Die BAW führt ein Verfahren wegen der NSDAP/NSU-CD, bei Corelli gefunden?

Man liest und staunt, was die Antifa-Nebenklage so zu berichten hat:

Am Rande der Aussage stellte sich heraus, dass Bundesanwaltschaft und BKA ein „Nachfolgeverfahren“ zu der beim verstorbenen V-Mann Thomas Richter alias Corelli gefundenen CD „NSU-NSDAP“ führen (s. blog vom 29.04.2014).

Dort (Link) heisst es:

Die Generalbundesanwaltschaft kündigte weitere Ermittlungen zu einer möglichen Verbindung der CD zum Münchener Verfahren an.

http://www.nsu-nebenklage.de/blog/2015/07/21/21-07-2015/

Die CDs wurden beim Verstorbenen gefunden? Das ist neu. Neben der Leiche?

Manche Leute glauben, diese NSU-CD gäbe es gar nicht, und man habe einem völlig unbekannten Forums-User namens fatalist im Nov 2013 einen Fake untergejubelt… 4 Monate bevor diese CD das erste Mal auch woanders auftauchte, und letztlich beim BfV ebenfalls wiedergefunden wurde.

upload

Wenn man diese NSU-CD gefaked hätte, nach Nov 2011, dann hätte da wenigstens ein Paulchen Panther drauf gehört, und eine Ceska, ein Schalldämpfer, oder was auch immer sonst man hätte unter die 15.000 Bilder schmuggeln können, das eine wenigstes lose Anbindung zum Gedöns-Kasperles Bekenntnix-Video herstellen würde.

Aber lasst die BAW ruhig ermitteln, diese Gedöns-NSU-CD ist offenbar wichtiger als Merkels abgehörtes Handy … auch ne Aussage, oder etwa nicht?

Zwischenablage11

Ob die BAW schon den ef-Mann vernommen hat? Gibt es bald einen neuen Gedöns-NSU-CD-Prozess? Mit Kronzeuge fatalist, der ef die NSU-CD damals vermittelte? Wird fatalist gar das Leak outen? Das Apabiz war´s? Schon wieder?

Spannende Zeiten… Difficile est saturam non scribere (es ist schwierig, keine Satire zu schreiben)

.

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.