Allmystery: Eine Leugnung der Existenz des NSU führt zur Sperre

Der Titel ist mit riesigem Abstand der beste Knaller überhaupt. Hat was von Holocaust-Leugnung, und was von Klima-Leugnung (gemeint ist: Menschgemachter Klimawandel; dass das Klima sich dauernd ändert ist damit nicht gemeint und sowieso selbstverständlich).

Was für ein Outing!

160325_allmystery_leugnung_des_nsu_sperre

Dank für dieses Bonmot an den Moderator von allmystery.de. Besser geht BRD-Logik nicht, exakter kann man die Gehirnwäsche nicht auf den Punkt bringen. Grosses Tennis bei allmystery.

Was ist nun genau diese Gehirnwäsche?

Gab es einen NSU? Natürlich gab es den. Es gab sogar bis zu 5 davon im Laufe der Jahre. Vielleicht weniger, das hängt von den personellen Überschneidungen innerhalb der NSUs ab.

30.5.2014, 1 Tag nach Bloggründung:

Corellis BfV-Initiierungen haben wir als NSU 2 und NSU 3 in den letzten Teilen dieser kleinen Serie für den Zeitraum 2001-2003 einfach mal angesetzt. Piatto und seine Freunde als NSU-D 1.0 im Jahr 1999 in Brandenburg ebenfalls.

Das waren aber längst nicht alle NSUs, da müssen Sie sich noch ein wenig gedulden!

(Es folgt NSU 4, der Bankräuber NSU vom Torsten Ogertschnig)

Immer noch 30.5.2014, noch ein NSU?

Es ist Dezember 2007, Sitzung bei der BAO Bosporus, Chef Wolfgang Geier erklärt seinen Abschied zum 1.2.2008, die „Dönermorde“ sind immer noch nicht aufgeklärt, und es kommt eine Information in die Runde:

NSU, Nationalsozialistischer Untergrund, so etwas könne es geben, erklärt ein Kripo Mann eine Information von einem ostdeutschen LfV.

Das sagte zumindest KHK Konrad Pitz, ein international renommierter DNA-Spezialist, vor dem NSU-Ausschuss des Bayerischen Landtags aus. Wieder grosse Aufregung.

Nochmal: Wievele NSUs es gab, und wer deren Mitglieder waren, das ist nicht bekannt. Es gab aber wohl mehr als einen NSU, und V-Leute waren immer mit dabei. Piatto, Corelli, und auch Uwes, Zschäpe, Eminger? Wissen wir nicht.

Eher witzig ist, dass der Begriff NSU als Spitzelzelle schon 1990 in einem Comic auftaucht.

 

Fassen wir zusammen: Der NSU an sich ist recht gut belegt. Eher mehrere NSUs.

Nur die Mitglieder der NSUs sind nicht bekannt. Daher wissen wir auch nicht, wieviele NSUs es wirklich gab. Einen, zwei, fünf, freie Auswahl. Hat aber irgendwas mit dem Verfassungsschutz zu tun.

Die Bundesregierung hat sich entschieden, …

  • dass es nur 1 NSU gab, bestehend aus Uwe, Uwe und Beate, abgeschottete Kleinstzelle…

… wenn Sie deren Sonderstaatsanwaltschaft fragen, die BAW. Oder Frau Zschäpe.

Die „Zivilgesellschaft“ (sprich: Der linke Zeitgeist) hat sich entschieden,…

  • dass obige 3 Leutchen nur das „NSU-Kerntrio“ seien.
  • es ein unbekanntes Netzwerk gäbe, Helfer, Unterstützer, Mörder.

Die Leitmedien hängen irgendwo dazwischen, und üben sich im Spagat zwischen Bundesregierung (BAW) und NSU-Riesennetzwerk-Aufspürern. Das ist ein durchaus amüsanter Teil für die Beobachter, wie dort hin und her ge-eiert wird.

Passend auch zu Ostern.

Die Regierungsversion (inkl. Zschäpe) lautet „Doppelselbstmord im Womo“, die Zivilgesellschaft ist da zunehmend uneins: Wegen der Bundestagslüge von der Russlunge… am 21.11.2011:

.

Wolfgang Schorlau und Hajo Funke haben zwar die „Wahrheit, die unumstössliche von der“ Täterschaft der Uwes für die 10 NSU-Morde (Ausnahmen Heilbronn und ein bisschen Kassel) nicht wirklich angegriffen, jedoch die jahrelang bestehende Womo-Suizid-Glaubensgemeinschaft zerstört.

Besonders nett ist der Schluss, ja wer kommt denn als Mörder infrage, Hajo?

„Das ist, im weitesten Sinn, Leute im Sicherheitsapparat, in den Sicherheitsapparaten, und das ist zum Anderen, im weitesten Sinne, konkurrierende rechtsextreme Einzelne, oder Gruppen.“

Sehen Sie, schon sind Sie wieder bei den losen Enden von Gestern. Die haben sie doch gründlich studiert, samt der Links, oder etwa nicht?

Kennen Sie? Bandinis Aussage, nicht öffentlich? Y. M.

Florian H. habe ihr bereits im Sommer 2011 erzählt, dass der NSU die Polizistin umgebracht habe, sagte die ehemalige Freundin aus – unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter dem Tarnnamen „Bandini“.

„Wenn das stimmt, ist das ein Hammer“, meinte SPD-Obmann Nikolaos Sakellariou am Montag. Dann hätte Florian H. Zugang zur rechtsextremen Terrororganisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) oder zu Unterstützern gehabt. Die Rechtsterroristen waren erst im Herbst 2011 öffentlich aufgeflogen.

Alex, Nelly, Matze, Franchik, der SWR im totalen Propagandamodus… lässt die 4 Namen weg… es waren nicht die Uwes… in der Variante Florian Heilig. So geht Vertuschung und Desinformation.

Florian Heilig kannte Beate Zschäpe, behauptet seine Mutter:

Erstaunlich, dass sie damit in der Doku rauskommt, der Vater und die Schwester es aber bei ihren NSU-Ausschuss-Zeugenaussagen nie erwähnten…

.

Die NSU-Leugnung… macht keinen Sinn, ist nichts als geistiger Dünnpfiff.

Wer das war, das ist die Frage. Und was genau die verbrochen haben, oder auch nicht. Fehlende Tatort-DNA, überall…von den angeblich bekannten NSU-Mitgliedern und deren Helfern.

Fänden sich die unbekannten NSU-Mitglieder unter den rund 4.500 Tatort-DNAs? Oder fände man dort nur türkische Auftragskiller?

ströbele-tazImmer fleissig weitersuchen, vielleicht findet man den Kopf des NSU ja doch noch…

14 comments

  1. Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit einem Polizisten der die NSU Story auch nicht glaubt.

    Er meint:

    Mit dem Anhängen des Mordes an der Polizistin haben “ sie“ es übertrieben.

    Die Nummer mit den Morden an Migranten…ok. Kann man evt. glauben.

    Das die beiden sich aber aus Angst vor der Polizei erschiessen und vorher kaltblütig 2 Polizisten erschiessen bzw. schwer verletzen…das glaubt er auch nicht.

    Vielleicht wird das nochmal der Sargnagel für diese Story wenn den meisten Polizisten in Deutschland klar wird das die jetzige Regierung den wahren Mörder ihrer Kollegin deckt.

    Das Problem ist eben das auch das Polizisten selbst in diese Vertuschung verwickelt sind. Und das nicht wenige.

    Und diese Polizisten (und da hat er mir sogar zugestimmt) sind schlimmere Kriminelle als die Täter selbst.

    Verbrechen gibts nunmal. Aber sowas zu decken…das ist schon unfassbar. Da bekommt man als Bürger schon Angst.

    So einer Polizei ist auch nicht mehr zu trauen.

    Hier gehts nicht um nen verschwundenen Strafzettel.

    Wenn sowas möglich ist, ist alles möglich.

    Zeugen von Staatsverbrechen zu beseitigen auch?

    Diesen Blog hier kannte er noch nicht.

    Und die Medien in diesem Staat sind das Allerletzte.

    Die brauchen mir auch nicht mehr mit Ollen Kamellen von vor 70,Jahren kommen.

    Das sehe ich nur noch als Versuch von heutigen!! Verbrechen des Staates abzulenken.

  2. Nicht zu vergessen der Petereit, der bereits frühzeitig von der Existnez des NSU wußte und nicht mit den dafür zuständigen Behörden kooperierte. Oder tat er es doch und die spielten beamtenmikado?

    Es wäre ja noch die Frage zu klären, woher die Frontkämpfer der Antifa hinterm Schreibtisch der Staatsschutzklitsche apabiz das Heft herhaben.

    Fugrechtlich können wir heute, 14 Jahre später sagen: Ulli Jentsch und weitere aktive Staatsschützer verhinderten 2002 die Entdekcung des NSU, weil sie mit den gesammelten Erkenntnissen eine sehr eigene verfolgten.

    Welchen NSU sie hätten selbst enttarnen können? Keine Ahnung, gab ja genug zur Auswahl.

  3. Shit, glauben die „Antifa(kt)-Jünger“ vielleicht wirklich daran, dass es einen echten- also hollywoodlike – „NS-Untergrund“ gegeben haben soll?
    —-
    Und die Selbstmord-Polizistenmörder… ,
    stell sich mal jemand vor, U&U wären „Heilbronn“ nicht gewesen(also keine eiskalten Cop-Killer). Hocken im WoMo, ohne Schlüssel dafür aber die angeblichen Beutewaffen(wer weiß auf welchen Scheiß sie sich eingelassen haben).
    Nur mal als Gedanke…

    Andere Ungereimtheiten mal außer Acht gelassen.

  4. Lustig, dass der Beitrag als Aufhänger „allmystery.de“ nimmt.
    Dieses merkwürdige und überwiegend infantile, letztlich auch desinformative Forum ist in der Tat ein Beispiel dafür, wie das NSU-Märchen von Fake-Linken benutzt wird, um Rassismus-Paranoia und hinter jeder Ecke lauernden Rechtextremismus zu erfinden.
    Und mit dieser Rassismus-Macherei, Sprech-, Denk- und Frageverbote zu etablieren.

    Der NSU-Arbeitskreis ist in diesem Forum eine „verbotene Quelle“, wer irgendwas verlinkt, dessen Account wird subito geschlossen. In den Begründungen für solche User-Ausschlüsse, die in diesem Forum wie eine Art öffentlicher Pranger eingebunden sind, steht dann etwas von „Hetze“, „Holocaust-Leugnung“, „Rassismus“, und sehr gerne auch „Relativierung“.
    Rassismus ist bei allmystery, wenn man es für denkbar hält, dass der Verfassungsschutz mit seinen Lügen jemand anderes deckt, als die beiden toten und geopferten Nazis und ehem TLfV-Mitarbeiter Uwe M und Uwe B.
    Oder wenn man die Roma-Spur im Kiesewetter Fall für nicht völlig abwegig ansieht.

    Dass die 9 Migranten-Morde vom NSU-Trio verübt wurden, gilt bei allmystery als Fakt, was ein Fakt ist, definiert der Moderator. Wer es in Frage stellt – weil es ja eben nicht kriminalistisch belegt wurde – gilt als Nazi-Freund oder Neuer Rechter.
    Mittlerweile haben sie es erreicht, dass im NSU-Thread nur noch völlig unbedarfte Links-Ideologen spammen, die keinen blassen Schimmer von dem Fall haben, dafür stramme und dümmliche Antifa-Agitatoren sind (am übelsten @tudirnix, @fscc, @FF, @che71, die Namen muss man sich aber nicht merken :D)

    Dass die türkischen Hinterbliebenen dieselben Zweifel haben, wie der fatalist oder eigentlich jeder denkende Mensch, wird ignoriert, man täuscht vor, man würde auf der Seite der Opfer stehen. Den Nebenanklage-Anwalt Yanuz Narin und seine Meinung vom NSU-Fake kennt man da gar nicht. Da er ja Migrant ist hätte man Schwierigkeiten ihn als Nazi zu diffamieren, also ignoriert man was er sagt.

    Jedenfalls schon exemplarisch wie das NSU-Märchen benutzt wird, um allgegenwärtigen Rechtsterrorismus und die Gefahr eine Nazis-Putches herbei zu phantasieren und damit ein kleine Hasspuppe zu erfinden, mit der man in einfacher Weise von allen möglichen politischen Fehlentwicklungen ablenken kann – und insbesondere auch ein Werkzeug um im Zusammenhang mit Migration und wachsendem Einfluss und Verbreitung des Islam und auch des Islamismus alle Kritik und Ablehnung zu ersticken.
    Die ganzen „Leitmedien“ sind längst auf den Rassismus-ist-überall-Zug aufgesprungen. Das NSU-Märchen ist da einer der wichtigsten Bausteine in der Argumentation.

  5. „nomystery“ sollte das Forum heissen, wo User JIDF Logos als Avatar haben und Moderatoren, die in den USA leben, ihre Hebräisch Kenntnisse anpreisen.

  6. DER NSU waren die V-Leute.. 🙂

    Gestern hat man ja in den USA einen leitenden FBI Mann geselbstmordet, der die Clinton-Mails und weiteres Clinton belastendes Material vermutlich weiter gegeben hat. Das Material soll die Clintons schwer belasten mit Video Aufnahmen

    Da ist die Putztruppe gekommen.. geselbstmordet und Haus angezündet, erinnert mich an die Uwes

  7. „Wir glauben, er tötete sie, setzte das Haus in Brand und nahm sich dann das Leben“

    Macht man heute nun mal eben so. Scheint sich rumgesprochen zu haben, dass es ein verdammt cooler Abgang ist… LOL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.