Das Schlussbild des „Bekennervideos“ zeigt eine Dienstwaffe aus Heilbronn?

Kurz und knapp: Ist nicht erkennbar. Eher nicht. 

.

Die Schwaben machten ein Gutachten dazu, und erkannten die Dienstwaffe von Martin Arnold:

.

.

Das BKA schrieb, nach Auswertung der Schuttfestplatte EDV 11, die sämtliche „Beweise“ enthält und nicht Eminger gehören durfte: Kiesewetters Waffe.

.

.

Das ist seit Anfang August 2014 auf dem Blog:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/03/wessen-dienstwaffe-kiesewetters-oder-arnolds/

.

Die Schwaben haben eine Paulchen-DVD ausgewertet, das BKA die „Geständnisfestplatte“ EDV 11 mit den hochauflösenden Fotos.

Diese Fotos widerlegen die Video-Auswertung, so dass man als gesichert annehmen muss:

Die Seriennummer der Waffe H&K 2000 auf dem Paulchen-Video ist nicht erkennbar.

So einfach geht „logisch Denken“.

.

.

War es das?

Natürlich nicht!

.

Auf welcher Seite der Waffe steht die Seriennummer?

Wie jetzt, doofe Frage, natürlich Rechts! Auf der Rechten Seite, das sieht man doch!

.

Na dann:

waffe arnold bka waffe michele bka

veröffentlicht Sept 2014, an den Bundestag geschickt.

.

Zusatzfrage 1: Warum hat weder das BKA (Fotos von EDV 11) noch das LKA Stuttgart (Paulchen-DVD) von „V5“ geschrieben, bei der Foto bzw. Schlussbildauswertung?

  • P2000 V5 Double Action Only (DAO), 35 N

http://de.wikipedia.org/wiki/HK_P2000

.

Zusatzfrage 2: Warum fehlt das Wappen vom Ländle bei BEIDEN optischen Auswertungen ebenfalls?

.

Zusatzfrage 3: Warum hat das BKA, KT 21, sich nicht zu den Griffschalen für Rechtshänder und für Linkshänder geäussert? Welche Grösse war montiert, und welche Auslegung?

.

Die Waffe verfügt über ein faserverstärktes KunststoffGriffstück mit Metalleinlagen und auswechselbarem Griffstück-Rücken in vier Größen. So kann die Waffe an unterschiedliche Handgrößen angepasst werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/HK_P2000

.

Linkshänder-Griffstück mit Daumenauflage am Griffstück, rechte Seite? „Daumenanschlag“ in der Mulde?

.

iypnJWG

.

Rechtshänder-Ausführung ohne Daumenanschlag in der Griffmulde?

Statt dessen Mulde für Zeigefinger? Ohne Anschlag?

.

Welch ein Zufall, dass man den Steg an der Griffmulde nicht so schön sieht… er ist nicht da ?!

.

Zusatzfrage 4: Warum gibt es von keiner der beiden angeblich im Wohnmobil gefundenen Dienstwaffen Grossaufnahmen?

.

Wo ist die Grossaufnahme dieser Waffe im Wohnmobil in den Akten, warum fehlt sie?

.

Wo ist die Grossaufnahme dieser Waffe in den Akten, erkennbare Pistole P2000, im Wohnmobil liegend?

.

Zusatzfrage 5: Warum musste die Magazinfeder auf dem toten Uwe Böhnhardt zum Elektronikbauteil umdefiniert werden, von Frau KHK Queda vom BKA ?

.

und wenn man die 2 Teile zusammen manipuliertes Foto Achtung baut, danke @kikkoman, dann:

hat man eine H&K P 2000 Magazinfeder, die zwar auch in 4 andere H&K-Pistolen passt, aber es sieht sehr überzeugend aus! 13-Schuss-Magazinfeder!

Und dann kommt das BKA, und erklärt dieses super Beweisstück zu einer Elektronik-Bauteil-Feder !

Versteckt die Asservatenauswertung zu 1.4.173.8 und 1.4.173.9 im Ordner für Asservate ab Nummer 1.4.250.0 !

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/09/12/neue-brillen-fur-den-nsu-ausschuss-in-erfurt/

.

Zusatzfrage 6: Wie kann es sein, dass auf KEINER Waffe und auf keiner Patrone oder Hülse im Wohnmobil Fingerabdrücke der Uwes waren? Auch nicht auf den Dienstwaffen, und auf den darin gefundenen 27 Patronen?

Keiner heisst keiner. Ausnahmslos keine Fingerabdrücke, auch nicht auf Waffen in Zwickau.

.

9 comments

  1. Pingback: Tilt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.