Gerüchte: Das BKA, KT 21 arbeitet an Waffengutachten für NSU-Mord am 1.11.2011 in Döbeln

Noch sind es nur Gerüchte, aber sehr bald schon könnte sich die Zahl der NSU-Opfer auf 11 erhöhen:

.

döbeln

http://hajofunke.wordpress.com/2014/11/03/sachsische-zeitung-mordete-der-nsu-in-dobeln/

.

.

Die Nebenklage legte vor:

.

Bei allen NSU-Morden kam ein Maskierter in die Geschäfte und hat geschossen“, gibt Behnke zu bedenken. Welche Straftaten dem NSU noch zugerechnet werden können, wisse kein Mensch. Behnke ist einer der Nebenklagevertreter im NSU-Prozess in München.

http://www.sz-online.de/nachrichten/mordete-der-nsu-in-doebeln-2964873.html

.

Hier lauert exklusives Täterwissen: Niemand hat jemals gesehen, ob der Mörder bei einem der „NSU-Morde“ maskiert war. Nur RA Behnke, der weiss das. Woher, Herr Behnke?

.

.

Der Prediger war begeistert von dieser Idee, so hört man. NSU-Mord in Döbeln! Dufte Idee.

   ==>     

Hajo soll bereits bei Harald angerufen haben. Der habe prompt neue Waffengutachten bei Nennstiel und Pfoser angefordert, heisst es aus für gewöhnlich gut unterrichteten Berliner Sicherheitskreisen.

.

     <===       

Jörg soll zu Klaus Dieter gesagt haben, er gehe in Pension, das gehe ihm soooooo weit am Arsch vorbei.

.

Noch läuft er, der Leopold, aber sehr bald schon wird er neue Waffengutachten erstellen, mit dem Ruprecht…

WIBOLT-Läufer Leopold Pfoser beim Training

Man bestehe jedoch auf speziellem Produktionsverfahren. Fremdartige Hülsenbodenspuren… hätten die Zuordnung solange verzögert. Habe bei der Ceska ja auch funktioniert…

.

Manne sei bei dieser Vorstellung fast einer abgegangen…

.

.

Entschieden entgegengetreten wird jedoch den Gerüchten, der Hajo habe auch den Blumenhändlermord vom 4.10.2011 in Laichingen nazifizieren wollen.

http://www.myvideo.de/watch/9167252/Laichingen_Mordermittlungen_eingestellt

.

Diesen Laichinger Pistolenmord wolle man nicht, so heisst es aus dem Kanzleramt, weil die beiden Vorgänger dieses Blumenhändlers 1999 am Flughafen Istanbul abgefangen worden wären, dann erschossen wurden, und man sie in einem Massengrab verscharrte. Selbstverständlich waren alle 3 Kurden. Immer diese PKK…

.

Am 19. Januar 2000 starb in Istanbul der prominente Hisbollah-Kämpfer Velioglu bei einem Attentat in einem Kugelhagel. Die folgenden Untersuchungen führten die Ermittler zu einem Massengrab bei Istanbul. Zwei der zehn Männerleichen, die darin lagen, identifizierte die Polizei schließlich als den Blumenhändler, der auch in Laichingen einen Laden unterhielt, und seinen Schwiegersohn.

http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Auch-der-fruehere-Ladenbesitzer-und-sein-Schwiegersohn-wurden-ermordet;art4299,1145094

.

.

Das sei angeblich zu heikel, auch diese 3 Dönermorde noch zu nazifizieren. Türkei, Hizbulla, Kurdenmorde… da soll Hajo gescheitert sein. Vielleicht zum 5-jährigen, Hajo, da sei sie noch im Amt… mal schauen…

Es wird wohl bei 11 Opfern des NSU bleiben. Vorerst.

______________________________

Dies ist keine Satire:

http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/07/14/der-donermord-von-dobeln-am-1-11-2011/

Weitere Informationen zum Doppelmord in der Türkei und zum Doppelmord mit Ceska 83 in Frankreich finden sich hier:

http://rotefahne.eu/2013/05/waren-es-14-statt-9-sog-doener-morde/

.

Alles oberhalb des Trennstriches ist Satire.

Man kann fast nur noch Satiren schreiben. Es ist grotesk, was da abgeht. Schlimm.

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.