Vorverurteilung ist normal… wenn es die Richtigen trifft?

Ein Leser hat uns mit einem Presseartikel versorgt, und was er damit gemacht hat.

helle presse

Der Anwalt des Johann Helfer beklagt die Vorverurteilung seines Mandanten. Was ist mit der flächendeckenden Vorverurteilung des „NSU“ ?

stern50-1

nicht einmal einen einzigen Mörder kennt er namentlich, oder etwa doch?

Warum wird die flächendeckende Vorverurteilung des „Jenaer Trios“ zugelassen, widerspruchsfrei?

ziele 001

Also hat er sich beschwert:

„Lügenpresse“ ist immer gut. Ein Begriff der nicht fehlen darf…

eingabe anonymisiert

.

Die Antwort:

beschwerdeantwort anonymisiert

Mancher wird denken, „das bringt sowieso nichts“, und dem ist auch so, es wäre anders, wenn Hunderttausende sich beschwerten.

Noch besser: Sich beschweren und die Abos kündigen, den Dreck nicht mehr bezahlen, das wäre prima. Der Lügenpresse das Geld nehmen, und sie wissen lassen, wofür. Massenhaft.

.

http://julius-hensel.com/2015/06/das-geheimnis-seines-erfolges-oder-so-sehen-gewinner-aus/

Die andere Volks-Medizin heisst: Verweigerung der Lügenmedien. Macht den Kopf frei. Vertreibt den Gestank.

.

12 comments

  1. Hier wieder Kaiserschmarrn, täusche, sage die Wahrheit und täusche:
    https://www.jungewelt.de/2015/07-01/050.php

    Rechtsextreme hätten zwar im ersten Halbjahr 2015 mit 150 Brandanschlagsdelikten fast so viele Straftaten wie im gesamten Vorjahr (175) verübt, berichtete de Maizière.

    Doch die wahre Gefahr geht von Linken aus –

    »wie bei den Krawallen um die EZB-Eröffnung« in Frankfurt. »Das Ausmaß der Bedrohung hat mich zutiefst erschüttert.« Auch die junge Welt, als einzige deutschsprachige Zeitung Gegenstand der Beobachtung, erhält einen eigenen Absatz. Sie sei »das bedeutendste und auflagenstärkste Printmedium im Linksextremismus«.

    Die Linken, vor allem die »orthodoxen Kommunisten und Antiimperialisten«, schlügen sich derzeit »auf die Seite des russischen Präsidenten Putin«, raunt der Verfassungsschutzbericht. Russland, alter und neuer Todfeind Deutschlands. Der Geheimdienst hat, nach kurzer Irritation, zum Normalbetrieb zurückgefunden: Als integraler Bestandteil der deutschen Heimatfront.

    1. „Die Linken, vor allem die »orthodoxen Kommunisten und Antiimperialisten«, schlügen sich derzeit »auf die Seite des russischen Präsidenten Putin«, raunt der Verfassungsschutzbericht. Russland, alter und neuer Todfeind Deutschlands.“

      … dabei ginge alles sehr einfach, einfach Ge-Hirn einschalten und dem Hirn machen lassen wozu es geboren wurde: — VERGLEICHEN —
      so die Situation der deutschen Minderheit in Polen mit der russischen Minderheit in der Ukraine —- Narrhalla Marsch 😀

  2. Wolf Wetzel hat in der jungen Welt geschrieben, dass im Mordfall Yozgat mehr Indizien gegen Temme sprechen als gegen das Duo aus Jena: https://www.jungewelt.de/2015/06-29/018.php
    Und das ist trivial richtig, weil gegen das Duo in diesem konkreten Fall ja eigentlich nichts spricht außer einer fadenscheinigen Ceska-Stafette, gegen Temme aber mindestens seine Anwesenheit im Internetcafe.
    Das ZOB merkt zum heutigen Verhandlungstag auf Twitter ganz richtig an, dass es ein Hammer sei, wenn die Staatsmedien (BR: Bendixen) es als „Peinlichkeit“ vermerken, wenn in einem Telefonat zwischen Temme und seiner Frau sie von „Dreckstürken“ spricht. Eine Peinlichkeit, die man der guten Frau (!) ersparen sollte, im Zusammenhang mit der Ermordung eines jungen Türken! Das lässt tatsächlich tief blicken, in das Milieu von Temme und in das Spiel von Staat und Medien. Diese Lügenmedien sind sich nicht zu schade, einem armseligen rechten Trio aus Jena ohne ernsthafte Beweise eine wirklich üble Mordserie ans Bein zu binden und darauf eine pauschale Kampagne gegen jede (auch legitime) politische Opposition von rechts aufzubauen. Und gleichzeitig helfen sie mit, offensichtlich alltäglichen Rassismus im Umfeld von „Verfassungsschützern“ unter den Teppich zu kehren. „Peinlichkeit“: jeder Leser denkt wohl, die beiden hätten derbe Späße über Sex in der Schwangerschaft o.ä. gemacht.
    Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen will über diese ungeheuerliche Verlogenheit.
    Fatalist, warum bringst Du das nicht? Auch das gehört zur Lügenpresse! Und das ZOB gehört zu den Aufklärern:-)

      1. Korrekt, auch Sundermann klärt keineswegs auf, um welche „Peinlichkeit“ es ging und weshalb die Zuhörer zusammengezuckt sind. Das muss schon ein Leser machen. Das ist doch ein gefundenes Fressen für jeden, der ihre Heuchlerfratze ans Licht der Öffentlichkeit zerren will! Diese PC-Heuchelei, die wie auf Knopfdruck jeder friedlichen PEGIDA-Oma über die Bluse geschüttet wird und vor dem Staat und seinen Dienern wie von Zauberhand halt macht. Da ist die Staatsantifa auf dem Silbertablett zu besichtigen.
        Stimmt, das mit der Lügenpresse mochte ich nicht, aber die Dinge entwickeln sich weiter (abwärts).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.