Das grosse #NSU Quiz

Ein Gastbeitrag von Jürgen Elsässer 😉

Geben Sie es zu, Sie wissen bereits bei Frage 1 die Antwort nicht, denn Sie haben das COMPACT-EDITION NSU gerade nicht zur Hand. Können Sie hier bestellen: https://www.compact-online.de/whistleblower-fatalist-empfielt-compact-edition-nsu-die-geheimakten/

Und bei Frage 2 sind Sie unschlüssig, denn tote NSU-Zeugen, gab es die wirklich? Corelli? Oder doch eher beim Heilbronn-Komplex?

Kleine Hilfestellung von NZ NZ:

Das ist doch mal eine interessante These:

Christ war der einzige Zeuge, den man beseitigt hat. Dem Heilig hat man die Krokus Geschichte erzählt, ihn umgelegt, um alles auf Krokus zu lenken: Gleicher Tot von Christ und Heilig = gleiche Handschrift. Aber ich denke, sie kannten sich nicht!

Und warum der KOR Hönig mit seiner LKA Stuttgart Truppe SOFORT nach Gotha aufbrach, das dürfte ebenfalls klar sein:

Wahrscheinlich hat man sich noch gewundert, dass die Polizeiwaffen aufgetaucht waren, obwohl sie im Panzerschrank waren? Müsste man mal Koch, Nordgauer und Kindermann fragen, wie es wirklich war?

Das ist wirklich klasse!

Kindermann, was haste denn so dabei gehabt, als du da in Zwickau eingeflogen wurdest?

Ob es da dereinst Sterbebett-Geständnisse geben wird?

Nächste Quizfragen bitte…

Erwarten Sie bei Fragen 3 und 4 keinerlei Hilfe… das müssen Sie ganz alleine hinbekommen…

Wie jetzt, Beate Zschäpe verschwand am 2.11.2011, und war 6 Tage unterwegs bis zum 8.11.2011? Das sagte sie jedenfalls dem KHM Andre Poitschke aus Zwickau, der sie in Jena abholte.

Wer war denn dann in Zwickau am 4.11.2011, und gab die Katzenkörbe bei der Nachbarin ab?

 

Hmmm… warum wohl gibt es keinerlei Anrufdaten in beiden Eminger-Handys? Warum wurden die nie rekonstruiert?

Mal den Elsässer fragen 😉

Oder war es doch ganz anders, Fräulein Mork?

Tierbefreiung, Surfen nach PETA, Biobauern, war da was?

Im Video:

 

Also sagen wir mal so: Zschäpe war es ziemlich sicher nicht. Mal die Nachbarn fragen…

Den Rest der Fragen und die Auflösung gibt es im aktuellen Compact Heft.

5 comments

    1. Nur zur Klarstellung, daß alle wissen, daß es kein Trio gab, und daß es keine Beziehung zwischen Zschäpe und Uwe gab.

      Saß einmal mehr ein Hochstapler von Gottes Gnaden.

      Nur ganz nebebenbei, Eigennammen verfälschen, wie es die Antifanten tun, das geht gar nicht. Der heißt Saß, mit dem archaischen und stets zu pflegendem deutschen ß (sz).
      —–
      Sass: Die Zeugin vorher erzählte, das 2010 die Beziehung zwischen Gerry und Liese etwas enger war.
      Zeugin: Ich habe die drei als neutrale Freunde wahrgenommen.
      Sass: Ging es mal um Sexualität und körperliche Beziehung?
      Zeugin: In keiner Weise.

        1. Katharina Mork.

          Abgesehen davon ist die Vernehmung dahingehend interessant, betracht man sich Frollein Schiffner z.B., daß die Aussagen der Zeugen in ihr Gegenteil verkehrt werden, damit sie zur Anklage passen.
          —–
          Daimagüler: Sie sagten, es sei eine Welt für sie zusammengebrochen. Wie ist das gemeint?

          Zeugin: Das letzte was man erwartet von seinen Freunden, dass die so was machen. das kann man nicht fassen, dass jemand das macht. Das braucht Zeit, bis man das verstehen kann. Ich kann das bis heute nicht verstehen. Sie waren so lieb und nett; ich habe ihnen zu 100 Prozent vertraut. Sie haben mich von vorne bis hinten belogen. Ich habe mich gefragt: Mochten die mich wirklich oder haben die mich von Anfang an nur verarscht?
          —–
          Verarscht wurde die junge Frau von den Zeugenberatern des BKA, die ihr diesen Unfug bereits sehr frühzeitig eingeredet haben. Nein, ihr Gefühl hat sie nicht getäuscht.

          1. Immer wieder erstaunlich, wie sehr Zeugen beeinflusst werden.
            Hindrehen statt Wahrheitsfindung.
            Bloss ja alles Entlastende wegermitteln…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.