nazis inside: noch ein #NSU-Prozess Blog?

Es gibt ein Prozess Blog, welches weitestgehend unkritisch die BRD-Version (die die Anklageversion ist) abbildet, nachplappert wenn man so will, und dieses Blog führt ein linker Journalist in der linken Zeit:

Es gibt weitere linke bis linksextreme “Blogs” zum Schauprozess, die mit demselben Tenor die offizielle BRD-Version stützen, und von der Antifa (gekauft mit mehr als 100 Millionen von Steuergeldern jährlich) betreiben werden.

Abweichende Meinungen kommen dort wenn überhaupt nur bei der Frage vor, wie viele Killer (des VS, entglittene V-Leute Uwe B. und Uwe M., Sie haben doch RA Narin gut zugehört, neuestes Erklärvideo, 13.2.2018, oder etwa wieder nix kapiert???) PLUS X es denn gab, und wer genau das Helfernetzwerk in jeder Stadt war, das bewiesen ist, zu 100 %, welches man aber keinen realen Personen beweisen kann. So geht “bewiesen” bei den Linken…

Ziemlich geschickter Schachzug, denn tatsächlich kann man so Meinungsvielfalt beim NSU vorspielen, die es gar nicht gibt. PLUS X ist Quatsch, denn die X hätten die 3 verraten, denken Sie an die V-Mann Schwemme rund um den angeblichen NSU (neudeutsch “Kerntrio”, was’n  Scheiss, LOL), V-Leute sind bezahlte Verräter, und für 600.000 euro hätten die gesungen wie die Nachtigallen…

… haben sie aber nicht.

Nun könnte man sich hier im Blog mit verblödenden Machwerken auseinander setzen, aber Masochismus muss ja nicht sein; daher fällt dieses “zukünftige Standardwerk der Moslemverblödung in Sachen NSU unter besonderer Berücksichtigung des institutionellen Rassismus” weg:

Das ist so schön passend, das mit der Empörung, denn das haben wir schon geblogt:

Dreimalgüler bekommt richtig in die Fresse… das liest man doch gern. Von einer Hamburger Nebenklage-Anwältin, genau, die mit den Juden von vor 80 Jahren.

Siehe:

Jehova: das Rotbuch zum NSU-Prozeß

und so geht das weiter, da im Buch:

Eine biodeutsche Anwältin mit Minderwertigkeitskomplexen meckert über einen türkischen Anwalt mit Minderwertigkeitskomplexen? Der mal FDP-Vize war, einen Harvard Abschluss hat, aber immer noch nicht in Deutschland angekommen ist?

Sensationell…

Und so haben wir im AK NSU beschlossen, uns näher mit diesem Prozesstagebuch der Angela Wierig zu befassen, auch Dank der Kommentare:

Man sollte nicht so streng sein mit ihr. Selbstverständlich hat sie das Jahre mitgetragen, aber offenbar auch schon länger hinterfragt. So ein Buch schreibt man nicht von heute auf morgen, so einen Schlussvortrag auch nicht. Sie hat sich offenbar auch nicht davon abhalten lassen, mit den verseuchten Kollegen, die das schlechthin Böse verteidigen, auch öffentlich zu verkheren.
Selbstverständlich ist sie ne Linke, nur war das vor vielen Jahren, als sie so sozialisiert wurde, etwas vollkommen anderes als diese kulturrevolutionären Gestalten heute das interpretieren – man vergesse Rudi Dutschke nicht, der auch nicht ins Bild der Deutschlandhasser passte, obwohl er das Paradebeispiel des Linken war. Ich glaube auch, dass sie ihren Beruf aus Überzeugung gewählt hat und auch ausübt, dazu kommt ein gehöriger Gerechtigkeitssinn – wer einer Straftat nicht überführt werden kann, darf auch nicht bestraft werden, das gilt bei ihr für den türkischen Drogenhändler genau so wie für den politischen Terroristen oder Mörder. Man darf froh sein, dass es solche Menschen gibt, mögen sie von ihrem grundsätzlichen linkssein nun wegkommen oder nicht. Dass ihr insgeheim bewusst ist, dass sie Jehova! sagen müsste, sich aber nicht traut, mag so sein, aber ich glaube, gerade hier weiß man, was es heißt, ein Ketzer zu sein: man ist sehr schnell sehr allein. Das muss man mögen oder wenigstens aushalten können.

Hmmm…

Sie hat sehr sehr wenig hinterfragt… KURDE… keine Treffer. PKK… keine Treffer. Sie glaubt fest an den NSU, sie hält die Reihen fest geschlossen… ein paar Witzchen und Bonmots über die geistig Behinderten (Antifa) gibt es, aber sie ist VOLL SYSTEM… nicht einmal ansatzweise mutig, oder aber schlicht verblödet… up to you 🙂

Eine Watschn, aber der olle fatalist hat ja bekanntlich immer was zu meckern…

Das Fazit ist aber noch nicht dran, das kommt zum Schluss, so wie es sich gehört…

Was ist denn nun mit den Juden?

Die haben wir 3 mal gefunden.

Treffer 1: Damals in der Polistengarage des Herrn Klaus Apel (fehlt komplett im Buch, dass es eine Fake-Werkstatt war…)

Angeblich wurde eine Ivonne Beier (?) beim Einwerfen der Briefbombenattrappen beobachtet…

2. Treffer: Da geht es um die haarsträubend schlechte Waffenbeschaffungsstory Carsten S. (Mörhchen) + Ralf W., das “Nagetier” (Frau Wierig mag ihn aber wirklich), sie glaubt Carsten Schultze gar nichts. Schlaue Frau.

Treffer 3: Schon wieder der Rassistenprediger Dreimalgüler?

Na den mag sie ja genauso gerne wie wir, lach!

Voll das Arschloch? Oder gar Nazi inside?

to be continued… weil… schönes Buch! Auch wenn sie ein wenig feige ist, betreff Jehova…

5 comments

  1. Vielleicht läßt sie sich mit dem schweizer Nazijäger vergleichen, der trotz Nazicontent nicht dulden wollte, daß das BKA mit der getürkten Dönerceska durchkommt.

    “S´ ischt ein Unracht”, hat er festgestellt.
    hier: https://vimeo.com/173719497

    Vielleicht hat aber auch sein Nationalstolz ihn motiviert, die Bundesdönerei daran zu hindern, seine geliebte Schweiz in ihre unflätigen Lügengeschichtenstrudel hinein zu reißen.

    Dürfen Nazijäger Nationalstolz haben??
    Mal den Empörten fragen…

    1. Na ja… ich hab damit schon Schwierigkeiten, denn der Schweizer ist echt, imo, aber ist sie das ebenfalls?
      Greift sie den NSU im Kern an, oder greift sie nur DIESE angeklagte Ceska-Beschaffungsmär an?
      Vielleicht mag sie ja die andere, die vom Jug P.? Oder die vom Sven R.?

      Ich sehe viel Kollegentratsch, Gedöns, aber ich bin ja auch ein Radikaler…

  2. Narin hat in seiner nichtöffentlichen Vernehmung in Erfurt mit seinen Informanten in der Drogen- und Waffenbeschaffungsszene geprahlt. Wahrscheinlich betreiben Personen wie er und Daimagüler unter dem Schutz ihres Anwaltsberufes eine Art Geheimdienst in Deutschland, oder sie sind zumindest Teil einer solchen geheimdienstlichen Struktur.

    1. Kann ich nicht beurteilen, aber Narin rühmt sich seiner vielen guten Gespräche mit Geheimdienstlern ja auch im Video. Als Funkes Duzfreund und Anwalt hat er sicher Verbindungen, die in den geheimdienstlichen Bereich hineingehen. Intim, sozusagen.

      Nützliche Idioten, so kommen sie mir vor…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.