was eine Bank so alles protokolliert

Jau, als Geldfälscher hat man es nicht leicht, so man seine in liebevoller Handarbeit gefertigten Banknoten in den allgemeinen Geldkreislauf einschleusen will. Minutengenau wird protokolliert, an welchem Tag man welche Geldmenge in Umlauf bringen wollte.

Als Bankräuber ist man da deutlich besser dran, denn ab und zu fallen die Chronometer der Kassenautomaten und Überwachungskameras aus. Dann läßt sich nur noch feststellen, daß ein Banküberfall stattgefunden hat. Die Festlegung darauf, wann das war, obliegt der Freiheit der Dichtung.

5 comments

  1. Mit Uhrzeiten ist so ne Sache. Zum Beispiel hat ja Berlin eine andere Uhrzeit als Kambodscha oder New York. Das beweist doch, daß Zeit relativ ist und man sowieso nie genau sagen kann, wann etwas stattfand.

    Dasselbe bei DNA, Fingerabdrücken oder Fotos. Alles völlig bedeutungslos.

    Die einzige Konstante in der BRD ist, daß man dem Staat vertrauen kann und alle Verbrechen immer nur von Rechten verübt werden.

    Darum: Kein Fußbreit den Faschisten, Rassismus tötet!

    NO PARMESAN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.