Todesfall Florian H. nicht ausermittelt, „NSS-Matze“ angeblich identifiziert, NSU-Wissen Fehlanzeige

so wie im Titel kann man die wesentlichen Aussagen des heutigen Tages wohl zusammenfassen.

Da das Todesermittlungsverfahren abrupt abgebrochen wurde, nachdem OSTA Biehl einen Anruf bekam, noch am Todestag um 17:30 Uhr, unterblieb eine weitergehende toxikologische Analyse:

Nicht ausermittelt, Leichnam verbrannt, erkannt auf Suizid…

tw74 tw73 tw72

tw71 tw70

.

Ob Florians Handy nun heimlich ausgewertet wurde, das wissen wir nicht, auf jeden Fall sollen Handy und Laptop nächste Woche übergeben werden. Wetzel hatte ebenfalls vermutet, dass nur „inoffiziell“ ausgewertet wurde.

Warum wurde nie (offiziell) eine Auswertung der Telefon- und Verbindungsdaten vorgenommen? Staatsanwaltschaft legt noch am selben Tag das Ermittlungsergebnis fest: Suizd

http://www.migazin.de/2015/03/11/nsu-komplex-baden-wuerttemberg-zeuge-sahe-zweiten-mann-am-tatort/2/

.

Die Krokus-Dynamik bekommt neue Nahrung, weil durch die 4 Namen „Alex, Matze, Nelly und Franchik“ (Aussage des Vaters) die Ermittler angeblich einen „Matze“ gefunden haben:

welt3

http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article138355101/Polizei-identifiziert-Matze.html

Florian habe den Prozess gegen das mutmaßliche NSU-Mitglied Beate Zschäpe vor dem Oberlandesgericht München einmal als reine Farce bezeichnet, solange nicht weitere Personen auf der Anklagebank säßen. Dabei habe Florian auch «Matze» genannt. Für die Bundesanwaltschaft sind Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt Kiesewetters Mörder.

Der Beamte der früheren EG Umfeld sagte, es sei früher nicht gelungen, «Matze» anhand von Florians Beschreibungen zu identifizieren. Erst eine Aussage aus dem Ausschuss habe dies ermöglicht. Der Untersuchungsausschuss zog sich am Freitagmittag zu einer nicht-öffentlichen Sitzung zurück, um den Beamten genauer zu befragten.

.

Was die Springerpresse nicht schreibt: „Matze“ hat ein NSS-Tattoo!

.

tw68

und der Ausschussvorsitzende erklärte:

tw76

.

Problem: Das LKA sagte: Alles Aufschneiderei:

tw65 tw64 tw63

.

Was ist ein NSS-Tattoo? Neo-Schutzstaffel?

nss3

http://www.imdb.com/video/withoutabox/vi1521593113?ref_=ttvi_vi_imdb_1

71 years after Adolf Hitler rose to power, a new crime organization known as the Neo-Schutzstaffel Nazi Party commanded by T. Himmler began perfecting biological weapons in Munich, Germany

?

Nicht dass das sowas wie „World of Warkraft“ ist?

nss2

Dafür bin ich schlicht zu alt, da müssen Jüngere ran.

.

Die Ermittler des LKA im Big Rex-Aussteigerprogramm scheinen beste Verbindungen zum LfV zu haben:

tw66

tw63

Lesenswert dazu:

bigrex bäuchle ulrich big rex

Bäuchle

Petra Häffner (Bündnis 90/Die Grünen) möchte wissen wie mit Informationen umgegangen werde, die für Polizei und Verfassungsschutz wichtig seien.
Ulrich Bäuchle (LKA) antwortet, es sei nicht das Ziel Strukturen zu ermitteln – nur der Ausstieg sei das Ziel.
Karl-Heinz Ortenreiter (LKA) ergänzt, wenn sie relevante Informationen über Strukturen erhielten würden diese Organisationsintern weitergegeben.

http://tatort-theresienwiese.org/?p=230

.

Ein Hitlergruß und Posieren vor einer Hakenkreuzfahne sind keine Anzeichen einer rechten Szene, die es in Heilbronn sowieso nicht gäbe, solche Einlassungen eines Heilbronner Staatsschutz-Polizisten sorgten für Schnappatmung im Zuschauerraum.

tw77

tw69

d5f95-fhmitkameraden

Das ist eher Kindergarten.

3snrayvq

Das ebenso.

Aber die Empörten sind das ja irgendwie ebenfalls…

.

Wichtig wäre die Verifizierung, wann Florian die NSS-Krokus-Geschichte erzählt hat, denn im November 2011 war das nicht allzu schwer, und die Waffengeschichte ist und bleibt äusserst skurril:

tw60

tw61

.

Riethmüller schrieb schon vor Tagen:

Er wollte zunächst Krankenpfleger wie sein Vater werden. „Krokus“ war keine V-Frau im üblichen Sinne, sie hat den „Tratsch“ beim Friseur abgeschöpft, nach ihren eigenen Bekundungen. Insbesondere die Erzählungen einer Krankenschwester des Klinikum Ludwigsburg in dem der Schwerverletzte Polizist Martin A. lag.

Angeblich – ich glaube ihr da kein Wort. Die Krankenschwester dürfte eher aus dem Klinikum Heilbronn gewesen sein, aus dem ähnlicher Bullshit mir schon 2008 zugetragen wurde. Hätte ich gewusst, das der Staatsschutz oder das LfV für Shit bezahlt, dann hätte ich dieses mir aufgedrängtes Wissen sofort versilbert. (Aus Schei… Geld machen – wer träumt nicht davon?)

Florian H. begann im Klinikum Heilbronn seine Ausbildung zum Krankenpfleger, weshalb ich unterstelle, dass er diese Gerüchte ebenfalls hörte, zumal diese offenbar eine Eigendynamik entfalteten – bis in die heutige Zeit.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/03/11/der-lange-schatten-des-florian-h-teil-iii/

.

Was hatte Udo Schulze Anfang 2014 geschrieben?

Solche Überlegungen strengt derzeit auch ein Mediziner aus Baden-Württemberg an, der durch Zufall Zeuge eines Vorgangs geworden sein will, der eine enge Kooperation zwischen »NSU« und »NSS« (Neo-Schutzstaffel) unter Beweis stellen würde. Der Mann hatte bereits Jahre vor dem Erscheinen des »NSU-Bekennervideos« von genau diesem Film gehört – im Kollegenkreis!
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-schulze/nsu-prozess-merkwuerdige-ereignisse-im-leben-von-mich-le-kiesewetter.html

Es ist ein türkischstämmiger Arzt im Klinikum Heilbronn, wo Florian lernte. Das als Zusatzinformation dazu.
.

Matze heisst zwar nicht Matze, aber was macht das schon?

.

taz-geil

http://www.taz.de/NSU-Untersuchungsausschuss-in-BaWue/!156419/

.

Irgendwie will man uns ganz gewaltig ver-arsch-en.

.

8 comments

  1. Da können einen die Ermittler aus allen Lagern nur leid tun – für den Fall das ein Interesse besteht, „etwas“ Klarheit in den Nebel zu bringen – anderenfalls: Jackpot!

    Die Eigenbezeichnung „Neo-Nazi“ ist schon naturgemäß etwas befremdlich, denn es gibt diese post-Drittes Reich; prä-4tes Reich Aufteilung nicht, denn entweder ist man bekennender „Nationaler Sozialist“, oder eben nicht.

    „Diesem: „National(er) Sozialist“ lässt sich gern noch ein „Skinhead“ hinzuaddieren,
    was dann zu einem „NSS“ werden würde…. .


    Würde ich etwas Misstrauen in die Loyalität und Verschwiegenheit diverser Kameraden hegen, dann stünde „NSS“ mal für „Neckar-Sulm-Skinheads“, dann für „Nord-Schwaben-Sturm“ und so weiter;-)
    __
    Ob „Diethylether“ der Brandbeschleuniger war?
    Wird gern, naja, als Rauschmittel verwendet, narkotisierend und extrem brennbar.

    Aber der Schlüssel muss ja irgendwo sein – wer kann also daran Interesse haben, dass der Verdacht von „Selbstmord“ abweichen könnte, nur um an den Schlüsselbund zu kommen(klar Primärziel Schlüssel, also wem ist das „egal“?)?

    Beste Grüße

  2. Pingback: Bitten um Mithilfe
  3. Könnten mit „alex,matze, nelly, franchik“ nicht auch
    Alexander neidlein, matthias brodbeck, nelly rühle, markus frntic gemeint sein? könnte durchaus möglich sein das der vater von florian den namen letzteren nicht genau wiedergeben konnte?! Vorallem wenn dieser behauptet das sein sohn von sogenannten „höheren tieren“
    ( m.b.; n.r.) als rechtmäßige ankläger sprach?! Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.