NSU Zeugensterben im Ländle? Was man dazu wissen muss

Die Sau durch das Dorf treiben, immer wieder, aber die Basisinfos weglassen, und so die Leser/Zuschauer täuschen, das ist das tägliche Geschäft der Medienschaffenden beim Thema NSU. Der WDR beherrscht das perfekt.

Warum sollte es beim „verdächtigen Sterben von 5 NSU-Zeugen“ anders sein?

Wichtige Ergänzung: Die angeblichen 3 ersten Polizisten am Tatort, die Martin Arnold erstversorgten, ihm die Schutzweste oeffneten, das Hemd sowieso, die fand man nicht auf der Bekleidung. „Heimatschutz“ meint, da stimme gar nichts:  http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/04/21/hn-wer-waren-die-ersten-polizisten-am-tatort/

Statt dessen meinen die Heimatschutzautoren, dass Susanne Motz die erste Polizistin am Tatort gewesen sein könnte. Bilder dazu hier:

Wer waren die ersten beiden Polizisten am Tatort? Eine Frau, Aust/Labs vermuten, das sei Susanne Motz gewesen, die sich weigerte, eine DNA-Probe abzugeben.  http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/10/27/laendle-nsu-waren-timo-hess-und-uwe-baeuerle-die-ersten-polizisten-am-tatort/

Nicht auflösbar anhand der Akten, aber wichtig ist: Gefunden an den Opfern wurden Kollegen, die offiziell gar nicht dort waren… und das steht nicht in „Heimatschutz“.

 

Hauptthema des langen Videos ist jedoch die Desinformation bezüglich des Zeugensterbens. Wer da nicht mitkommt, muss lesen. Hier: http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/04/20/der-stuttgarter-nsu-ausschuss-zwischen-nss-nsu-arthur-christ-und-florian-h/

Worin besteht die Desinformation?

Im Weglassen dieser Fakten, die auch im Wortprotkoll des Landtages enthalten sind, und seit März 2015 bekannt:

Der NSU, und nicht nur beim Polizistenmord in Heilbronn, das ist KROKUS/NPD, jedenfalls in der Version Florian Heilig. Keine Uwes…

Wer das weglässt, und das tun sie alle, immer, der verbaut den Bezug zu Arthur Christ, zu Florians Freundin Melisa, und auch zu deren jüngst suizidiertem Verlobten Sascha Winter. Die möglichen Verbindungen, die zu möglichen Morden führen, das sind lokale kriminelle Strukturen, die es weiter zu ermitteln gilt. Genau das wollen jedoch die „Linksaufklärer“ offensichtlich verhindern. Dass darin auch Beamte verstrickt sein könnten, das ist ein mögliches Motiv.

6 comments

  1. wenn man Mediziner mit einigen der Widersprüche (dna, ob fehlend bzw fremde, …) des NSU-Komplexes konfrontiert (natürlich ohne das nsuKind beim Namen zu nennen) bekommt man immer nur eine einzige Antwort: „Absolut ausgeschlossen! Unmöglich! NULLKOMMANULL Beweiskraft!“ …
    Wenn man dann auflöst und NSU bekannt gibt, nur eine Reaktion: ungläubiges Staunen.

  2. Zitat:
    Gegen 17 Uhr bekam Florian Heilig einen Anruf auf seinem Handy. Danach stellten die Eltern einen massiven Stimmungswandel fest. Auf die besorgte Nachfrage, was denn los sei, antwortete Florian: »Ich komme aus dieser Scheiße nie wieder raus.
    Hatte er schon Todesahnung? Wenn ja, warum hat er sich nicht abgesichert in welcher Form auch immer.
    Gleiches gilt auch für die anderen toten Zeugen ! Was wußten sie und warum haben sie sich nicht abgesichert? Spielt eine gewisse Naivität dabei eine Rolle oder haben sie die wirklichen Ausmaße ihres Wissens nicht erkannt ?
    Fragen über Fragen ?

    1. Nicht logisch, jeder normale Mensch würde sich absichern, indem er sein Wissen mitteilt.
      Insbesondere den Eltern, den Geschwistern, besten Freunden.

      Informiere Dich über den ungeklärten Tod von Diana Pawlenko, die im SLK-Klinikum arbeitete, in dem laut Florian die Rechten stark vertreten waren. Dort lernte er Krankenpfleger bis irgendwann 2011, Mai/Juni oder so. Ist alles im Blog zu finden…

      Udo Schulze schrieb vom Arzt mit Migrationshintergrund aus exakt jenem Klinikum, der Jahre vor 2011 vom Paulchenvideo gehört haben will, und das von Kollegen.

      Woher kamen die Waffen, die Florian aufbewahrte? Wer gab ihm ein Handy, wer schickte ihn durch die Gegend mit Aufträgen, wer verfolgte ihn? Lies Dir die Aussage Andre Haug durch, der Florian anzeigte wegen Rumfuchteln mit ner Waffe. Wer erpresste Florian, und war das der Anrufer um 17 Uhr, der ihn nervös machte?

      Suche Kai Ulrich S. aus Ilsfeld. Denke selber…

  3. Ich wollte schon sagen, wann kommt endlich ein neues Video…

    „Fürchterlich krankes Land diese BRD“.

    Wie kannst Du denn sowas Böses über dieses NWO-Konstrukt sagen 😉
    Fürchterlich kranke und unwissende Deutsche würde ich das mal nennen. Denn Deutsche beleidigen ist erlaubt.

  4. ein paar Protokolle durchgelesen, auch das der Fam. Heilig. Mein Gott, was sind das für Naivlinge, m.M. nach hat der Vater von ihm versagt, lässt sich von dem Hajo auch noch evtl. wichtige Beweise abnehmen. Wird auch nix dabei mehr rauskommen, der Vater wird wohl nie mehr erfahren, ob sein Sohn Suizid begangen hat oder ermordet wurde. Ob man damit leben kann, ist eine andere Sache !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.