Alles Krokus oder was? Keine Russen, keine Zigeuner, dafür Desinformation mit NPD-Mördern in Heilbronn

Insgesamt 3 verschiedene Theorien gibt es in den Akten der Soko Parkplatz zum Tathergang des Polizistenmordes auf der Theresienwiese in Heilbronn:

  • die Pink Panther Spur
  • die Russen Heroinspur
  • die Zigeuner Spur Heilig/Chico

Wem die Pink Panther Spur der Auftragskiller vom Balkan nichts sagt, der lese das halt nach: Jan 2015 geblogt.

DIE PAPPDRACHEN FÜR DEN LÄNDLE-PUA STEHEN SCHON: HEILBRONNER PHANTOME UND KROKUS TEIL 3

Steht schon seit 2013 im politikforen, net, also lange bevor fatalist den Blog begann, Mai 2014.

Die Infos kamen dabei -teils Fehlinfos, leider, auch die Behauptung, es gäbe gar keinen Putin bei den Phantomen- aus Stuttgart.

Das war scheisse, Feyder. Sowas macht man nicht.

.

Die anderen beiden Komplexe hatten wir jetzt von @Riemenkarl.

Polizistenmord Heilbronn, die Heroinspur, die Heilig-Spur, das Zeugensterben, wie geht es weiter?

und die 4 Teile zur Heilig/Chico-Spur diese Woche.

MÖGLICHER TATABLAUF 2: SPURENKOMPLEX 1317„CHICO“. DIE ZIGEUNER-SPUR 4

.

Was auffällt: 2 dieser 3 Komplexe schafften es niemals in die Medien, weder in die MSM noch in die sogenannten “kleineren/alternativen” Medien.

Woran liegt das?

An der Staatsräson NSU, das erklärt Manches, und am Hype der Pappdrachen-Story “Krokus”, die 2012/13 zur Desinformation vom Sicherheitsapparat des kleinsten Mafia-Ländles der Welt via V-Leuten lanciert wurde, und auf die auch die sogenannten “linken bzw. alternativen Medien” total abfuhren.

Seinerzeit wurde sogar die schon abgeschlossene “Beweisaufnahme” (nein, keine Satire…) des Edathy-Ausschusses im Bundestag zum NSU wieder eröffnet, um der Krokus-NPD-Mörderstory nachzugehen. Die Republik stand Kopf, der Berg kreiste, und gebar einen Wurm.

Anders gesagt: Die totale Pleite.

Ganze Märchenbücher schrieben sie voll mit der Pappdrachengeschichte. Endlos viele Zeitungsartikel sowiseo.

http://www.kontextwochenzeitung.de/macht-markt/117/kapitulation-im-nsu-komplex-1270.html

Es war schlimm, denn sie verarschten die Leute, indem sie unterschlugen, was doch die Aussage der Augenzeugen war: RUSSEN. Keine NPD-ler aus dem Ländle.

Sie desinformieren, fragt sich nur in wessen Auftrag.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/12/09/geheimsache-nsu-der-offenbarungseid-der-autoren-am-3-11-2014/

Eigentlich ist das lustig: Diejenigen, die sich die Finger wundschrieben zu den Heilbronner Phantomen, brachten niemals diese Phantome mit den “Russen” (Ordner 53) bzw. mit den Zigeunern (Chico/Heilig, 10 Ordner!!) in Verbindung.

Die Phantome hängen völlig in der Luft, wenn man sie mit nichts aus den Akten verbindet. Es bleibt nur Torsten Ogertschnig, der V-Knaller Erbse, der die Ausschüsse anschrieb, die Phantome sähen aus wie Heilbronner Polizisten.

Heilbronner Phantome sehen aus wie Heilbronner Polizisten und wurden deshalb nie veröffentlicht?

.

Die Journalisten haben ebenso versagt wie die Parlamentarier, niemand wollte jemals aufklären, was in Heilbronn wirklich geschah.

Wir sind wieder da, wo die Soko Parplatz Ende 2010 war, nämlich bei der Frage, ob die Opfer umgelagert wurden, und wenn ja, wie sehr.

Heilbronn: Die grundsätzlichen Fragen der Ermittler

Oder sind wir weiter?

Mal angenommen, der Streifenwagen war tatsächlich nicht der Tatort und die beiden Opfer wurden in den BWM gepackt, da, aus welchen Gründen auch immer, ein komplett neuer Tatort inszeniert wurde.
Dann könnte es auch sein, daß Martin Arnold im Unterbewusstsein jene Personen wahrgenommen hat, die an dieser Aktion beteiligt waren und diese Personen als Täter beschreibt.
Denn wenn der BMW nicht der Tatort war und die beiden Opfer zuerst sogar falsch platziert wurden, was dann korrigiert wurde, dann kann er im BMW sitzend nicht die Täter gesehen haben.

Die falschen “ersten 3 Polizisten am Tatort” (Heimatschutz!!), die 4 oder mehr Streifenwagensichtungen direkt vor dem Mordzeitpunkt 13:58 Uhr, das muss man alles mit einkalkulieren.

Wie kann das sein, dass “fast 200 Anwesende die Klappe halten”?

Anschauen!

Wie passt das hierzu?

Heilbronn, Ortstermin Theresienwiese. Nette Tweets zum Ausflug

Mögelin erklärt den Fall… hier den Audispringer „dawai dawai“ ?

tw-3

Thomas Moser sieht das anders 😉

tw-4

Spurr 22 „Audi-Reinspringer“ etc sind gemeint, Händewascher im Neckar, und Walz „Russe“.

Dazu noch 400 besoffene Abiturienten im Werthwiesenpark, die ebenfalls alle nix sahen. Und ein gebriefter Florian Heilig, der genau diese Krokus-Geschichte zum Besten gab, die mit den NPD-Mördern. Woher er die wohl hatte?

Eine Bewertung und Diskussion steht immer noch aus, und genau diese werden @Riemenkarl und fatalist angehen. Was taugt für die Womo-Inszenierung am 4.11.2011 in Eisenach, welche Deals könnten mit dem Mörder im Knast gemacht worden sein, um die Mordwaffen HN und die echten Dienstwaffen HN “nachzubeschaffen”? Oder kamen die Waffen von den Zigeunerfunktionären Heilig und Rose?

Vielleicht machen wir ein Video dazu. Schaun mer mal… die lieben Kollegen mit der DNA an den Opfern, die doch aber Dienstfrei hatten, auch dieser Krimi von Ende Juli 2011 ist da noch mit hineinzudenken, wenn es um Streifenwagen vor der Tat geht, um Opfer-Umlagerungen, und um Sabotage der Ermittlungen ab dem 1. Tag.

Sept 2014!!

Der DNA-Polizisten-Krimi von Heilbronn 2011, den der „NSU“ abrupt stoppte

Ahnen Sie jetzt, warum Krokus so gehypt wurde, während alles Andere, Konkretere vertuscht wird bis zum heutigen Tag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.