Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 Anfang November 2011?

Das ist eine der wichtigsten Fragen überhaupt: Wer wohnte dort, wie Brandermittler Frank Lenk in seinen Bericht schrieb, waren es 2 Bewohner. Nicht 3. Das bestätigen auch Anwohner, nicht alle, aber viele.

Auch PD Michael Menzel aus Gotha schrieb in seinem VS-nfD-Bericht vom 5.11.2011, dort seien 2 Bewohner ermittelt worden, in der Frühlingsstrasse 26:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/22/the-final-countdown-fruhlingstrasse-26-und-pd-menzel/

Den Pass Gerlach UND den Pass Burkhardt (Mundlos-Foto, ungültig seit 2003) fand man am 8.11.2011, weshalb doch sehr verwundert, wie PD Menzel die Pässe bereits am 5.11.2011 erwähnen konnte. Schreiben später ausgetauscht?

Man fand die Pässe erst, nachdem KOK Lotz per Hubschrauber bei Gerlach in NDS, Lauenau war, und nachdem am 7.11.2011 in Dresden bei Burkhardt Hausdurchsuchung war. Siehe Link. Menzel schreibt sogar „gemeldet dort in der FS 26″… eine Frau Zschäpe mit den Personalien von Matthias Dienelts Schwester?

Das steht da! Das Einwohnermeldamt hatte da andere Daten, laut Akte. Wie kam man zu Susann Dienelt?

.

.

Unsere Handwerker, ohne Alibi durch Klempner oder Bäcker

Es-war-einmal-in-Zwickau..

http://julius-hensel.com/2015/03/es-war-einmal-in-zwickau/

.

… kannten die Bewohner ebenfalls nicht. Äusserst merkwürdig. Pärchen mit Kind vielleicht, aber sie zu beschreiben, das ging nicht. Schuhe standen wochenlang unbenutzt im Hausflur? Wer wohnte dort überhaupt, ständig? Niemand mehr?

.

Hinzu kommt EDV 1, also „Zschäpes Computer“, auf dem man nicht Zschäpe, sondern Sandra L. findet, mitsamt ihres „mausi1“-Nutzerprofils von zwigge.de.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/01/09/merkwurdigkeiten-aus-der-fruhlingsstrasse/

Die Sandra hat eine kleine Tochter, geboren 2009:

tattoo

.

Und Nachbarn wissen zu berichten, im Nov. 2011:

heydel

Seine Frau hat Ähnliches ausgesagt:

heydel3

Die alte Dame wohnte Nebenan, in der 26a, ihr Name ist Charlotte E. Die „Oma“.

Im Dachgeschoss wohnte keine junge Frau mit Kind, die wohnte eher im 1. Geschoss der FS 26, also in der „Trio-Wohnung“… wie Herr Heydel es auch aussagte.

.

heydel2

.

Passt zur Tochter von Sandra L., die vom AK NSU kontaktiert wurde, vor Monaten bereits, die es aber vorzog nicht zu antworten.

.

Phantombild „Wohnmobil-Reservierer mit kleinem Kind“ (14.10.2011, Schreiersgrün, Fa. Knust) versus Sandra L., Mutter :

.

110511_phantom_arnold

.

Wir behaupten nicht, die Wahrheit zu wissen, verlangen jedoch neue Ermittlungen, und dieses Mal ohne BKA/LKA-Beschiss unter Weisung durch Innenministerium Berlin, unter Anleitung der Schlapphüte.

Dazu gehört unbedingt der DNA-Abgleich von Kindersandale etc im Wohnmobil Eisenach mit Emingers, mit Gerlachs und mit Sandra L. und dem Vater ihrer Tochter.

Mandy Strucks Tochter sei angeblich zu alt, Frau Arnold vom Verleiher hat sie auch nicht erkannt. Aber wenn man sowieso einmal dabei ist… die DNA-Spuren aussen am Wohnmobil bitte nicht „vergessen“ abzugleichen… Tilo Giesbers sollte man dort auch mit abgleichen, unbedingt. 60 DNA-Spuren müssen zugeordnet werden, auch die an den Heilbronner Tatwaffen!

.

8 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.