OKTOBERFESTANSCHLAG: Der Mann ohne Hand, ein Name ist genannt

Selbstverständlich können wir den Namen nicht öffentlich mitteilen, solange die Personalie nicht überprüft ist, aber es wurde uns ein Name mitgeteilt:

Thomas-Ewald Riethmüller schrieb Heute an fatalist, es ging um den „Heidearzt“ und Hausarzt von Förster Lembke, und um den TeNo in Wietzendorf bei Celle:

Iwo ;),  Jürgens hatte den Hof nur gepachtet. Aber, seit einigen Minuten bin ich etwas weiter. Mal sehen, wen ich einschalte um den Tipp und den Typ zu überprüfen.

Wenn wir Glück haben, kennen wir den unbekannten Patienten in Hannover nun namentlich. Shit verdammter, das war kein Rechtsradikaler… Stramm Konservativ würde ich sagen. Na ja, das war ich in meiner Jugend auch, doch man wird älter und weiser und weißer 😉

Ich gehe nun einen Espresso trinken. Schau den hübschen Mädchen nach. Träume 20 Jh. jünger zu sein und denke nach, wem ich die Vorort- Recherche überlasse.

Mit freundlichen Grüßen

Ewald

.

Sollte einer der Leser noch etwas zum Thema wissen, so möge er dazu einen Kommentar schreiben, über dem „Vertraulich“ oder „Privat“ steht. Das wird dann nicht veröffentlicht.

Wir leiten jeden Hinweis vertraulich an Herrn Riethmüller weiter.

.

Print Friendly, PDF & Email

8 comments

  1. Sagt mal isses nicht besser mal bis zu einem Ergebnis mal nichts zu posten. Sollte es so sein wie beschrieben, wird doch das damals involvierte pack diese person neutralisieren.

    1. Zu huhu:
      Tja, warum glaubst du habe ich den Fatalisten gebeten dies zu veröffentlichen? Öffentlichkeit war schon immer der beste Schutz. Seit dem Film von Chaussy ist dieser Mann in Gefahr, wenn er etwas mit dem Anschlag zu tun hat. Eine Gefahr die zwar sein Risiko ist, die sich aber vermutlich verringert, wenn öffentlich bekannt ist, das sein Name Möglicherweise bereits im Umlauf ist.
      Wer immer die Verantwortung für den Anschlag trägt, hat längst ein Alter erreicht, das ihm einen Rückgriff auf ehemalige Macht und Einfluss verwehrt. Warum sollten sich seine Nachfolger die Hände schmutzig machen?
      Zweiter Grund:
      Der Informant, der Personen in meinem Umfeld kennt, wurde erst durch die Artikelserie auf das Gesucht aufmerksam. Vielleicht hilft dieser Wink mit dem Zaunpfahl weiter und es melden sich weitere Personen.
      Zu Fatalist:
      Danke, aber um mich mache ich mir keine Sorgen. Ebensowenig um dich. Wir sind eine Black Box. Welcher Externe weiß, in wie weit und in welchem Umfang wir Informationen untereinander und mit Dritten austauschen. Er muss doch nur den Blog lesen um zu wissen, das dies nicht das Werk eines Einzelnen sein kann und geöhnlich ist ein Arbeitskreis ja auch keine ein Mann Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.