UPDATE: Bandido-DNA beim NSU

Es wäre sicher hilfreich, wenn man den ursprünglichen Blogbeitrag zuerst liest:

Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 am 4.11.2011? Bandidos? Thomas Starke junior?


Es geht um die Spur P12: 
Wer ist das?

Zitat:

Und noch eine weitere unbekannte DNA-Spur aus dem Wohnmobil gibt Rätsel auf. Sie wurde an einer Plastikflasche mit Erdbeermilch isoliert, die im Kühlschrank des Fahrzeugs stand. Dieselbe DNA-Spur, in den Akten als P12 bezeichnet, fanden die Ermittler an weiteren sieben Asservaten aus der Wohnung in Zwickau: an schriftlichen Unterlagen, einer mit „PDS/SPD Liste“ beschrifteten Diskette, einem Munitionsteil sowie einem Rucksack, der vermutlich für einen Bankraub in Chemnitz benutzt wurde. Als die Spur in der Analysedatei des BKA überprüft wurde, machten die Ermittler eine überraschende Entdeckung: Der genetische Code von P12 war im Juli 2012, also mehr als ein halbes Jahr nach dem Auffliegen des Trios, an einem Tatort in Berlin sichergestellt worden. Er fand sich an der Hülse einer Patrone, die auf zwei Mitglieder des Rockerclubs Bandidos abgefeuert worden war.

http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/spuren-ins-nichts


Wer ist der „NSU“-Mann, dessen DNA überall war, im Wohnmobil, in Zwickau, und auf einer Hülse in Berlin NACH dem Ende des „NSU“.

Oder war das ein Vorbereiter des 4.11.2011?

Der auch später, 2012, im Rockerkrieg in Berlin Waffen und Munition ausgab. 
Eine Art Peter Urbach??? Verfassungsschutz-Mann ???


Dazu haben wir bisher wenig an Indizien.


Was wir haben, das sind nette Rockerkrieg-Videos:





Soso, das war also ein Anschlag des ex-Chefs der Hells Angels Berlin auf seinen Nachfolger, ausgeführt von einem Ukrainer?



Das war also der Schütze auf den Bandido Andre Sommer: Oleg Cherkassov aus der Ukraine.
7 Schüsse gab er ab.

Ex- HA-Boss Holger Bossen soll den Auftrag gegeben haben. 
Gab er auch die Munition, oder die Waffe?

Mitangeklagt war Michael Willstein, „der Russe“. Er soll den Ukrainer „besorgt haben“.
Gab Willstein ihm Munition oder die Waffe?

Bossen soll gegenüber dem LKA Berlin über 3 Straftaten geredet haben:
1. Den Anschlag auf Andre Sommer

2. Den Mord an Ex-HA Michael Bartelt (wegen Wechsel zu den Bandidos?, Geld und Ehre…)
Beteiligt sei ein Oliver G. gewesen. Und ein Raik Freitag.

3. Bossen sei vor seinem Wohnhaus von 3 Männern attackiert worden.

Haftbefehle gab es nicht. Wohl gegen die 3 HA, Punkt 3. 
Soll Andre Sommer geschickt haben, die 3.

Irgendwer ne Idee dazu ???


Dieses „Hocko Bossen“-Geständnis könnte auch eine Desinformation sein.

Wer ist der „NSU“-Spurenleger, NSU-Mittäter oder NSU-Terminator P12 ???


Ansätze zur Suche: Zschäpes Bandidos-Prozessbesuch 2010 in Erfurt:

Urteil war Jan 2011, RA Zahner aus Konstanz war Verteidiger von Janez Ekart aus Singen. Badenser, passt. Gelbfüssler…

Ob es sich bei der Frau tatsächlich um Beate Zschäpe handelte, ist noch nicht geklärt. Thüringens Justizminister Holger Poppenhäger sagte auf MDR-Anfrage, es gebe Hinweise, dass es so gewesen sein könnte. Die Bundesanwaltschaft bestätigte dem MDR, dass dieser Vorgang überprüft werde.

http://www.mdr.de/nachrichten/zwickauer-trio316_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html


Auf Deutsch: Sie steht auf den Besucherlisten drauf. Fragt sich nur mit welcher Identität.

Rocker-Prozesse in Thüringen


  • 2007: Freispruch für zwei Bandidos wegen gemeinschaftlicher Erpressung und Brandstiftung.
  • 2010: Bis zu acht Jahre und acht Monate Haft verhängt das Landgericht Gera gegen Motorradrocker wegen Bandendiebstahls.
  • 2011: Das Landgericht Erfurt verurteilt fünf Bandidos zu Haftstrafen von bis zu neuneinhalb Jahren.
  • 2011: Unter anderem wegen versuchten Mordes verhängt das Landgericht Erfurt gegen zwei Bandidos eine lebenslange und eine mehr als achtjährige Freiheitsstrafe.
  • 2011: Das Landgericht Gera verhandelt gegen drei Bandidos unter anderem wegen eines Brandanschlag auf Motorradrocker in Unterwellenborn.

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Bandidos-Prozess-in-Erfurt-19-Angeklagte-37-Verteidiger-953658352


Weitere Hinweise:

Zitat von tommes
Lese gerade den Schmöker von Ausst/Laabs: Gerade staune ich bei den Seiten 735ff. rund ums Thema Motorradclubs/Wittig/Zschäpe….. : Stichwortartig:

Ralf Wittig beschäftigt neben zahlreichen anderen Skins einen Martin Rühlemann, Freund von Wohlleben, NPD Thüringen, „Braune Aktionsfront“ und Hells Angels Anwärter bei der „Garde 81“
Rühlemann hat zusammen mit Kapke und Wohlleben einen BFV Ausstellung „die braune Falle“ „gestürmt“

– Bandido Janez E. – vom Erfurter Bandido Prozess 2008 – hatte zusammen mit einem Michael Hubeny Ex THS und Freund von Sven Rosemann diesen Rühlemann verprügelt (2008?).
– Der Kronzeuge im Bandidos Prozess, Domenico M., will Zschäpe 2006 bei einer „Rekrutierungsveranstaltung“ der Bandidos in Jena-Lobeda (!) kennen gelernt haben.
– Bei dieser Veranstaltung halfen auch Bandido-Prospect Hubeny – und ein „Tätowierer Maggi“ aus Saalfeld. Der Bruder von diesem Maggi – Kay M. – war auch beim THS und 1996 (mit dem Trio) bei der Hess-Demo in Worms. 1997 wurde er im Rahmen von Rennsteig als V-Mann „Treppe“ geworben.

– „Treppe“ Kay M. hat aussergewöhnlich hohe Prämien erhalten. Seine Akte wurde im Nov. 2011 geschreddert

– beim Prozess gegen Janez E und Hubeny, mit Domenico M. als Kronzeuge, tauchte dann Zschäpe auf und wollte von einem der Bandidos Anwälte eine Visitenkarte.


Wer ist Kai M. ???
V-Mann Treppe

Wer kennt sich da aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.