Beweismanipulation durch BKA und BAW ist ein schützenswertes Gut? Neues aus Karlsruhe

Ausgangspunkt des nun Folgenden ist eine Strafanzeige wegen Beweisfälschung durch Ermittlungsbehörden.

Es geht um den angeblichen Selbstmord der Uwes im Wohnmobil mittels Pumpgun-Winchester, und um die passende Findung einer Hülse 9 mm, die lebende Uwes beweisen soll, die mit einer Maschinenpistole 1 Schuss auf die ersten Polizisten geschossen hätten, in Stregda am 4.11.2011.

Diese Hülse 9 mm wurde am 18.11.2011 gefunden, wo sie unmöglich 2 Wochen lang übersehen worden sein kann. Direkt an der Sitzbank, hinterm Fahrersitz, man sieht den Sicherheitsgurt.

s1009 manipulierte pleter-schuss-hülse

.

3 Tage später belogen BKA-Präsident Ziercke und GBA Range den Bundestag: Russlungenlüge… 21.11.2011, Innenausschuss. Obwohl seit 5.11.2011 (Obduktion) klar war, dass kein Uwe Russpartikel in den Atemwegen hatte.

Die Anzeige in Karlsruhe wurde innerhalb von nur 3 Tagen abgewiesen.

siehe Anzeige, Präzisierung, Abweisung:

NACH NUR 3 TAGEN: STRAFANZEIGE WEGEN BEWEISFÄLSCHUNG ABGEWIESEN.

Am 15.9.2014 hat Prof Dr. Wittmann eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erstattet.

Dagegen wurde Einspruch erhoben, und nun wurde auch der Einspruch zurück gewiesen: Unsere Rechtsgüter sind nicht verletzt, wenn BKA und LKA Beweise fälschen? 

b-1 b-2 Zwischenablage08

.

Hätte man die Eltern der Uwes nicht dermassen kaputt gemacht, man müsste die Eltern bitten, der Anzeige beizutreten.

Es ist unerträglich, wie völlig ohne jeden Beweis Menschen zu 10-fachen Mördern gemacht werden, und das Urteil am 22.11.2011 einstimmig im Bundestag fiel, einfach so.

1 Tag nach der Russlungen-Selbstmordlüge.

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/077/1707771.pdf

“Mordserie der Neonazi-Bande” lautete am 22.11.2011 EINSTIMMIG das Urteil des Bundestages, und das ohne jeden Tatbeweis, ohne DNA, ohne Fingerabdrücke, ohne Waffengutachten der Ceska und der anderen “Mordwaffen”, ohne Tatortzeugen, einfach so.

Das erinnert an das dunkelste Kapitel der Deutschen Geschichte.

http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/05/29/wozu-nsu-sach-und-lachgeschichten-das-ist-eine-verhohnung-der-opfer/

Darum gibt es diesen Blog.

Das ist der allererste Eintrag. Keine 100 Leser, Ende Mai 2014.

Keine einzige Akte gehabt.

.

Diesen Blog gibt es aus welchem Grund?

Weil fatalist den Rechtsstaat verteidigen will ? Natürlich nicht!

Sondern weil Fatalist ein NAZI ist, der Nazis verteidigt!

Vergessen Sie das nie!

.

Wer Anzeigen erstattet, und es ist nicht nur 1 Anzeige, wegen Beweisfälschung durch Ermittlungsbehörden, der ist auch kein Streiter für Recht und Gesetz oder gar ein Verfassungspatriot, nein, auch der ist ein NAZI.

.

Seien Sie stolz, wenn man sie im Zusammenhang „NSU“ einen Nazi schimpft: Sie müssen Etwas richtig Ärgerliches (in den Augen der Staatsmafia) getan haben, um sich diesen „Ehrentitel“ zu verdienen.

ströbele-taz

.

Sicher auch ein Nazi, dieser Ströbele. Wie kann er das sagen, fast 3 Jahre nach dem einstimmigen Bundestags-Urteilsspruch?

7 comments

  1. Wie gesagt: Den Verbrecher anzubetteln, seine Verbrechen doch bitte selber aufzuklären, ist wenig erfolgversprechend.

    Der Erfolg des Arbeitskreises NSU liegt darin, daß das Thema in den Medien bleibt und daß man später schwarz auf weiß den Beweis dafür hat, wie korrupt diese BRD mittlerweile wirklich ist.

    Und vor allem hat man einen Namen: Orschitt. Erster Staatsanwalt.

    Es ist gut, wenn man die Namen seiner Gegner kennt; dann muss man nicht mehr gegen Gespenster kämpfen.

    1. Auch hier ein wesentlicher Fehler: Es geht darum, die Weisungsgebundenheit der Strafverfolgungsbehörden aufzuzeigen, die mit der anzustrebenden Gewaltenteilung nichts mehr zu tun hat. Uns geht es doch nicht um irgendeinen Oberstaatsanwalt…

      Es geht um die Webfehler einer Demokratie-Simulation. Checks and balances fehlen vollständig in diesem Staat. DAS zeigt der NSU exemplarisch auf.

  2. Und @Überschrift

    Natürlich ist Beweismanipulation durch BKA und BAW ein schützenswertes Gut aus Sicht der „Elite“.

    Wie soll eine verbrecherische Clique von ein paar Tausend denn ein Volk von 80 Millionen sonst beherrschen, wenn nicht durch Terror, Schuld, Lug und Trug?

    Die Bundesregierung mit ihren angeschlossenen Organen (Justiz, Exekutive, Geheimdienste, Medien) ist für mich die größte Terrororganisation in Europa. Kein Wunder, daß die die ganze Zeit „Terroristen“ bekämpfen wollen: „Halten den Dieb, sprach der Räuber“

    Und auch kein Wunder, daß die CDU/CSU überall Terroristen sieht; es gibt sehr viele spiegelnde Oberflächen und beim Badezimmerspiegel fängt es an.

      1. @fatalist

        Es ist im Gegenteil eine Desinformation zu behaupten, alle Parteien seien gleichmäßig in die Schaffung des NSU verstrickt gewesen.

        ________________

        „du hast es immer noch nicht kapiert, dass der NSU eine Staatsräson ist, die von Union bis Linkspartei gleichermassen geschützt wird?
        Dieses CDU-Geheule ist kontraproduktiv und geradezu eine Desinformation.“

        „Schaffung“ ist nicht gleich „Schutz vorm Auffliegen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.