Schwertlilien sind aus, leider, nehmen Sie doch 1100 Jahre Limburg!

Der Herr Leyendecker weiss Bescheid:

Die Ermittler sehen in den Videos „den letzten propagandistischen Akt der NSU“. Auf allen Briefsendungen klebte eine Gedenkmarke „1100 Jahre Limburg a. d. Lahn“. Die Terroristen der Roten Armee Fraktion frankierten ihre Post immer mit Briefmarken, die Frauenmotive zeigten.

http://www.sueddeutsche.de/politik/ermittlungen-gegen-zwickauer-terrorzelle-beate-zschaepe-frau-an-der-seite-der-killer-1.1257675

Auf allen Briefsendungen klebte eine Gedenkmarke 1100 Jahre Limburg a. d. Lahn“ ?

.

lz detmold

Komischer Dom.

m1520198_Z_1_151003021_Blumen_Schwertlilie_145

Gibt es seit 2006, die Schwertlilien-Marke.

56-1

Brenndatum der Paulchen-CDs zwischen Mitte Nov und Ende Dez 2007 in 4 Variationen. Dazu passt das Erscheinungsdatum der Briefmarke 2006.

Zu den Briefmarken „1100 Jahre Limburg“ passt es nicht, denn diese Marke erschien erst im Jan. 2010.

004462_1

Diese ganze Geschichte stimmt nicht.

___________________________

Was macht ein Journalist, wenn er für Rechtsextremismus innerhalb seiner Redaktion zuständig ist, und so eine DVD bekommt?

Er schickt sie dem Staatsschutz.

Wir bekommen in der Redaktion öfter Post zugeschickt, die aus dem rechten Spektrum kommt. Das sind Emails oder auch Sendungen. Ich habe dann später im Internet bemerkt, dass diese DVD auch an andere Redaktionen verschickt wurden. So habe ich auf der Internetseite von Spiegel online gesehen, dass die über diese DVD berichtet haben. Die hatten dort auch Clips eingestellt.
Ich habe dann die DVD der NSU zugeordnet und gewusst was diese DVD war. Ich habe dann erneut mit meinem Lokalchef gesprochen. Meine Aufgabe in der Redaktion ist es u. a. über die rechte Szene zu berichten. Deshalb kam ich auf den Gedanken, dass diese DVD besser bei dem Staatsschutz aufgehoben ist.

Ich habe dann dort angerufen und die DVD anschließend verschickt.

Brav.

ordner lippe

.

Dort lag sie dann fast 3 Monate.

bielefeld

Er konnte sich halt schwer trennen, der Herr Frühling, EKHK

frühling

Stand ja schliesslich sein Name drauf.

name

Komisch, dass es Niemand veröffentlichte. Die Journalisten denken nicht an Schlagzeilen, oder an Auflage, die denken an den Staatsschutz.

Muss wohl ne Berufskrankheit sein.

Bd 11 Ass 56 bis 56-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.