Trockene Hosenbeine, blutig nasser Rücken. Sitzende Leiche? Verfolgung des AK NSU

vorab: AZ NSU ungelöst:

1697351_1_poli1

Susanne Motz am Tatort?

Der KA- Bus des MEK Karlsruhe am Tatort wird noch gesucht. Das Zeitungsfoto von Martin Arnold ebenfalls.

Schade dass Heimatschutz nicht mehr Bilder im Buch hat…

Zeitvertreib der Blogleser:

kreuzwort

😉

__________________________________

.

Trockene Hosenbeine, blutig nasser Rücken. Sitzende Leiche?

Ein Kommentator fragt uns, wie das zusammenpasse?

um mundlos rücken

Detail aus:

um seite vorlage

Wie kann der Rücken so blutig-nass sein, die Hosenbeine aber trocken, wenn Mundlos doch sass?

Gute Frage.

Vielleicht wurde er später in der Halle in Position gebracht?

Das wüsste man, wenn die Polizeifotos und die Feuerwehrfotos vorhanden wären.

Die sind ja „weg“, was den Leitmedien der BRD keinen einzigen Artikel wert war.

.

„Stern investigativ“ betätigt sich lieber als Informant, wie uns scheint…

Oliver Schröm

Nach „eingeschifft“ riecht es ziemlich streng… aber nicht nur danach…

Abgehakt.

.

Rechtsstaat BRD heisst, die Leaker vorzuladen, einzuschüchtern, zu observieren, Informanten vorzuschicken, und die Strafverfahren gegen staatliche Manipulateure einzustellen.

Otmar+Soukop+Federal+Prosecutor+01-12-2011

Sauber. 

lars1 lars2

.

Er geht nicht hin.

Keiner ist bislang einer Vorladung gefolgt. Wozu auch?

Wer seine Spitzel schickt statt des SEK, der hat sich längst entschieden.

bfv

alle Nachbarn kennen den schon, und auch das Wohnmobil vor dem Haus, ein Sunlight A 70, was für ein Zufall, und als es genau vermessen wurde von uns, da war die Observantin aber sauer… und Schwupps war sie weg.

Da haben alle sehr gelacht. Ist ja auch zu schön.

berlin1

berlin2

Es kam wie es kommen musste, wenn öffentlich lesbar im Forum diese Bilder auftauchen:

berlin 3

das war schön 😉

.

Print Friendly, PDF & Email

8 comments

  1. Ich finde das „Kreuzworträtsel“ von Zschäpe eine bodenlose Frechheit. Es gibt nicht die geringsten Beweise dafür, daß Zschäpe eine Nationalsozialistin ist, außer dem tonnenweise über sie gekübelten Dreck („Nazi-Braut“, etc.).

    Über Leute, die sich nicht wehren können, so geschmacklose Witze zu machen, ist unter aller Sau. Die meisten wären an Beates Stelle vielleicht schon zerbrochen.

    Überhaupt ist es ein Unding, daß der Briefverkehr von Zschäpe zur Begaffung freigegeben wurde. Was ist mit Uli Hoeneß? Warum kann ich nicht lesen, was er schreibt und was ihm geschrieben wurde? Oder gelten da Persönlichkeitsrechte, die bei verdächtigten Nazis nicht gelten?

  2. Wo sind die Leichenreste der Nahschussverletzung? Auf eine kurze Schussentfernung, wäre überdeutlich ein Spritzmuster erkennbar. Wer gegen eine Wand pinkelt, der weiß, was ich meine! Uwe Mundlos ist somit nicht da hingerichtet worden, weil klar auf dem Foto das Muster fehlt.

  3. Bezüglich unserer freien Besatzungsmedien und ihrem Umgang mit der NSU:

    1. Wie beim Hitler – In allen Zeitungen steht dasselbe!

    http://www.bildblog.de/65528/sehen-alle-gleich-aus-diesmal-sogar-wirklich/

    2. Es verdichten sich Hinweise, daß per GEZ Kinderficker alimentiert wurden!

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/06/11/propaganda-statt-fakten-wenn-schmierenjournalisten-von-schmierenjournalisten-abschmieren-um-vermutungen-zu-streuen/

    3. Mit Bestimmtheit gibt es Ansätze, die den Vorwurf erhärten: Man muß nur im Umfeld der GEZ-Homos recherchieren. Vor allem aber muß man viel Geld in die Hand nehmen, um das gekaufte Milljöh zum Singen zu bewegen! Die Sängerknaben und – Mädels sind wohlbekannt.

  4. Ein Foto des amtlichen Kennzeichens des Wohnmobils wäre notwendig.

    *** gibt es haufenweise, die Fotos mit dem Kennzeichen V-MK 1121 ***
    amtliches Kennzeichen, das ist ne andere Frage… gibt es nicht.

Schreibe einen Kommentar zu DIVISION C 18 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.