#NSU: BLOGGER ERMITTELN NICHT. 3: Das Registriergeld-Wunder von Eisenach

Blogger beschreiben Widersprueche, und schauen dann, was passiert.

Sie kennen doch den Stasi-Kahane-Zoegling von der Antifa, der es bis zum ARD-Faktenfinder brachte, und dort sein linksradikales Unwesen treibt?

siehe auch: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/03/28/postfaktische-sozialistische-faktenfinder-alles-wie-in-der-ddr/

Der AK NSU hatte das Vergnuegen mit diesem Falschmuenzer schon viel viel frueher, und er hat sogar eine eigene Rubrik: http://arbeitskreis-n.su/blog/tag/ginseng/

Wegen der Ostereier.

Im Jahr 2015 war das, als Kahane-Ginseng direkt mit uns Kontakt hatte, aber nur an unserer Gesinnung, nicht jedoch an Wohnmobil-Beweiswundern interessiert war.

Koennen Sie ja im Detail nachlesen.

Das Registriergeld-Wunder:

 

Simsalabim:

 

Uwe – Spuren an einer Ersatzbeute? Wie soll das gehen?

Daher verzichtete man drauf: “keine Spurensicherung“

Ein MEGA-BRUELLER. Geleakt 2014.

Juckt aber keinen.

siehe: http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/04/07/ostereier-die-antwort-kam-prompt/

Seine Faktenverdreher-Schweine am Gang zu erkennen ist wichtig.

Und deshalb ermitteln Blogger nicht.

Ende Teil 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.