Wer baute die Kölner Bomben? Warum starb Michael Krause wie Wolfgang Grams?

Wolfgang Grams starb 1993 in Bad Kleinen, bei einem „missglückten GSG 9 – Einsatz“, und da man auf Weisung des BKA seine Hände gründlich wusch ist bis heute unklar, ob er sich selbst erschoss oder nicht.

Hätte er sich selbst erschossen, warum sollte man zuerst seine Hände waschen, genau das ist die richtige Frage dazu…

Stichworte: Schmauch. Polizei-Munitions-Schmauch.

.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/25/das-problem-mit-dem-schmauch-bad-kleinen-lasst-grussen/

.

2011 muss Ähnliches in Jena passiert sein, denn die Schmauchpartikel (8 Stück auf 4 Uwe-Händen. also quasi fast nichts) erlaubten keine weiteren Aussagen, ausser: 2 Partikel aus Polizei-Patronen.

Schlecht gewaschen?

.

.

.

Besonders auffallend: Die „Dummen vom BKA“ hatten die angeblich aufgefundenen Dienstwaffen der Polizisten aus Heilbronn nicht auf Schmauchanhaftungen untersucht. Statt dessen haben Pfoser und Nennstiel die Waffen eingeölt, beschossen und sich gefreut, wie gut die funktionierten. Das mit dem Prüfen auf Schmauch hätte man denen vorher sagen müssen, von Alleine wissen diese weltweit führenden Koniferen das nämlich nicht 😉

.

Merke: Das BKA macht die Fehler immer genau an der Stelle, wo sie am dringendsten benötigt werden. 

(Ceska-Hülse Dortmund nicht auf DNA und Fingerabdrücke untersucht, die auf der Kasse lag… sondern fein alles abgewischt...)

.

Ähnlich wie Wolfgang Grams 1993 starb auch Michael Krause 2008, nur dass wir dazu keine Aussagen zum Schmauch an seinen Händen kennen: Selbstmord durch Schuss in den Kopf.

.

michael krause

.

Besondere Umstände: Krause rannte weg, mit 5 Schüssen im Oberkörper, und erschoss sich dann.

Sagt man.

Mit Bildergalerie:   http://www.frankenpost.de/regional/oberfranken/laenderspiegel/fp+schusswechsel+mit+polizei+bayreuth./53-Jaehriger-litt-unter-Verfolgungswahn;art2388,836813

.

Wissenswertes zu Michael Krause: Waffenbauer, Bombenbauer, wohnhaft zuletzt in Plauen, hatte zahlreiche Waffen- und Bombendepots, fuhr mit seinem Fahrrad umher.

Selbstgebaute Schrotmunitionswaffe:

michael krause gewehr michael krause tatort

.

Der wird vermutlich auch von mehreren Schüssen getroffen und stirbt noch am Tatort. Ob Thomas P. letztendlich von den Kugeln aus einer der beiden Polizeiwaffen tödlich verletzt wird oder ob sich der schießwütige Täter selbst gerichtet hat, wird erst nach der Obduktion feststehen. Deren Ergebnis wird frühestens am Montag bekannt gegeben.

http://www.frankenpost.de/regional/oberfranken/laenderspiegel/fp+schusswechsel+mit+polizei+bayreuth./Ein-Toter-nach-wilder-Schiesserei;art2388,835582

.

Ergebnis war dann wie folgt: Er erschoss sich selbst. Wie Wolfgang Grams… und wie die Uwes…

.

Bayreuth – Der schießwütige Täter von Bayreuth – wir berichteten – war am Sonntag bereits von sechs Geschossen aus einer Polizeipistole äußerst massiv getroffen und hatte trotzdem noch die Kraft, sich selbst zu erschießen. Dies ergab das Obduktionsergebnis, das am Montag von Staatsanwaltschaft und Polizei veröffentlicht wurde. Demnach hatte der 53-jährige Mann fünf schwere Treffer im Oberkörper und einen Schuss in das Gesäß abbekommen, als er die Tatwaffe gegen sich selbst richtete und mit einem Schuss in den Mund Selbstmord beging. Trotz der schwersten Verletzungen hätte der Täter nach Expertenmeinung die sechs Schussverletzungen aus der Polizeiwaffe bei einem sofortigen Notarzt-Einsatz überlebt. Die rechtsmedizinische Untersuchung der Leiche ergab zudem, dass der Täter von allen Polizeiprojektilen von vorne getroffen wurde.

http://www.frankenpost.de/regional/oberfranken/laenderspiegel/fp+schusswechsel+mit+polizei+bayreuth./Taeter-erschoss-sich-mit-eigener-Waffe;art2388,836307

.

Schmauch an den Händen, Fingerabdrücke auf der Selbstmordwaffe, diese Beweise fehlen im Zeitungsbericht ebenso wie in den BKA-Akten zu Eisenach: Keine Fingerabdrücke auf der „Selbstmord-Winchester“, fast kein Schmauch an den unverbrannten Händen. 

Kein Pressebericht darüber seit mehr als 3 Jahren. Kein einziger…

.

Auf der “Selbstmord-Pumpgun” vom Uwe Mundlos gibt es auch keine Fingerabdrücke. Genauer gesagt gibt es an keiner einzigen Waffe Fingerabdrücke, weder in Eisenach noch in Zwickau.

.

1-4-11-003

Mundlos trug keine Handschuhe, es hätten Fingerabdrücke auf der Pumpgun drauf sein müssen, denn verbrannt ist da nichts, weder Hände noch die Flinte. Man identifizierte ihn über Fingerabdrücke… unverbrannter Finger.

siehe: http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/12/02/heimatschutz-das-problem-mit-den-dienstwaffen-aus-heilbronn/

.

michael krause fahrrad

Krauses Fahrrad

.

Vielmehr fanden sich in Krauses Rucksack 38 verschlüsselte Lagepläne
zu geheimen Erddepots in Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Bayern und
Österreich. Als sie im Sommer 2009 gehoben wurden, stießen die
Spezialisten vom Bayerischen Landeskriminalamt auf ein Waffen- und
Bombenlager, das die explosiven Vorräte der Zwickauer Zelle noch weit
übertraf.

http://www.tz-online.de/aktuelles/bayern/zwickauer-terror-zelle-bombenlieferant-1526573.html

Zitat:
Wer war Michael Krause? Der 53-jährige Mann, geboren in Berlin,
sollte am 25. Mai 2008 an der Allee zwischen Bayreuth und Bindlach
von zwei Streifenbeamten kontrolliert werden, als er sich an einem
Fahrrad zu schaffen machte. Doch er rannte weg, holte eine Walter PPK
heraus, feuerte verwundete einen Polizisten, wurde selbst von sechs
Kugeln getroffen, verschanzte sich hinter einem Baum – um sich selbst
zu richten.

.

Man fand in Michael Krauses Taschen Pläne von Erddepots, und in diesen Depots fand man auch Bomben, und zwar auch Köln-Probsteigasse-Keupstrassen-ähnlich Bomben.

.

Die Bombe aus der Probsteigasse (Querläufer) war laut Aussage der Geschädigten blau lackiert. Der NSU-Bekennerfilm präsentiert eine blaue Bombe, die große Ähnlichkeit mit der Bombe aus der Keupstrasse hätte.

Quelle: Bild

Eine blau-lackierte Bombe taucht auch in einem der 38 unterirdischen Waffendepots auf, die (angeblich) der obdachlose Einzeltäter Michael Krause angelegt hätte. Die versteckten Lager wurden in Sachsen, Thüringen, Bayern und Österreich ausgehoben, nachdem sich Krause 2008 auf der Flucht vor Polizisten selbst erschossen hätte.

http://friedensblick.de/11942/liegt-ueberhaupt-gegen-boehnhardt-mundlos-vor/

.

Die Erddepots des Michael Krause waren auf den gefundenen Papieren in codierter Form eingetragen.

Dieser Code hatte einebritische Duftmarke, so die unbestätigte Information dazu:

Er muss mit größter Wahrscheinlichkeit eine geheime engl. Militärausbildung absolviert haben, da sein geheimer Lagerplan die englische Duftmarke innehat. Es gibt bei diesen Spiel Situationen, wo der Regen von unten nach fällt, das heißt: es wird vertuscht und gelogen, dass sich die Balken biegen.

.

Sollte diese Information stimmen, stellte sich sofort die Frage nach Stay behind, Gladio.

Und natürlich ebenso die Frage, an wen Krause Bomben abgegeben haben könnte. An Leute aus Köln mit langen blonden Haaren, oder an Fahrradfahrer mit langen blonden Koteletten? In wessen Auftrag waren diese Bombenleger tätig? Und was hat das mit den Aktivitäten des BfV unmittelbar nach dem Anschlag Keupstrasse zu tun, was mit der Umbenennung von Terrorbombe hin zu Kriminalitätsbombe?

.

Vor allem machte die Ermittler aktuell eine seiner Bomben stutzig. Die gleich wie ein
Ei dem anderen der Nagelbombe der Terrorzelle »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU), mit der 2004 in Köln ein blutiger Anschlag verübt worden war. Zu sehen war die Bombe in dem
Bekenner-Video der Täter. […] Offen ist, ob Nachrichten über Waffenfunde in Sachsen aus den zurückliegenden zwei Jahren mit diesen Depots zu tun haben.

http://www.dasdossier.de/notizen/nsu-blog

.

An genau dieser Stelle müsste eine Aussage des BLKA oder des BKA kommen, was die Ähnlichkeit „wie ein Ei dem anderen“ genau heissen soll. Zündung mit Modellbau-Servos und Fernsteuerung, verwendetes Schwarzpulver, Batteriesatz Voltzahl, Batteriesorte, Nägel etc pp.

Diese Aussage fehlt. Warum?

.

Was haben wir zur Keupstrasse an Beweisen? 

Wir haben DNA auf dem Fahrrad, ebenso wie Fingerabdrücke, die nicht zu den Uwes passen. Und das Gutachten des BKA vom November 2011: Niemand sei auf den Viva-CCTV-Kamerabildern identifizierbar. Auch Richter Götzl konnte das durch ein neues Gutachten nicht ändern: Niemand erkennbar.

.

Beweise für eine Täterschaft eines “NSU” für die Bombe in der Keupstrasse in Köln im Jahr 2004 existieren nicht. Weder Fingerabdrücke noch DNA noch Video-Identifizierung.

http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/09/24/keine-uwes-erkennbar-dna-passt-nicht-alles-bekannt-seit-ende-2011-keupstrasse-koln/

.

Und die Augenzeugin Borgholt erkannte einen „mediterranen Typ, wie beim Yasar-Mord“. Erkennbar unbrauchbare Zeugenaussagen von Frau B. in Köln und Frau K. in Nürnberg, die noch 2012 einen „Südländer“ auf der Lichtbildvorlage „erkannte“.  Man half ihr dann, dass es doch ein Uwe war… bei Zeugin Borgholt war´s der Falsche…

siehe dazu auch:

http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/07/15/wie-das-bka-die-zeugen-manipulierte/

.

Laut Phantombild von 2005, siehe Abschlussbericht der Staatsanwaltschaft Köln 2011, da sah der Mann so aus:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/14/die-augenzeugin-aus-der-keupstrasse/

.

Beate Kellers „Zwillinge“ ein Jahr später in Nürnberg beim Yasar-Mord sahen so aus:

.

mit Segelohren wäre es besser gewesen, aber man kann nicht alles haben…

.

Diese Zeuginnen wollten wohl „einfach nur helfen“. Danke, nicht nötig. Verkompliziert lediglich die Wahrheitsfindung.

.

Auch das dumme Geschwätz vom Binninger ist nicht hilfreich zur Wahrheitsfindung.

.

.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/12/03/binninger-hat-die-uwes-in-der-keupstrasse-klar-erkannt-wolf-wetzel-und-das-bka-leider-nicht/

.

Der Augenzeuge in Köln, Keupstrasse, Ali Demir heisst er, der hat den Braten bereits Mitte November 2011 gerochen:

.

Was lässt sich auf diesem Hintergrund zu den heutigen Enthüllungen sagen?
Bis jetzt sind das für mich nur Vermutungen. Ich habe das Gefühl, man will die Akte schließen. Auf dem Fahrrad gab es Fingerabdrücke und DNS-Spuren. Das sollte wissenschaftlich verglichen werden, um endlich festzustellen, wer der Täter ist. Ich befürchte, dass der Staatsapparat aufgrund seines Versagens dazu neigt, jetzt alle Taten den beiden Toten anzulasten, um von den eigenen Ermittlungspannen abzulenken und den politischen und wirtschaftlichen Hintergrund zu verschleiern. (PK)
Online-Flyer Nr. 328  vom 16.11.2011
Als ich die Explosion hörte, dachte ich deshalb, dass Gasflaschen hochgegangen seien. Ich erwartete folglich weitere Explosionen. Deshalb habe ich mich zu Boden geworfen. Von da aus sah ich durchs Fenster, dass die Leute hin und her liefen.
Zu meiner Überraschung entdeckte ich zwischen ihnen einen Zivilpolizisten ohne Jacke. Unter seiner Schulter sah ich die Waffe.

.

Sehr erstaunt hat uns, dass man offenbar dem Zeugen Demir dieses Foto immer noch nicht vorgelegt hat.

.

Ein gewisser Herr Riha aus Berlin schrieb mir, er habe mit dem Mann gesprochen, der sich über die bewaffneten Zivilisten unmittelbar nach dem Bombenanschlag wunderte.

Ich vermute, es geht um Ali Demir, den “nie gehörten Zeugen”…

Herrn Riha wird höflich anempfohlen, doch mal diesen Bewaffneten dem Herrn Demir zu zeigen! Ob er den wiedererkennt…

Der sieht ein klein wenig wie dieser Mann aus:

.

.

.

Wenn nämlich die Zeuginnen Borgholt (Keupstrasse) und Keller (Yasar) nicht „rumgesponnen haben“, und die Augenzeugin Schachinger beim Mord Kilic 2001 auch nicht „rumgesponnen hat“, und die Verbindung zu Hamburg keine Spinnerei ist, dann wissen die Sicherheitsbehörden sehr viel mehr, als sie mitteilten.

.

Der Zeugin Schachinger, geb. 1945, die “Headset” als Begriff gar nicht kennt und dem Protokoll der Polizei im Gerichtssaal entschieden widersprach, wurden im Dezember 2005 die Phantombilder aus Nürnberg vorgelegt.

Die “Beate Keller-Zwillinge”: Veli Aksoy, Yasar, Tasköprü, Keupstrasse

Frau Schachinger hat den Einen erkannt, im Dezember 2005: Den ohne Mütze.

.

http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/07/05/mord-an-kilic-projektil-lag-draussen-zeugin-s-erkennt-2005-einen-radfahrer-aus-nurnberg-2/

.

Wir dürfen uns also bereits jetzt auf den Januar 2015 freuen, wenn die Keupstrasse das Thema im OLG-Stadel zu München sein wird. Man hat zwar nichts, aber man wird mit Hilfe der Wahrheitsmedien schon was draus machen: Der NSU war´s. Absolut sicher. Clemens Binninger wird das sicher gerne bestätigen, auch ein Gerichts-Gutachter Hajo Funke wäre hilfreich 😉

.

Ob es eine Verbindung der Kölner Bomben (oder gar der 1999er Nürnberger Taschenlampenbombe) zu Michael Krause gibt, das müssen Sie selbst beurteilen, denn im OLG-Stadel wird das kaum eine Rolle spielen. Ausserdem ist der Zeuge Krause verstorben. Tote Zeugen reden nicht.

.

Titos mindestens 29 Morde in Deutschland mit Duldung der hiesigen Regierung und Begleitung durch das BfV spielten bei der Suche nach Temmes Grund für die Anwesenheit beim letzten Dönermord in Kassel bekanntlich auch keine Rolle.

.

5 comments

  1. Wenn Michael Krause die Bombe für die Keupstraße gebaut hätte, wäre das aber ein rechtsextremistischer Hintergrund, oder? Wäre es dann noch vorstellbar, dass es sich hier um ein Aktion gegen Kurden handelt, die der türkische Geheimdienst organisiert und der deutsche VS nur gedeckt hat? Schwerlich.

  2. Passt grade nicht direkt und ich weiß auch nicht ob das schon mal irgendwann hier Thema war , aber es gibt ein relativ neues Buch ,im Fadenkreuz des Staates , angeblich ist der Autor genötigt worden mit dem BfV zusammenzuarbeiten bzw als V Mann zu arbeiten ansonsten würde man ihn zum schweigen bringen. Es geht auch explizit nur um den angeblichen NSU ( den es ja wenn wir ehrlich sind so nie gab). Der Auto hat dann auch ein Pseudonym aus Angst vor Repressalien verwendet. Ich hab es gelesen und wenn das stimmt und der kein labersack ist dann wird einem Angst und Bange in was für nem Staat wir hier leben. Ein Staat der seine Bürger nicht schützt sondern bricht oder komplett über die Klinge springen lässt.

  3. ein Staat der seit 70 Jahren seine Bürger belügt und betrügt ist kein Staat, wenn dann kann man Deutschland als Vasallenstaat bezeichnen und das Deutsche Reich läßt man bestehen, weil sonst die Knebel und Abführungsverträge gültig bis 2099 ihre Gültigkeit mangels Vertragspartner verlieren

    Du wirst hier nur geschützt solange du ein Plus-Deutscher bist als Bio Deutscher bist du Terror Futter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.