei von Wolfgang Stahl.
    Bisher hatten bei Abwesenheit eines der drei Verteidiger von Beate Zschäpe keine Vertretung erfolgt. Die Hauptangeklagte wird seit Prozessbeginn von den Anwälten Anja Sturm, Wolfgang Heer und Wolfgang Stahl verteidigt. Im Juli des Vorjahres ließ Beate Zschäpe gegenüber dem Gericht erklären, dass sie das Vertrauen in ihre Anwälte verloren habe. Das Gericht wies damals aber ihren Antrag auf Entpflichtung der Anwälte zurück.

    http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/NSU-Prozess-Zeugen-sprechen-von-verdaechtigem-Radfahrer-vor-und-nach-Nagelbombe-840730521

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.