12 comments

  1. Ich würde sagen zu 60% sind es Mundlos und Zschäpe. Die Bilder sind leider nicht scharf genug um das genauer zu beurteilen. Man müsste da jetzt noch näher recherchieren und man müsste die bewegten Bilder vom Fest der Völker dann mit den bewegten bildern von Mundlos aus der Ü-Cam von Zwickau vergleichen.
    Für mich ist das Outfit der Frau auffällig und passt nicht zum sonstigen Kleidungsstil von Zschäpe, man beachte den großen Ausschnitt bei dem Top, ist halt sehr auffällig dafür das man eigentlich nicht auffallen will, auf der anderen Seite ist sie so aufgestylt in Jena nie in Erscheinung getreten, könnte auch Tarnung sein eben weil man sich eine Zeit lang in Jena aufhielt.

    1. Macht ihr mal, ich glaube ihr habt noch eine Menge im Köcher……..und noch viele Aktenteile die noch unveröfffentlicht sind.

  2. 0:48 – 0.50 das Zurückstreichen der Haare mit Links dürfte eine, für die betreffende Person, typische Geste sein. Kleider kann man ausziehen, Gewohnheiten nicht.

    1. Sorry, da ist niemand zusehen, weder Uwe noch Beate. Schaut euch mal bitte Beate genauer an!! Die „Beate“ im Filmchen trägt Ihren „Scheitel“ rechts und die echte Beate trägt ihn links. @Durchsichtig mit der typischen Geste hast du recht, aber die echte Beate nimmt ihre rechte Hand um sich das offene Haare von links nach rechts zu legen. Und zu Uwe, der Typ im Filmchen kann durch aus Uwe heissen, aber nicht Mundlos. Da passt ja gar nichts zum richtigen Uwe.

  3. Die NSU Morde, lieber Herr Friedrich, waren umsonst!

    KOMMENTARE „Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, sagt, schon Anfang des Jahres (2012) und damit kurz nach dem Auffliegen der Neonazi-Zelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) seien zwei Drittel der türkischstämmigen Bevölkerung in Deutschland der Meinung gewesen, ‚dass hinter den Morden die staatlichen Stellen stecken‘. Diese Meinung habe sich ’noch verstärkt’“. [1] Mit Geld lässt sich natürlich fast alles ungesagt, unaufgeklärt lassen. Es sind Multimillionen an die Türkische Gemeinde und die Hinterbliebenen der sogenannten NSU-Mordopfer in der BRD geflossen, um die Türken auf Linie zu halten, wonach es Neonazis gewesen seien, die die sogenannten Döner-Morde begangen hätten.

    Weiterlesen: http://mzw-widerstand.com/politik/die-nsu-morde-lieber-herr-friedrich-waren-umsonst/ .

  4. Paßt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht: Auf dem hier gezeigten 2. Bild (unterhalb des Wohlleben-Bildes) sieht man relativ deutlich die fehlende Ähnlichkeit des Verdächtigen mit Mundlos. Die Person scheint auch deutlich kleiner zu sein. Zschäpe paßt vom Alter nicht, von der Figur auch eher nicht. Das Mädchen dürfte Anfang oder Mitte 20 sein, Zschäpe wäre 2007 32 gewesen. Auf dem Video wirkt es auch so, als wenn die beiden nicht miteinander dort sind, sondern zufällig hintereinander stehen…

  5. Zschäpe, sehr hohe Tendenz zu ja, den Einwänden zum Trotz.
    Die Frau ist wandlungsfähig und uns nur von wenigen Aufnahmen bekannt. Rot steht ihr gut.

    Mundlos: möglicherweise auch im Bild.

  6. Was mir noch aufgefallen ist:

    Während Voigt redet und das Auditorum brav geradewegs zu ihm hinauf schaut, filmt hinter ihm ein weiterer Kameramann das ganze Publikum mit einer weiteren Kamera professionell ab.

    https://vimeo.com/216111600

    Ab 01:30 min.

    Wer dieser Typ wohl war?

    Welchem eigentlichen Zweck das Fest der Völker im Grunde wohl gedient hat?

    Dürften ein paar schöne Bilder von allen Anwesenden zustande gekommen sein.

Schreibe einen Kommentar zu ONT Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.