video: mulatten, bankraube, keine beweise, aber #nsu-urteil voraus

Pigmentierter oder Urlaubsbräune, gar ein Mulatte, 170 cm klein, etwas untersetzt, ca. 20 Jahre jung, wer waren die Bankräuber 2011 in Arnstadt und in Eisenach?

zum Nachlesen: 3 Bankräuber, Schiesserei, falsche, gemachte Zeugen?

https://web.archive.org/web/20160203163810/http://www.dtoday.de/regionen/lokal-nachrichten_artikel,-Neues-vom-Bankueberfall-in-Eisenach-Waffe-gehoerte-ermordeter-Polizistin-aus-Heilbronn-_arid,107816.html

Meine großen Fragezeichen 1.Teil

Das Video “erklärbärt“ diesen Blogbeitrag:

NSU: Zeugenberatung reloaded

“Mulatte“: http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/08/20/nsu-erfurt-was-nicht-in-den-medien-steht-aus-den-notizen-eines-beobachters/

Spuren passten nicht: http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/10/21/weihnachten-2011-waren-die-spuren-aus-der-sparkasse-immer-noch-nicht-gepruft/

PD Menzels Bankraub-Soko Trio 2008http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/10/19/pd-menzel-leider-nicht-beim-nsu-ausschuss-erfurt-vorgeladen-aber-neue-wunderlich-maerchen-heute/

Alles klar?

2 comments

  1. fatalist 17.03.2014, 09:07
    AW: „Dönermorde“….. NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Die SOKO TRIO der PD Gotha:

    19.2.2008: 3 Bankräuber überfallen die Sparkasse in Schmiedefeld. Im Tresorraum bricht 1 Bankräuber zusammen. Seine Kumpane nehmen ihn mit, versenken die Leiche später in einem Baggersee bei Jonasthal. Im Grimnitzsee (bei Eberswalde), Fund 2010. Der lag da über 2 Jahre. Fluchtauto von Sparkassenangestellter, Beute 180.000 Euro.
    http://www.insuedthueringen.de/regio…3467,1601615,G

    Menzel:
    Zitat:
    Bei seinem Amtsantritt 2009 ermittelte die Kripo wegen des Sparkassenüberfalls im Schmiedefeld (Ilmkreis). 180.000 Euro waren dort am 19. Februar 2008 geraubt worden. Die Sonderkommission „Trio“ klärte im September 2009 in Zusammenarbeit mit der Kripo Anklam den Fall auf.

    Fünf Haupttäter…
    http://gotha.tlz.de/web/lokal/leben/…feld-465728605

    Die Bankräuber-Bande soll 14 Leute umfasst haben.

    Das letzte Urteil fiel am 16.5.2011 in Erfurt:

    Zitat:
    Mehr als sechs Jahre für Banküberfall in Schmiedefeld
    Erfurt – Mehr als sechs Jahre Haft hat das Landgericht Erfurt für einen Banküberfall in Schmiedefeld (Ilm-Kreis) verhängt, mit dem eine Bande eine bundesweite Serie von Überfällen startete.

    http://www.insuedthueringen.de/stora…ion=1305547121Am 19. Februar 2008 überfielen Unbekannte die Sparkassen-Filiale in Schmiedefeld (Ilm-Kreis). Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, waren es Mitglieder einer bundesweit agierenden Bande.

    Erfurt – Mehr als sechs Jahre Haft hat das Landgericht Erfurt für einen Banküberfall in Schmiedefeld (Ilm-Kreis) verhängt, mit dem eine Bande eine bundesweite Serie von Überfällen startete.
    Neben dem Haupttäter sei ein Mitangeklagter am Freitag zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden, teilte das Gericht am Montag mit.

    Einer der insgesamt fünf Beteiligten war bei dem Überfall im Tresorraum leblos zusammengebrochen. Seine Leiche wurde später in einem See in Nordbrandenburg versenkt. Die Diebe erbeutete rund 180.000 Euro. Sie gehörten zu einer 14-köpfigen Bande, deren Anführer in Stralsund bereits zu elf Jahren Haft verurteilt wurde. dpa
    http://www.insuedthueringen.de/regio…t83467,1644530

    Im April 2010 hatten 2 Angeklagte in Stralsund bereits gestanden:

    Zitat:
    Bei den Raubzügen in Schmiedefeld, in Todenbüttel (Schleswig-Holstein) und Göhren auf Rügen hatte die Bande den Ermittlungen zufolge rund 390.000 Euro erbeutet. Die beiden in Stralsund angeklagten Männer legten bereits umfassende Geständnisse ab.

    Der 55-Jährige, der auch angegeben hatte, die Leiche im See versenkt zu haben, hat inzwischen zwei weitere Banküberfälle in Nordrhein-Westfalen und Hessen gestanden. (dpa)
    http://www.insuedthueringen.de/regio…t83467,1598028

    Zitat:
    Stralsund/Suhl – Die Liste der Raubüberfälle des Sparkassenräubers von Schmiedefeld/Rennsteig wird immer länger. Der 55-Jährige Dietmar T. aus Vorpommern gestand nun vor dem Stralsunder Landgericht einen fünften Banküberfall.
    Im hessischen Wintersportort Willingen habe er mit einem weiteren Täter im Juli 2008 die Sparkasse überfallen und rund 100.000 Euro erbeutet. Er und der 31-jährige Ingo S. stehen seit einer Woche wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes vor Gericht. Der 31-jährige war bei dem Überfall in Hessen nicht beteiligt.

    Die zwei Angeklagten sollen Sparkassenfilialen in Schmiedefeld, Todenbüttel (Schleswig-Holstein) sowie in Göhren auf Rügen ausgeraubt haben. Beide legten umfassende Geständnisse ab. Bereits am Montag hatte T. einen weiteren Überfall auf eine Sparkasse in Marsberg (Westfalen) gestanden, bei der er rund 95.000 Euro erbeutet hatte. Damit erhöht sich die Gesamtbeute auf fast 600.000 Euro. Als Grund für den Überfall gab der einschlägig vorbestrafte Heizungsmonteur an, dass er sich mit dem Geld selbstständig machen wollte.

    Der Angeklagte hatte zuvor zugegeben, nach dem Überfall im Februar 2008 in Schmiedefeld (Ilmkreis) die Leiche des während des Überfalls gestorbenen Mittäters Werner K. im Grimnitzsee bei Berlin versenkt zu haben
    http://www.insuedthueringen.de/regio…t83467,1598010

    Ingo S.chuler hiess Kiesewetters Freund. Nur für das Protokoll 😉

    Es gab 1 Prozess in Stralsund mit Angeklagten Ingo S. und Dietmar T. 2010
    geständige Täter.

    Es gab 1 Prozess in Erfurt mit 2 Angeklagten 2011.
    Nichtgeständige Täter.

    Zitat:
    Die 34, 54 und 48 Jahre alten Männer und mit einer Schreckschusspistole und einer defekten Pistole bewaffnet, die drei Angestellten bedroht
    http://www.insuedthueringen.de/regio…t83467,1598905

    Zitat:
    Erfurt – Mehr als sechs Jahre Haft hat das Landgericht Erfurt für einen Banküberfall in Schmiedefeld (Ilm-Kreis) verhängt, mit dem eine Bande eine bundesweite Serie von Überfällen startete.

    Neben dem Haupttäter sei ein Mitangeklagter am Freitag zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden, teilte das Gericht am Montag mit.
    http://www.insuedthueringen.de/regio…t83467,1644530

    Nach der Verurteilung um den 16.5.2011 in Erfurt müsste die Soko Trio der PD Gotha aufgelöst worden sein.
    Oder etwa nicht?

    Und nur Monate später ging es in Arnstadt und Eisenach weiter.

    https://www.politikforen.net/printthread.php?t=117674&pp=10&page=2687

  2. https://www.youtube.com/watch?v=FpSqT5rjgE8

    Kripo live schaut noch einmal auf die spektakuläre Serie von bundesweiten Banküberfällen, mit der eine Bande um Haupttäter Dietmar T. 2008 rund 600.000 Euro erbeutet haben soll. Ihren Ausgang genommen hatten die brutalen Raubzüge in einer Sparkassenfiliale in Schmiedefeld.

    Bei dem Überfall in Schmiedefeld war Dietmar T. mit zwei Komplizen in eine Filiale der Sparkasse eingedrungen und hatte drei Angestellte mit einer Schreckschusspistole und einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht sowie eine Kundin geschlagen. Einer der Bankräuber brach im Vorraum der Bank zusammen. Monate später fanden Polizeibeamte seine Leiche im brandenburgischen Grimnitzsee. Dietmar T. und ein weiterer Mittäter konnten mit rund 180.000 Euro entkommen. Es folgten weitere Banküberfälle in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Im September 2009 wurde der damals 48-jährige Dietmar T. in Berlin festgenommen, im Mai 2010 in Stralsund zu elf Jahren Haft verurteilt.

    Quelle: MDR.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.