HN: Dutzende Leute vor Ort, kein einziges Auffindefoto von Kiesewetter und Arnold im Tatortbefund

In Eisenach am Wohnmobil gibt es keine Auffindefotos, weil KOK Michael Lotz die Speicherkarte der Fotokamera der Berufsfeuerwehr beschlagnahmte, und diese Fotos bis heute unterschlagen werden. Das HN-Dienstwaffen-Problem, die Lage der Toten, „einer sass am Tisch“ (Feuerwehraussage), das ist alles bekannt.  Das Unterschlagen wird einen Grund haben. Einen sehr sehr gewichtigen Grund sogar.

Zwischenablage15

.

In Heilbronn am Tatort des Polizistenmordes gibt es ebenfalls kein einziges Auffindefoto von Kiesewetter und Arnold in den Akten. Es gibt nur rekonstruierte Fotos, aus einer nachgestellten Szene, die auch so beschriftet sind.

auffinde mk

Wie kann es sein, dass niemand der Polizisten und Ersthelfer ein Handy zückte und Fotos der Auffindesituation machte?

Wer jetzt denkt, „ja die haben doch sofort Kiesewetter herausgezogen, ihren Tod festgestellt, da denkt doch keiner daran erst ein Foto zu machen!“, der liegt -wie ich selbst, lange Zeit- leider total falsch.

Heimatschutz:

rausgehievt

„Erst als die Kriminaltechniker vor Ort sind, und nicht früher, wird Kiesewetters Körper bewegt.“

Das heisst, dass die -in den Berichten der angeblich ersten Polizisten am Tatort fehlende- Notärztin Dr. S. den Tod der Polizistin diagnostizierte, als Kiesewetter noch im Auto hing. Erst als die Leute in den weissen Anzügen kamen wurde die Leiche bewegt. Nicht vor 14:30 Uhr, eher später. Kaum vor 14:40 Uhr.

hiever

Wer das nicht mehr gegenwärtig hat, der lese es jetzt nochmals nach, Heimatschutz, die Akten-Auszüge sind korrekt:

austlaabsheimatschutz100_v-TeaserAufmacher

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/04/21/hn-wer-waren-die-ersten-polizisten-am-tatort/

Welche Frage stellen Aust/Laabs?

Wer hat den Puls bei Kiesewetter genommen? Warum, und das wird die drängendste Frage sein, zieht niemand das Opfer ganz aus dem Auto? Eine Notärztin soll, bei halb-offener Tür, ein Opfer halb im Wagen liegend erstversorgt und dann dessen Tod festgestellt haben?

.

Welche Frage ist in Wahrheit die Wichtigste?

Warum machte niemand Fotos?

bzw.

Wo sind die Fotos?

Hier sind sie nicht, da finden wir MK in Einzelteile zerlegt, MA im Grossbild im Krankenhaus, aber wir finden kein einziges Auffindefoto.

ein ganzer Ordner voller Fotos…

to-libi

.

Verstehen Sie nicht? Warum das so wichtig sein soll?

Deshalb:

Kiesewetter hatte noch im Tod etwas in der Hand:
Herr Timo Heß, BFE 523, damaliger Einsatzleiter:

Frage:
Sind dir am Tatort irgendwelche besonderen Dinge aufgefallen, auch Kleinigkeiten, die vielleicht im ersten Moment gar nicht besonders erscheinen?

Antwort:
Was mir noch als Besonderheit in Erinnerung ist, ist die Hand von Michele, mit der sie noch ihr rotes Handy festgehalten hat.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/27/zuruck-auf-null-der-polizistenmord-am-25-4-2007-und-der-verbrannte-zeuge-florian-heilig/

Das rote Handy hatte sie noch in der Hand.

Dieses rote Handy:

detail mk

mkzensiert

„Ja aber… das ist doch silbern, und nicht rot“.

Eben drum. Das isses. Darum fehlen die Auffindefotos in den Akten.

.

Immer noch nichts verstanden?

Lesen: Wurde das Handy ausgetauscht?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/12/27/heilbronn-wurde-kiesewetters-handy-ausgetauscht/

Keine Spurenauswertung des Handys trotz DNA-KT-Antrag:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/12/22/wurde-kiesewetters-handy-manipuliert-warum-fehlt-die-spurenauswertung-zum-handy/comment-page-1/

Auswertungen des Handys stimmen nicht mit Funkzellenauswertung überein, Auswertung Diensthandy ging verloren und wurde nie nachgefordert:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/12/23/die-auswertung-des-diensthandys-ging-verloren-und-weitere-tatort-pannen-beim-polizistenmord/comment-page-1/

Warum „ging alles verloren“, warum der Austausch des Handys?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/30/wer-holte-kiesewetter-zum-dienst-an-ihrem-todestag/

.

Wir denken auch nicht, dass Kiesewetter und Arnold Zufallsopfer waren. Ganz und gar nicht. Da stimmen wir mit der Bundesanwaltschaft und den Linken Pseudoaufklärern und Pappdrachen-Konstrukteuren überein.

Nur geht unser Verdacht eben nicht zu einem Hirngespinst NSU, sondern zu den „lieben Kollegen“, zur Spitzeltheorie des Thomas Wüppesahl, wenn Sie so wollen.

Juni 2014!

“Kiesewetter wurde in eine Falle gelockt”,  “Ihre eigene Verwicklung ist gravierend”, 
“5 V-Männer auf Therersienwiese vor Ort”, “wenn sich ein Staat entschlossen hat organisierte Kriminalität zu betreiben”, “Heilig wurde zur Seite gebracht”

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/06/14/kiesewetter-wurde-in-eine-falle-gelockt-thomas-wuppesahl-kritische-polizisten/

Immer den Arnold weglassen, warum eigentlich? Weil seine Mutter mit einem Deutsch-Kasachen zusammenlebt, der ein hohes Tier im BfV gewesen sein soll und dort angeblich rausflog, weil er zu eng mit den Rauschgift-Schmugglerringen aus dem Osten zusammen gearbeitet haben soll?

Da müsste mal nachrecherchiert werden, Thomas Moser, Du hast das doch in die Welt gesetzt! „Arnolds Stiefpapa ein hohes Tier im BfV“, hat Moser behauptet.

Nur heisse Luft?

.

Wenn der Arbeitskreis NSU behauptet, dass ab dem ersten Tag in Heilbronn aus der Soko heraus manipuliert wurde, dann hat das seinen Grund. Es ist nicht nur der vertuschte Audi 80 mit MOS-Kennzeichen, es ist nicht nur die Nichtauswertung der Opferklamotten über mehr als 2.5 Jahre, es sind nicht nur die vertuschten Spuren am Belt Keeper von Arnolds Gürtel und Waffenholster, es sind eben auch die Handys, es ist das BFE-Messer welches wieder auftauchte, was keinerlei Ermittlungen nach sich zog, und es ist der Falschbefund über die ersten Polizisten am Tatort.

Man hätte den vorgeschobenen Erst-Polizisten Thomas, Kind und Hinderer freundlicherweise den Namen der Notärztin mitteilen sollen, auf dass sie die auch erwähnen, in ihren Aussagen, und nicht alle 3 diese Notärztin vergessen.

Nach und nach trafen die aufgeführten Rettungskräfte ein:

RTW 1/83-2 (DRK): Tobias Diem, geb.: 16.10.82/HN u. Albert Lecher, geb.: 02.11.73
Frau Dr. Schröder (Notärztin in HN)
Dr. Hassling, Plattenwald
Ltd. Notarzt, Dr. Breuer
DRK, Markus Stahl u. Hans Jürgen Winkler, Rettungsassistenten v. Plattenwald
Christoph 41

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/04/21/hn-wer-waren-die-ersten-polizisten-am-tatort/

.

Hochgradig kriminell, und auch noch dumm. Wer schützt uns vor dieser Polizei? Und vor ihren korrupten Befehlsgebern? vor unwilligen NSU-Untersuchungsausschüssen? Vor Werkzeugen des Tiefen Staates wie Nebenkläger-Anwälten, Verteidigern und der BRD-Journaille? Vor Beweismittelnachfindern im Zauberauto Florians wie Hajo Funke? Dem Tarifbetrüger?

.

Keinen Dienst, trotzdem am Tatort? schon 20 Minuten nach den ersten Polizisten?

Jenseits des Gedöns werden freilaufende Mörder gesucht.

Auch die von Florian Heilig und die von Arthur Christ.

.

11 comments

  1. Wenn man fürs Ländle sterben darf, dann bestimmen die im Ländle, wer die Täter und Mörder sind. Ermittlungen gab es nur in einer Richtung, wie verdreh ich den Sachverhalt der Straftaten in den vorbestimmten weisungsgebunden Anordnungen der Politik im Sinne des Staates. Der wahre Sachverhalt wird zertrümmert und dienliche Figuren verbreiten Lügen als Wahrheiten. Resümee: wenn man tausendmal eine Lüge wiederholt, so wird diese schließlich Wahrheit! Nur der Erfolg zählt – egal wie!!! Gute Nacht – Rechtsstaat!

    1. Der Tiefe Staat ist eine verdeckt agierende Parallelstruktur innerhalb völlig legaler Strukturen innerhalb eines existierenden Rechtsstaates. Das ist der Kern, das muss man kapieren.

      Es ist nicht „die Polizei“ der Tiefe Staat, sondern einzelne Netzwerke in ihr. Drogen, Staatsschutz etc. sicher zu höheren Anteilen als „normale“ Polizei.
      Es ist nicht „die Justiz“ der Tiefe Staat, sondern bestimmte Staatsanwälte und Staatsschutz-Richtersenate.
      Es ist nicht „die Politik“ der Tiefe Staat, sondern die Vertreter bestimmter Thinktanks und Netzwerke in ihr. Atlantikbrückler etc sicher zu einem hohen Anteil.

      Dasselbe gilt für die Medien. Hat „die Anstalt“ im ZDF mal nett erklärt. Es sind nie Alle, ein paar Entscheider reichen aus, richtig platziert.

      Auch in der hohen Ministerialbürokratie sind es nie Alle. Wenige KDFs reichen aus.

      Die Schatten-SBO, die Du 2000 kennen gelernt hast, die ist eben auch nicht „Der Geheimdienst“, sondern eine verdeckte Parallelorganisation in ihm, oder in ihnen, wenn Du Mossad und CIA etc mit da reindenkst, oder eben NATO-Hintergründe.

      Du liest den Oktoberfestblog, da werden die klandestinen Netzwerke deutlich, und wie sich sich zusammensetzten. Siehe die Milano-Verbindungen, da landest Du bei der CSU. Hans SeidelStiftung, bei Italo-Geheimdienstbombern, Du landest bei Südtiroler Bombern, und immer haben die Dienste ihre Finger drin. Aber es sind eben nicht „DIE Dienste“, es sind Teile davon. Netzwerke, internationale Netzwerke, die Verbrechen begehen zum Wohle der wahren Herrscher, so ist zu vermuten.

  2. Du weißt es, ich weiß es, wir müssen es nur immer und immer wieder an die richten, die den Blog hier lesen. Es ist ein Aufklärungsauftrag der nur durch stetiges wiederholen fruchtet. Je mehr dieser Blog aufklärt und erklärt, desto mehr wird verständlicher. Inzwischen gehen wir richtig in die Tiefe der Aufklärung, wo nicht nur die NSU abgewickelt wird, nein, wie die Büchse der Pandora stoßen wir auf hochkriminelle Strukturen innerhalb des Systems. Richtig, nicht DIE – sondern platzierte Zeitbomben innerhalb des Zahnwerkes! Deshalb plädiere ich für die komplette Abschaltung der Netzwerke und es muss ein Neuanfang her. Diese Netzwerke dienen nur dem Fremden, wie jetzt wieder mit NSA. Wie wurde ich damals von bestimmten Figuren zerrissen, so wie du heute. Ich werde bestimmt nicht den ganzen Dreck wiedergeben. Je mehr die Gegenseite dich fürchtet, desto mehr wird gelogen und eine sachliche Auseinandersetzung ist nicht drin, weil sie nur beschimpfen, belügen und einen vernichten wollen.

  3. Je mehr die Gegenseite dich fürchtet, desto mehr wird gelogen und eine sachliche Auseinandersetzung ist nicht drin, weil sie nur beschimpfen, belügen und einen vernichten wollen.

    Ich wäre gar der glücklichste Mensch, könnt ich Deine Ausführungen bloß im Ansatz relativieren. Aber: Pech gehabt, ich muss gestehen: Ich seh’s bereits genau so wie Du, Lothar Schulze !!!

    Da bleibt mir nur noch, mich schnell selbst ein bisschen zu trösten: „Wir sind längst keine Einzelkämpfer mehr. Fachlich können Die uns gar nichts. Wissen die auch…“ gespendet von fatalistsalterego, am 25 April um 17:07 🙁

    ——–

    Fatalist 25 April um 14:26

    So sehe auch ICH es . Volle Zustimmung !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.