Kleingeister und Nachtwächter, und dann auch noch ein Norbert…

Kann sich noch jemand an „Die Rente ist sicher-Norbert“ erinnern? An diesen kleinen runden linken Mann bei Helmut Kohls Union? Die doch angeblich damals „rechts“ war, damals vor der grünlinken Kanzlerin Merkel?

Nun, der Norbert hat recht behalten: Die Rente ist sicher, und von „angemessenem Lebensstandard im Alter“ hat der Blüm ja wohl nie gesprochen.

Aktuell gibt es auch wieder einen Norbert, angeblich ist auch der rechts, bzw. in einer rechten Partei, und auch dieser Norbert ist ein eher Linker. Oder wirr wie der Karl L., wie auch immer.

Da sagte ein Abgeordneter gerade etwas enorm Richtiges:

„Wenn wir darüber reden, müssen wir immer auch die Mitschuld des Westens betrachten. Der Westen – namentlich die USA – hat nichts dafür getan, diese Situation zu entschärfen.“ Man müsse außerdem, so Kotré, „eben auch über die Biowaffenlabore in der Ukraine reden, die gegen Russland gerichtet sind, und viele, viele andere Dinge.“

Welche Biolabore?

Na diese hier, welche „Fuck the EUNuland im US Congress bestätigt hat:

Da hat der Abgeordnete Steffen Kotré durchaus Recht mit dem, was er sagte. So geht Opposition, nämlich nicht mit der Meute (und der Regierung) heulen, sondern das sagen, was nicht nur John Mearsheimer (Harvard) immer wieder betonte, und dass bereits seit 2014: Ukraine is the West´s fault.

So ähnlich sahen das auch andere Abgeordnete:

Fraktionschefin Alice Weidel sprach von „Hardlinern“, die „gefangen in einer völlig überkommenen Logik des Kalten Krieges, starr an der Beitrittsperspektive für die Ukraine festgehalten und dabei überheblich Rußland den Großmachtstatus abgesprochen“ hätten. Dies sei „das historische Versagen des Westens“. Dies ändere zwar nichts „der Verwerflichkeit des russischen Einmarschs, aber das Verständnis aller Ursachen ist Voraussetzung für die Suche nach Lösungen“.

Der Außenpolitiker Petr Bystron warf Scholz Verantwortungslosigkeit vor und kritisierte: „Sie haben die letzten acht Jahre regiert. Sie haben die Ukraine seit acht Jahren finanziert; Deutschland ist der zweitgrößte Nettozahler. Und Sie haben kein einziges Mal diese Zahlungen daran geknüpft, daß die Ukraine das Minsk-II-Abkommen auch erfüllt.“

So sollte eine Opposition reden. Den Finger in die Wunde legen, immerhin war Scholz ja massgeblicher Teil der Murksel-Regierung.

Und jetzt der Norbert:

„Ich distanziere mich in aller Entschiedenheit von der widerlichen Putin-Propaganda, die Steffen Kotré heute im Bundestag verbreitet hat. Ich habe das Plenum verlassen, werde Konsequenzen einfordern.“

Ist der Norbert ein Sozi, gar ein Grüner, oder ist der bei der CDU?

Letzteres stimmt fast:

setzt sich für die Öffnung seiner Partei gegenüber der Christlich Demokratischen Union Deutschlands und der Freien Demokratischen Partei ein.

Traurig aber wahr: Der Norbert ist in der falschen Partei. Noch trauriger: Er hat dort sogar noch Karriere gemacht:

Norbert Kleinwächter (* 22. Februar 1986 in Augsburg) ist ein deutscher Lehrer und Politiker (AfD). Seit 2017 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 2021 stellvertretender Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion

Ach so, ein Lehrer. Nicht mal MINT-Fächer, sondern Theater und so…

Okay, dann ist das entschuldigt. Sorry Norbert.

Schönen Sonntag.

Print Friendly, PDF & Email

9 comments

  1. Wofür wurden denn die Milliarden so genutzt, die Merkel und Scholz dem Poroschenko und Selenski in den Arsch schoben?
    —–
    Ansprache von G.M.Gatilow, Ständiger Vertreter der Russischen Föderation beim Büro der Vereinten Nationen und internationalen Organisationen in Genf

    31. März 2022 Redaktion 14 Views

    Der ständige Vertreter Russland bei der UNO in Genf Gennadi Gatilow informierte, dass Deutschland in der Ukraine militärbiologische Programme durchführt. Unter anderem wurden Forschungen zum Potenzial gefährlicher Erkrankungen durchgeführt. Die Dokumente, die sich im Besitz Russlands befinden, beweisen den Fakt, dass Deutschland militärbiologische Programme realisiert hat. Ziel war, bestimmte tödliche Erkrankungen unter osteuropäischen Bedingungen zu studieren. Als Beispiel wurde Kongo-Krim hämorrhagisches Fieber während einer Besprechung der UNO in Genf zu Abrüstungsfragen genannt. Der Auftritt des russischen Vertreters vor der UNO in Genf ist auf der Internetseite des russischen Außenministeriums abrufbar.

    Deutschland hat sein eigenes Biowaffenprogramm in der Ukraine durchgeführt und umgesetzt. Gennadi Gatilow, der ständige Vertreter Russlands bei der UNO in Genf, gab diese Erklärung ab.

    Es ist wichtig festzustellen, dass die Dokumente die Tatsache bestätigen, dass Deutschland sein eigenes Biowaffenprogramm in der Ukraine durchgeführt hat,

    sagte Gatilow auf der Plenarsitzung der Abrüstungskonferenz.

    https://berlin-leaks.de/un-genf-gatilow-biolabore-usa-brd-ukraine/

  2. Hierzu einige Meldungen aus den letzten Tagen, die hinter „Bezahlschranken“ versteckt sind:

    DIE WELT
    Interview mit
    US „Starökonom“ Jeffrey Sachs DIE USA WÜRDEN JAHRELANGE KRIEGE
    TOLERIEREN. SIE WÜRDEN VIELE TOTE IN KAUF
    NEHMEN

    Jeffrey Sachs:

    „Die USA lieben die
    Eskalation von Konflikten. Ich beobachte sehr genau, welche Vorschläge und Botschaften von den USA kommen. Die US Regierung will die Gelegenheit nutzen und Russland in die Knie zwingen. Aber Europa sollte sich darauf nicht
    einlassen. Künftige
    Generationen in Europa müssen mit Russland als Nachbarn leben. Biden hat gesagt, daß wir uns für
    einen langen Konflikt wappnen müssen. Das ist eine schreckliche Idee. Ein
    langjähriger Kampf; da spricht ein alter
    amerikanischer Mann mit Erinnerungen aus dem
    kalten Krieg. Da spricht kein Mann der Zukunft.

    Die USA betreiben
    Expansionspolitik. Das ist der Geist in Washington. Den USA geht es um
    Vorherrschaft in der Welt.

    Die Ukraine darf nicht für Generationen zum Schlachtfeld werden. Ich weiß, wozu die USA fähig sind. Die US Regierung kann jahrelang Waffen
    liefern, mit denen getötet und zerstört wird. Das
    haben die USA in
    Afghanistan getan, im Irak oder Syrien. Die Ukraine verdient Frieden. Dafür muss sie auch verstehen, daß sie keinen
    militärischen Sieg erringen wird. Die US Regierung nährt diese Erwartung. Die USA feuern ihre Freude an und lassen sie dann auf dem Schlachtfeld zurück.

    Ich kenne die
    Sicherheitskreise in den USA gut und sie würden einen Krieg tolerieren, der viele, viele Jahre dauert. Die USA würden viele Tote und viel Zerstörung in Kauf nehmen. Die USA lassen nie endende Kriege wie in Afghanistan oder Libyen zu, solange sie nicht auf US Gebiet stattfinden“

    DIE WELT 3.4.22 POLEN WIRFT DEUTSCHLAND
    EINEN STARKEN HANG NACH MOSKAU VOR.
    Interview mit dem
    polnischen Vize Regierungschef Jaroslaw Kaczynski

    Kaczynski:

    „Man darf eine Großmacht wie Russland nicht
    andauernd unterstützen mit Milliardenzahlungen aus dem Kauf von Energie. Das ist aus politischer und moralischer Sicht
    unzulässig. Das muss ein Ende haben und
    Deutschland sollte dazu endlich eine eindeutige
    Haltung einnehmen.

    Deutschland und
    Frankreich haben einen starken Hang nach Moskau.

    Polen würde es begrüßen, wenn die Amerikaner
    künftig ihre Präsenz in
    Europa wegen der zunehmenden Aggressivität Russlands von derzeit 100.000 auf 150.000
    Soldaten erhöhen würde. Davon sollten 75.000
    Soldaten fest an der
    Ostflanke, also an den Grenzen zu Russland
    stationiert werden, 50.000 Soldaten alleine im
    Baltikum und Polen .

    Grundsätzlich macht es Sinn, die nukleare Teilhabe auf die Ostflanke auszuweiten.

    Wir möchten in Polen gerne ein großes operatives Nato Kommando, wie etwa in Brunssum haben, von wo aus gemeinsame Nato
    Einsätze geplant und
    geführt werden. Das wäre ein klares Signal an
    Moskau, das lautet: Die Nato Führungsebene ist jetzt auch im Osten präsent.“

    DIE WELT 2.4.22 Interview mit dem Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn WIR WERDEN EINEN GUERILLAKRIEG ERLEBEN

    Generalinspekteur
    Eberhard Zorn:

    „Ich denke, wir werden
    einen zunehmenden
    Guerillakrieg erleben. Der könnte für die
    Zivilbevölkerung extrem brutal und blutig werden. Die Hauptstadt Kiew
    bereitet sich auf die Taktik eines solchen Krieges vor.

    Im Moment sehen wir keine Anzeichen, die für einen Angriff russischer Truppen auf Nato Staaten sprechen würde. Insofern haben wir tatsächlich Zeit, die Nato Fähigkeiten zu erweitern und die Ostflanke zu verstärken. Bis etwa Ende Mai werden wir in allen Staaten von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer die
    nötigen Gefechtsstände aufgestellt haben.
    Gleichzeitig kümmern wir uns darum, die Linien dahinter auf einen modernen Stand zu bringen,
    beweglich zu machen und die coronabedingten
    Ausbildungslücken
    zu schließen. Wir brauchen wieder die
    Kaltstartfähigkeiten- sprich
    ad hoc verlegbare Verbände.

    Die Ausrüstung für eine
    Division (Bundeswehr) ist vorhanden. Nur: das
    Material ist nicht auf
    dem neuesten Stand und auf viele Verbände verteilt.

    Wir gehen davon aus, daß wir 2025 eine Division mit etwa 15.000 Männern und Frauen vollständig
    modernisiert der Nato zur Verfügung stellen können- ausgebildet, ausgerüstet und somit voll einsatzbereit.“

    Ergänzend zu dem
    Interview mit Jeffrey Sachs ist ein Artikel bei FREE21 zu nicht uninteressant:

    FREE21 25.3.22
    DIE UKRAINE UND DIE NEUE AL-QAIDA

    In dem Artikel wird
    beschrieben, daß US
    amerikanische Kreise im Rahmen hybrider
    Kriegsführung durch ein „transnationales White
    Supremacist Netzwerk“ mit mutmaßlichen
    Verbindungen zum Ukraine Konflikt planen, ein
    globales Netzwerk von WHITE SUPREMACIST (Weiße Vorherrschaft) zu aktivieren. Dieses Netzwerk soll zur neuen Bedrohung im Stil des islamischen Staates installiert werden. Diese neue
    „Terrorbedrohung“ wäre dazu auserkoren, nicht nur den nächsten
    Stellvertreterkrieg
    zwischen dem
    US Imperium und seinen Gegnern
    heraufzubeschwören,
    sondern auch den Vorwand zu liefern, um den „Krieg gegen den Terror im Inland, in Nordamerika und Europa zu beginnen“.

      1. Nun haben wir mit
        Buffalo ja wohl den
        Anfang der neuen
        „Terrorbedrohung durch Transnationale White Supremacist
        Netzwerke“ .

        DIE WELT 16.5.22 9.43 NACH DEM
        TERROR DIE FLOSKELN

        DERWEIL WERDEN
        DETAILS ZUM
        ATTENTÄTER VON
        BUFFALO BEKANNT- EINE VERBINDUNG FÜHRT ZUM
        ANSCHLAG IN HALLE !

        Wird in dem Artikel zwar nicht begründet, aber das Framing ist wichtig.

  3. Das Interview mit dem stellvertretenden
    polnischen
    Ministerpräsidenten
    Jaroslaw Kaczynski ist jetzt vollständig hinter
    Bezahlschranke in der Welt veröffentlicht. Weil es sich bei den Aussagen von
    Kaczynski nicht um
    Petitessen handelt, hier nochmals Auszüge aus dem Interview mit Welt:

    Kaczynski

    *Polen ist nicht zufrieden mit der deutschen Rolle in Europa. Sie sollten
    konstruktiver sein. Die
    letzten Jahrzehnte waren eigentlich der Versuch, daß Konstrukt des früheren Reichskanzlers Bismarcks zu wiederholen: eine
    Dominanz Deutschlands, aber im Schulterschluss mit Russland.

    *Deutschland hat keinerlei moralische Grundlage,
    Europa zu dominieren. Deutschland hat den 2. Weltkrieg immer noch nicht ausreichend aufgearbeitet und ist bisher immer noch nicht seinen finanziellen Verpflichtungen
    nachgekommen.
    Deutschland hat es bisher versäumt, hohe
    Entschädigungen für die Zerstörungen und das
    Morden im Zweiten
    Weltkrieg an Polen zu
    zahlen. Diese Frage muss in unseren Beziehungen
    einen hohen Stellenwert
    einnehmen und gelöst
    werden.

    *Deutschland hat sich
    seiner Verantwortung nicht gestellt. Ein Mann wie Hans Globke, Mitverfasser der Nürnberger
    Rassengesetze, war Chef des Kanzleramtes unter Adenauer.
    Heinz Reinefahrt, der SS Henker von Warschau, war in den Fünfziger- und
    Sechzigerjahren
    Bürgermeister von
    Westerland auf Sylt und
    Abgeordneter im
    Landtag von
    Schleswig-Holstein.
    Reinefahrt war für
    zahlreiche Verbrechen
    verantwortlich, unter
    anderem für das Massaker an der Zivilbevölkerung in Wola während des
    Warschauer Aufstands 1944, bei dem etwa 60.000 Menschen ermordet
    wurden. Wir haben dieses und viele Tausend andere Verbrechen nicht
    vergessen, die im
    Holocaust etwa sechs
    Millionen Menschen das Leben kostete, darunter 2,5 Millionen Polen.

    *Europa sollte sein
    gewaltiges Potenzial auch zur Geltung bringen, eine Supermacht werden, auch militärisch.

    *Wenn Präsident Biden eine Lösung haben sollte, Putin aus dem Amt zu
    entfernen, dann würde mich das sehr freuen.

    Welt: Sie sprechen in Rätseln.

    Kaczynski:

    Oder er weiß etwas, was ich vielleicht vermuten könnte in dem Sinne, daß es mit hoher
    Wahrscheinlichkeit eintritt.
    Aber dafür müsste sich Präsident Biden hier mit uns zusammensetzen und es uns in einem Moment großer Aufrichtigkeit erklären.

    Kaczynski:

    Die Nato sollte mehr tun. Erstens eine
    Friedensmission. Das ginge natürlich nur mit
    Zustimmung der Ukraine. Zweitens sollten die Nato Länder endlich die Waffen liefern, um die Präsident Selenskyi energisch bittet.

    Währenddessen sind von
    polnischer Seite territoriale Ansprüche auf das zu Russland gehörenden
    Kaliningrader Gebiet,
    östlicher Teil Ostpreußens erhoben worden.

    Russland bereitet sich nach einer Meldung der
    Deutschen
    Wirtschaftsnachrichten auf eine Verschlimmerung der Situation im Kaliningrader Gebiet vor. DWN 11.3.22 „Brennpunkt Europa.
    Moskau bereitet sich auf mögliche Blockade von
    Kaliningrad vor“.

    1939 und 1914 waren es Polen und Serben die die zündenden
    Voraussetzungen für die Weltkriege lieferten. In
    Polen und Serbien sind jetzt wieder Irre in
    Positionen installiert, die die Initialzündung für eine dramatische Ausweitung des Krieges liefern. Dazu gesellen sich noch die Irren in Berlin.

    Dr. Strangelove hatte vor 60 Jahren ja schon Ideen, wie es nach dem nächsten
    großen Krieg weitergeht

    https://youtu.be/X1lgOKAViAw

    We’ll Meet Again…

    1. @ Alexander

      Die Forderungen der Polen sind nur noch als unverschaemt zu bezeichnen.

      Und ich bin halber Pole.

      Polen hat sich von England und USA missbrauchen lassen…

      Siehe:

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tyler-Kent-Aff%C3%A4re

      Wenn dann ist es genau andersherum:

      Polen schuldet Deutschland Reparationen.

      Und dann sollen wir denen ihr Land (was sie teilweise von Deutschen gestohlen haben) beschuetzen?

      Was fuer Zeug rauchen die da in Warschau??

      Wir sollten mit Putin nen Deal machen…

  4. In der Russischen
    Föderation ist der 4.November seit 2005
    wieder gestzlicher Feiertag. An diesem Tag feiert man in der Russischen
    Föderation die Befreiung Moskaus von der
    polnisch-litauischen
    Besatzung im Jahr 1612. Der seit 1918 existierende Feiertag der
    kommunistischen
    Revolution wurde 2005
    stattdessen abgeschafft.
    NOMEN EST OMEN!

    Am 30. Dezember jährt sich übrigens der 210. Jahrestag der
    Konvention von Tauroggen. Am 30.12.1812 schloss der preußische General York gegen den Willen und Befehl des preußischen
    Königs in Tauroggen/Ostpreußen
    einen
    Waffenstillstand mit
    Russland und erklärt sich Russland gegenüber für
    neutral. Damit begann das Ende der französischen
    Besatzung in Deutschland.
    „Jetzt oder nie ist der
    Zeitpunkt, Freiheit und Ehre wiederzuerlangen. Mit
    blutigen Herzen zerreiße ich die Bande des Gehorsams und führe den Krieg auf meine eigene Hand. General York“.

    Die Konvention von
    Tauroggen wurde zum Fanal für die deutschen Befreiungskriege.

    Preußen existiert nicht mehr und so wird sich in
    Deutschland wohl auch kein General mehr finden, der
    Befehle verweigert und das Ende der US amerikanischen Besatzung in Deutschland und Europa einläuten.

    Genießt den Mai 2022-könnte der letzte Mai vor dem bevorstehenden,
    terminalen
    Untergang des Abendlandes sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.